Anzeige
PROFI-RADSPORT
News   |   Ergebnisse   |   Teams   |   Fahrer   |   TV-Termine   |   Rennkalender   |   Archiv   |   Sonderseiten

Gesamtsieger von 2014 vom Sturz erholt

Tour-Aus beschert der Polen-Rundfahrt Sagan und Majka

25.07.2017  |  (rsn) - Bei der am Samstag beginnenden 74. Auflage der Polen-Rundfahrt (29. Juli - 4. August) darf sich Renndirektor Czeslaw Lang auf ein stark besetztes Bora-hansgrohe-Team freuen. Das siebenköpfige Aufgebot des WorldTour-Rennstalls aus Raubling wird von Weltmeister Peter Sagan und dem Polen Rafal... Jetzt lesen

Wagners Tour-Tagebuch

"Hey Dylan, wir bremsen hier aber nicht!“

25.07.2017  |  (rsn) - Da war er also gekommen - der letzte Tag der Tour de France 2017. Schon irgendwie irre und sehr verrückt, wie schnell diese drei Wochen jetzt vergangen sind. Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen, dass wir in Düsseldorf in dieser unglaublichen Kulisse unterwegs waren und dass ich... Jetzt lesen

Ire will im nächsten Jahr noch höher hinaus

Tour-Sechster - Dan Martin hat Höhenluft geschnuppert

24.07.2017  |  (rsn) – Im letzten Jahr peilte Dan Martin (Quick-Step Floors) erstmals das Gesamtklassement der Tour de France an – und wurde nach einer aggressiven Vorstellung Neunter. Auch in diesem Jahr war der Ire oft an der Spitze der Favoritengruppe zu sehen und wurde nach einer überzeugenden Vorstellung... Jetzt lesen

Kolumbianer wird Tour-Zweiter

Uran will 2018 das Gelbe Trikot erobern

24.07.2017  |  (rsn) – Vor der 104. Tour de France wurden zahlreiche Kandidaten für das Podium in Paris genannt. Kaum einmal fiel dabei der Name von Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) – und das, obwohl der Kolumbianer bereits zwei Mal Zweiter wurde beim Giro d’Italia. Diese Ergebnisse liegen allerdings schon... Jetzt lesen

Tour de Wallonie: Belgier gewinnt 3. Etappe

Teuns baut nach Attacke im Schlussanstieg seine Führung aus

24.07.2017  |  (rsn) – Mit einem entschlossenen Antritt auf dem steilen Schlusskilometer hat sich Dylan Teuns (BMC) die 3. Etappe der Tour de Wallonie (2.HC) gesichert und damit seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Der 25-jährige Belgier siegte nach 181 Kilometern in Houffalize mit je neun Sekunden... Jetzt lesen

Bahrain-Merida erlebt desaströses Tour-Debüt

Mauduit: "Wir haben die Gruppe zu hart trainieren lassen"

24.07.2017  |  (rsn) - Schlechter hätte die erste Tour de France für Bahrain-Merida nicht verlaufen können: Schon im Auftaktzeitfahren von Düsseldorf stürzte Kapitän Ion Izagirre schwer und zog sich dabei einen Lendenwirbelbruch zu. Für den Spanier war damit die Saison und - wie sich schnell herausstellen sollte -... Jetzt lesen

Mit dem letzten Sprint der Tour zufrieden

Greipel: "Mir haben zehn Meter gefehlt"

24.07.2017  |  (rsn) - Nachdem der erste Ärger verraucht war, gönnte sich André Greipel (Lotto Soudal) am Sonntag auf den Champs-Élysées ein Bierchen und wirkte schon wieder recht entspannt - und das, obwohl ihm der junge Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) zum Finale der 104. Tour de France den dritten Sieg in... Jetzt lesen

Pressestimmen zur Froomes viertem Tour-Sieg

"Mehr Vernunft als Leidenschaft"

24.07.2017  |  Berlin (dpa) - Iinternationale Pressestimmen zur 104. Tour de France: FRANKREICH: «L`Èquipe» «Die Dominanz von Christopher Froome bei der Tour de France war ein weiteres Mal erdrückend. Zwar hat der Sky-Teamchef während dieser 104. Austragung keine einzige Etappe gewonnen, was ihm bei seinen... Jetzt lesen

Geht Landa, kommt Bergkönig Barguil?

Giro-Tour-Double 2018 für Froome eine Option?

