Grand Depart von Nizza

Tour 2020: Schon am zweiten Tag eine Bergetappe

18.03.2019  |  (rsn) - Bereits nach der vergangenen Austragung von Paris-Nizza hatte die A.S.O. den Grand Depart der Tour de France an die Zielstadt der Fernfahrt an der Côte d´Azur vergeben - zum zweiten Mal nach 1981. Am Montag nun gaben die Organisatoren bekannt, dass die 107. Auflage der Frankreich-Rundfahrt... Jetzt lesen

“Strecke wäre perfekt für ihn“

Froome macht Thomas den Giro schmackhaft

01.02.2019  |  (rsn) - Will da jemand einen Konkurrenten wegloben? Chris Froome (Sky) hält die Strecke des Giro d’Italia 2019 wie gemacht für einen seinen Mannschaftskollegen. "Geraint hat nach dem Vorfall, der ihn vor zwei Jahren das Maglia Rosa gekostet hatte, noch eine Rechnung offen. Und die Route ist... Jetzt lesen

Die Lösung zum Sky-Ausstieg?

Israel Cycling Academy denkt über Fusion mit WT-Team nach

09.01.2019  |  (rsn) - Die Israel Cycling Academy und ihr Besitzer Sylvan Adams, ein israelischer Immobilien-Riese, wollen zur Tour de France. Und zwar schnell. Schon im Jahr 2020 soll es für das ProContinental-Team, das dank des Giro-Starts in Jerusalem 2018 bei der Italien-Rundfahrt dabei war, soweit sein. Das... Jetzt lesen

Bora-hansgrohe Kapitän im Eurosport-Interview

Buchmann: “Top Ten bei der Tour - ambitioniert, aber realistisch“

17.12.2018  |  (rsn) - Auch wenn es bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt mit Rang zwölf für Emanuel Buchmann nicht nach Wunsch lief, nimmt der Kapitän von Bora - hansgrohe viel Zuversicht mit ins neue Jahr. Im Interview mit Eurosport am Rande des ersten Teamtreffens auf Mallorca blickte Buchmann auf eine... Jetzt ansehen

Tour-Chef will unvorhersehbare Rennen

Prudhomme spricht sich für Verbot von Powermetern aus

25.10.2018  |  (rsn) - Der obligatorische Teil mit der Streckenpräsentation der kommenden Tour de France 2019 war bereits beendet, da nahm sich Christian Prudhomme noch eines ganz anderen Themas an. "Wir bekräftigen unseren Wunsch, den Leistungsmessgeräten in den Rennen ein Ende zu setzen", teilte der... Jetzt lesen

Im Schnelldurchlauf

Die Strecke der 106. Tour de France im Video

25.10.2018  |  (rsn) - Die 106. Tour de France beginnt am 6. Juli in Brüssel und endet am 28. Juli in Paris. Dazwischen liegen 21 Etappen mit insgesamt 3460 Kilometern. Wie Tour-Direktor Christian Prudhomme am Donnerstag bei der Streckenpräsentation im Palais des Congrès de Paris mitteilte, weist die Strecke... Jetzt ansehen

Tour: Waliser bezwingt Dumoulin und Bardet, Froome Vierter

Thomas triumphiert in Alpe d’Huez beim Showdown der Favoriten

19.07.2018  |  (rsn) - Am Ende musste der Sprint über den Sieg der 12. Etappe der 105. Tour de France nach Alpe d’Huez entscheiden. Auf den legendären 21 Kehren zuvor überstanden fünf Fahrer den Zermürbungskampf der Favoriten, die meisten Reservent im Schlusssprint hatte Geraint Thomas (Sky) der Mann in... Jetzt lesen

Verwirrspiel um die Kapitänsrolle

Sky-Dominanz: Der Tour droht eine “One-Team-Show“

19.07.2018  |  (rsn) - Bradley Wiggins meldete sich mal wieder zu Wort. Der frühere Tour-Sieger, selten um eine klare Meinung verlegen, begleitet die Tour in diesem Jahr mit einem eigenen Podcast im britischen Programm von Eurosport. Dort sinniert er launisch über das sportliche Treiben und kommt dabei... Jetzt lesen