24.07.2017  |  Paris (dpa) - Die "engste Tour" seiner Karriere wird Chris Froome (Sky) noch einige Zeit in den Knochen stecken. Trotzdem hat der mittlerweile viermalige Champion die nächsten Herausforderungen bereits im Visier. Weil die 105. Tour de France wegen der Fußball-WM im kommenden Jahr am 7. Juli... Jetzt lesen

Teamchef Denk stolz auf Bora-hansgrohe

Selig 9. auf den Champs-Élysées: "Es wäre mehr drin gewesen"

24.07.2017  |  (rsn) - Tour-Debütant Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) beendete die Schlussetappe der 104. Frankreich-Rundfahrt auf einem respektablen neunten Rang. Doch der 28-jährige Berliner hatte sich nach 103 Kilometern von Montgeron nach Paris im Massensprint auf den Champs Élysées mehr ausgerechnet, wie er im... Jetzt lesen

Tour-Finale "frustrierend und enttäuschend"

Degenkolb auf den Champs Élysées von Defekt ausgebremst

24.07.2017  |  (rsn) - Die 104. Tour de France war nicht die des John Degenkolb (Trek-Segafredo). Auch bei seiner fünften Teilnahme verpasste der Oberurseler den erhofften ersten Etappensieg. Dazu kam der schwere Sturz auf der 4. Etappe, der Degenkolb fast aus dem Rennen warf - und zum großen Finale auf den Champs... Jetzt lesen

Wagners Tour-Tagebuch

Etappensieg für Dylan!

24.07.2017  |  (rsn) - Hallo liebe Gemeinde, wenn Ihr das Finale der letzten Etappe am gestrigen Abend mitverfolgt habt, ist Euch sicherlich nicht entgangen, dass der Traum: "Etappensieg für Dylan“ nun wirklich auf den buchstäblich allerletzten 300 Metern der Tour de France noch Wahrheit wurde. Was für ein geiler... Jetzt lesen

Norweger vor Wechsel zum UEA Team Emirates

Kristoff verlässt Katusha-Alpecin, ist der Weg frei für Kittel?

24.07.2017  |  (rsn) – Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) steht vor einem Wechsel zum UAE Team Emirates. Das meldet die norwegische Sportseite VG. Kristoff selber bestätigte, dass er einen Vorvertrag unterschrieben habe, ohne den Namen des Rennstalls zu nennen. Laut VG soll es sich dabei um das UAE Team Emirates... Jetzt lesen

Groenewegen und Froome jubeln

Highlight-Video der 21. Etappe der 104. Tour de France

23.07.2017  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hat am letzten Tag der 104. Tour de France den größten Erfolg seiner Karriere eingefahren. Der 24 Jahre alte Niederländer setzte sich auf der abschließenden 21. Etappe über 103 Kilometer von Montgeron nach Paris auf die Champs-Élysées im Sprint deutlich vor... Jetzt lesen

Fakten zur 104. Tour de France

Die zweitschnellste Frankreich-Rundfahrt aller Zeiten

23.07.2017  |  (rsn) - Die 104. Tour de France hat mit der Zielankunft in Paris ihr Ende gefunden. Wie nach jeder Frankreich-Rundfahrt müssen die Geschichtsbücher nun überarbeitet werden. Wir haben einige Fakten dazu zusammengestellt. Für Chris Froome war es der fünfte Podiumsbesuch in Paris (vier Siege, einmal... Jetzt lesen

Noch einen Tour-Sieg vom Rekord entfernt

Froome: "Jetzt ist die Zeit für eine Party"

23.07.2017  |  Paris (dpa) - Direkt hinter dem Zielstrich auf den Champs Élysées wartete Söhnchen Kellan als erster Gratulant, dann lauschte Chris Froome (Sky) andächtig den Klängen von "God save the Queen". Die britische Nationalhymne wird in Paris zum Dauerbrenner, zum vierten Mal wurde sie schon zu Ehren... Jetzt lesen

Niederländer bezwingt Greipel zum Tour-Finale

Groenewegen beendet auf den Champs-Élysees die deutsche Serie

23.07.2017  |  (rsn) - In den vergangenen vier Jahren gewann immer ein deutscher Sprinter zum Abschluss der Tour de France auf den Champs-Élysées. 2013 und 2014 war es Marcel Kittel, in den letzten beiden Jahren holte sich André Greipel jeweils den Sieg auf dem Prachtboulevard der französischen Hauptstadt. Zum... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 104. Tour de France

Groenewegen schlägt Greipel in Paris, Froome hat Gelb

23.07.2017  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hat am letzten Tag der 104. Tour de France den größten Erfolg seiner Karriere eingefahren. Der 24 Jahre alte Niederländer setzte sich auf der abschließenden 21. Etappe über 103 Kilometer von Montgeron nach Paris auf die Champs-Élysées im Sprint deutlich vor... Jetzt lesen