Thomas nach Doppelschag bei der Tour in Gelb

Sky deklassiert die Konkurrenz auf der zweiten Alpenetappe

18.07.2018  |  (rsn) - Die 11. Etappe der 105. Tour de France mit der Bergankunft in La Rosière bot am Anfang und am Ende des Feldes einiges an Dramatik. Während vorne die zweite Alpenetappe zur großen Show der britischen Equipe Sky wurde, kämpften hinten die Sprinter um die Karenzzeit – manche vergebens.... Jetzt lesen

Tour: Van Avermaet verteidigt clever sein Gelbes Trikot

Alaphilippe schlägt in den Alpen zurück und erlöst die Franzosen

17.07.2018  |  (rsn) - Bereits vier Kilometer vor dem Ziel reckte Julian Alaphilippe den erhobenen Daumen in die Kameras der Begleitmotorräder und zeigte offen seine Freude. Der Vorsprung war groß genug, der Sieg auf der 10. Etappe der 105. Tour de France zwischen Annecy und Le Grand-Bornand war ihm nicht mehr... Jetzt lesen

Däne hat mehr als sieben Minuten Vorsprung

Kragh Andersen: Ein Kandidat für das Weiße Trikot der Tour?

17.07.2018  |  (rsn) - Der erste Tag im Sondertrikot einer Tour de France ist immer etwas Besonderes. Man sticht plötzlich aus der Masse heraus, ist ein gefragter Mann bei Fans und Presse, erhält einen Extra-Applaus beim Einschreiben und darf die Tour-Etappe aus der ersten Reihe in Angriff nehmen. Momente, die... Jetzt lesen

Niederländer erwartet drei brutale Alpenetappen

Dumoulin: “Das wird definitiv eine andere Tour de France“

17.07.2018  |  (rsn) - Mit einem Rückstand von 2:03 Minuten auf Spitzenreiter Greg Van Avermaet (BMC) ging Tom Dumoulin in den ersten Ruhetag der 105. Tour de France. Mit den Konkurrenten im Kampf um den Gesamtsieg liegt er allerdings auf Augenhöhe, sein Abstand zu Titelverteidiger Chris Froome (Sky) etwa... Jetzt lesen

Vertragsverlängerung mit Van Avermaet

CCC steigt ein – Zukunft des BMC-Teams gesichert

16.07.2018  |  (rsn) - Die Zukunft der amerikanischen Mannschaft BMC ist gesichert. Der Betreiber Continuum Sports hat ab 2019 in dem polnischen Schuh- und Taschenunternehmen CCC einen neuen Titelsponsor gefunden. Das gab das Team während des ersten Ruhetags der 105. Tour de France bekannt. Derzeit finanziert CCC... Jetzt lesen

Untersuchung im Röntgenwagen

“Mehrere Verletzungen“ - Tony Martin in Massensturz verwickelt

14.07.2018  |  (rsn) - Auch die 8. Etappe dieser 105. Tour de France zwischen Dreux und Amiens blieb nicht von Stürzen verschont. 17 Kilometer vor dem Ziel knallte es heftig im Feld, zahlreiche Fahrer gingen zu Boden. Darunter auch Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors), Daniel Martin (Team UAE) sowie Tony Martin... Jetzt lesen

Gaviria in Chartres gegen Groenewegen chancenlos

Lefevere: “Das muss man akzeptieren“

14.07.2018  |  (rsn) - Auch Sprintniederlagen gehören zur Tour de France dazu. Diese Erfahrung musste nun auch Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) im Ziel der 6. Etappe der diesjährigen 105. Frankreich-Rundfahrt machen. Zwei Sprintbeteiligungen, zwei Siege, lautete zuvor die makellose Bilanz des... Jetzt lesen

An der Mûr die Zeit der zweiten Plätze beendet

Für den “Nearly Man“ ein Sieg mit Signalwirkung?

13.07.2018  |  (rsn) - Es sah wieder verdächtig nach Harakiri aus, was Daniel Martin im Finale der 5. Etappe dieser 105. Tour de France ablieferte. Rund 1,2 Kilometer vor dem Ziel schoss er an der Mur de Bretagne aus dem Feld heraus, der Weg zum Ziel bei Gegenwind erschien noch weit. Der Ire ist bekannt für... Jetzt lesen

Tour: Ire einen Platz besser als 2015

Dan Martin gelingt an der Mûr de Bretagne die Revanche

12.07.2018  |  (rsn) - Beim letzten Besuch der Tour de France an der Mûr de Bretagne blieb Daniel Martin im Jahr 2015 nur Platz zwei hinter Alexis Vuillermoz (AG2R). Drei Jahre später ließ der Ire jedoch nichts anbrennen. Mit einem frühen Antritt sicherte sich Martin an der bretonischen Mur den Tagessieg der... Jetzt lesen

Weltmeister auf 4. Tour-Etappe knapp geschlagen

Sagan: “Ich muss auf einen Fehler von Gaviria warten“

10.07.2018  |  (rsn) - Was Peter Sagan (Bora-hansgrohe) seit Jahren von den meisten anderen Top-Sprintern abhebt, ist seine Konstanz. Auch bei dieser Tour de France startete der Weltmeister mit drei Podiumsplätzen bei den ersten drei Sprintentscheidungen. Rang zwei zum Auftakt in Fontenay-le-Comte und dem... Jetzt lesen

Kolumbianer gewinnt 4. Tour-Etappe

Gaviria und Quick-Step trotzen allen Widerständen, Greipel Dritter

10.07.2018  |  (rsn) - "Another one" schrie Philippe Gilbert den Reportern im Vorbeifahren in Sarzeau zu. Die ohnehin in dieser Saison erfolgsverwöhnte Equipe Quick-Step Floors bleibt auch bei dieser Frankreich-Rundfahrt tonangebend, verbuchte auf der 4. Etappe den zweiten Tagessieg durch Sprinter Fernando... Jetzt lesen

Bahrain-Merida im Tour-Zeitfahren auf Platz elf

Zeitverlust mit Ansage – Nibali ist seinen Vorteil los

10.07.2018  |  (rsn) - Pressemitteillungen sind naturgemäß wohlgesonnen formuliert. Das Positive ist stets hervorzuheben, negativ auszulegende Beschreibungen sind möglichst zu vermeiden. Auch die von Bahrain-Merida zum Mannschaftszeitfahren der 3. Etappe der Tour de France machte da keine Ausnahmen und sprach... Jetzt lesen

Trek-Profi hofft auf seinen zweiten Tour-Start

Gogl: “Es sind mehr als acht gute Fahrer für die Plätze verfügbar“

25.06.2018  |  (rsn) - Gemeinsam mit seinem Teamkollegen John Degenkolb bereitete sich Michael Gogl zuletzt in Fuschl am See auf die Tour de France vor. Am Montag gibt sein Team die Namen der acht Starter bekannt. Der Österreicher hofft, nach 2017 erneut bei der Grand Boucle dabei zu sein, weiß aber, "dass im... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Valverde         4168
 2. Yates            3160   
 3. Viviani          3106

Weltrangliste - Nationenwertung

(20.10.2018)

 1.Belgien           14668
 2.Frankreich        13628
 3.Spanien           11867

WorldTour - Einzelwertung

(02.10.2018)

 1. Yates             3072
 2. Sagan             2992
 3. Valverde          2539

WorldTour - Teamwertung

(02.10.2018)

 1. Quick-Step Floors  12863
 2. Sky               9753
 3. Bora-hansgrohe    8459

Europe Tour - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Dupont            1066
 2. Hofstetter        1028
 3. Ackermann         1020

Europe Tour - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Wanty             4113
 2. Cofidis           3434
 3. Androni           3012

Europe Tour - Nationenwertung

(22.10.2018)

 1. Belgien           5489
 2. Italien           5335
 3. Frankreich        5111

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(20.10.2018)

 1. Van Vleuten       1923
 2. Van Der Breggen   1912
 3. Vos               1764

Weltrangliste - Teamwertung

(20.10.2018)

 1. Boels Dolmans     4984
 2. Michelton Scott   4982
 3. Sunweb            3938

Weltrangliste - Nationenwertung

(03.09.2018)

 1. Niederlande       8144
 2. Italien           3858
 3. USA               3627

World Tour - Einzelwertung

(03.10.2018)

 1. Van Vleuten       1411
 2. Vos               1394 
 3. Van Der Breggen   1323

World Tour - Teamwertung

(03.10.2018)

 1. Boels Dolmans   4329
 2. Michelton Scott 3973
 3. Sunweb          3269