Groenewegen gewinnt den letzten Sprint

Das Finale der 21. Etappe der Tour de France im Video

23.07.2017  |  (rsn) - Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hat am letzten Tag der 104. Tour de France den größten Erfolg seiner Karriere eingefahren. Der 24 Jahre alte Niederländer setzte sich auf der abschließenden 21. Etappe über 103 Kilometer von Montgeron nach Paris auf die Champs-Élysées im Sprint deutlich vor... Jetzt lesen

104. Tour de France

Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe

23.07.2017  |  (rsn) - Zum Start der 104. Tour de France in Düsseldorf sind am Samstag 198 Rad-Profis angetreten. Längst nicht alle werden am 23. Juli das Ziel in Paris erreichen. Sturzverletzungen, Erkrankungen oder ein schwarzer Tag in den Bergen - es gibt viele Gründe, die einen Fahrer zur Aufgabe zwingen... Jetzt lesen

Tour de Wallonie: Coquard nur Achter

De Buyst lässt in Seraing Morkov und Jules hinter sich

23.07.2017  |  (rsn) – Jasper De Buyst (Lotto Soudal) hat die schwere 2. Etappe der Tour de Wallonie (2.HC) gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 191 Kilometern von Chaudfontaine nach Seraing im Sprint eines stark dezimierten Feldes vor dem Dänen Michael Morkov (Katusha-Alpecin) und dem Franzosen Justin Jules (WB... Jetzt lesen

Ergebnismeldung Tour of Quinghai Lake

Thurau fährt an seinem Geburtstag auf Rang drei vor

23.07.2017  |  (rsn) - An seinem 29. Geburtstag hat Björn Thurau (Kuwait-Cartucho.es) auch in sportlicher Hinsicht allen Grund zur Freude. Der Hesse fuhr auf der 8. Etappe der Tour of Quinghai Lake (2.HC) beim Tagessieg des Ukrainers Oleksandr Polivoda (Kolss) als Vierter über den Zielstrich und verbesserte sich... Jetzt lesen

Dritter in Cottbus, Carstensen siegt

Huppertz baut Führung in Rad-Bundesliga aus

23.07.2017  |  (rsn) - Einen Tag, nachdem er die Führung in der Rad-Bundesliga übernommen hat, konnte Joshua Huppertz (Lotto-Kern Haus) seine Spitzenposition in der Gesamtwertung ausbauen. Beim Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus belegte Huppertz hinter dem Sieger Lucas Carstensen (Embrace the World) und Manuel... Jetzt lesen

In Paris könnte die Bilanz weiter verbessert werden

Auch 104. Frankreich-Rundfahrt wird zur Tour d`Allemagne

23.07.2017  |  (rsn/dpa) - Fünf Etappensiege durch "Le Kaiser" Marcel Kittel, ein stimmungsvoller Auftakt in Düsseldorf sowie steigende Einschaltquoten im TV. Der deutsche Radsport hat bei der 104. Tour de France eine Art Renaissance erlebt und nach dunklen Doping-Jahren bei den Fans wieder an Kredit gewonnen. ... Jetzt lesen

Comeback wohl schon am Freitag bei der Stehernacht

Kittel: "Die Verletzungen verheilen gut"

23.07.2017  |  (rsn/dpa) - Marcel Kittel (Quick Step Floors) hat sich von seinem Sturz bei der 104. Tour de France erholt. “Die Verletzungen verheilen gut. Ich hoffe, Ende nächster Woche wieder auf dem Rad zu sitzen und mich Freitag in Erfurt zu zeigen“, sagte Kittel der Bild am Sonntag. In Erfurt will... Jetzt lesen

Tour-Splitter

Froome nimmt Pfeifkonzert gegen ihn sportlich

23.07.2017  |  (rsn/dpa) - Tour-Sieger Chris Froome (Sky) nimmt das gegen ihn gerichtete gellende Pfeifkonzert  im Stade Vélodrome von Marseille beim Zeitfahren am vorletzten Tag in Marseille sportlich. "Ein französischer Fahrer war beim Start 23 Sekunden hinter mir. Wir fahren im Herzen von Marseille und kommen... Jetzt lesen

Wagners Tour-Tagebuch

Vier Typen im Verfolgungsmodus an der Wand von Marseille

23.07.2017  |  (rsn) - Marseille, eine Stadt, die in meiner sportlichen Laufbahn noch nicht allzu oft in Erscheinung getreten ist und somit eine Stadt, die mich heute sehr positiv überrascht hat. Bereits beim Warmfahren und Abfahren des Kurses gemeinsam mit Paul Martens und Primož Roglič ist uns das... Jetzt lesen

Eine Sekunde vor Landa gerettet

Bardets Zeitfahrschwäche kostete ihn fast noch das Tour-Podium

23.07.2017  |  (rsn) - Es fehlte nicht viel, und das letzte Zeitfahren der 104. Tour de France wäre für Romain Bardet in einem Desaster geendet. Der als vorletzter der noch 167 Teilnehmer ins Rennen gegangene Franzose rettete sich gerade noch so vor dem zwei Minuten nach ihm gestarteten Chris Froome (Sky) im Stade... Jetzt lesen

Vierter Gesamtsieg war aber hart umkämpft

Froome auf dem Weg zu den Größten der Tour-Geschichte

23.07.2017  |  (rsn) - Chris Froome (Sky) wurde vor und während der 104. Tour de France nicht müde zu betonen, dass diese Frankreich-Rundfahrt seine größte Herausforderung werden würde. Richtig abgenommen wurde dem Titelverteidiger das von den Wenigsten, nach drei Wochen Tour muss aber genau das festgehalten... Jetzt lesen

Transfermarkt

Kittel der einzige Wechselkandidat unter den deutschen Tour-Startern

23.07.2017  |  (rsn) - Die Tour de France ist nicht nur das größte Radrennen der Welt, sondern auch ein Marktplatz für anstehende Transfers. Die deutschen Tour-Starter konnten sich dieses Treiben in diesem Jahr relativ gelassen anschauen. André Greipel und Marcel Sieberg etwa stehen bei Lotto Soudal noch bis Ende... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten
23.07.2017    Kurz und knackig: André Greipel 23.07.2017    1047 Kilometer auf der Flucht reichten De Gendt nicht 23.07.2017    Vor dem letzten Sprint ein Schaulaufen für Froome und Voeckler 23.07.2017    Spekenbrink: "Das sind drei Tour de France in einer" 22.07.2017    Martin, Arndt, Sütterlin & Politt: Vier Deutsche in Top 13 22.07.2017    Küng: "Habe mir im Anstieg vielleicht zu wenig zugetraut" 22.07.2017    Buchmann: "In den kommenden Jahren ist noch mehr möglich" 22.07.2017    Froome holt sich das vierte Gelbe Trikot ohne einen Etappensieg 22.07.2017    Bora-hansgrohe: In Marseille jubelte der ganz Bus! 22.07.2017    Bodnar gewinnt Zeitfahren, Froome sein viertes Gelbes Trikot 22.07.2017    Thomas` späte Attacke bringt gleich doppelten Lohn 22.07.2017    Lotto-Kern Haus dominiert Bundesliga-Zeitfahren in Cottbus 22.07.2017    Startzeiten des Tour-Einzelzeitfahrens von Marseille 22.07.2017    Die Strecke der 20. Tour-Etappe in der Video-Animation 22.07.2017    Sunweb belohnt Arndt mit Dreijahresvertrag 22.07.2017    Stiehlt Küng Froome in Marseille die Show? 22.07.2017    Eine arbeitnehmerfreundliche Sportaktivität 22.07.2017    Tony Martin: "Ich gehe auf Angriff gepolt ins Rennen!" 22.07.2017    Tour-Entscheidung vor 67.000 Zuschauern im Stade Vélodrome 22.07.2017    Der Kampf gegen die Uhr entscheidet über den Tour-Sieg 22.07.2017    Highlight-Video der 20. Etappe der 104. Tour de France 22.07.2017    Kurz und knackig: Tony Martin 22.07.2017    Bora-hansgrohe und Sunweb fehlen bei Rad am Ring 22.07.2017    Ackermann führt das deutsche Aufgebot an 22.07.2017    Ständiges Auf und Ab durch Belgiens Hügellandschaft 21.07.2017    Highlight-Video der 19. Etappe der 104. Tour de France 21.07.2017    De Gendt: Im GTA-Stil zur fehlenden Trophäe fürs Privat-Museum? 21.07.2017    Arndt von Boasson Hagens Konterattacke überrumpelt 21.07.2017    Boasson Hagen bricht in Salon-de-Provence den Tour-Bann 21.07.2017    Froome: "Der Kurs in Marseille sollte mir liegen" 21.07.2017    Diesmal erspart sich Boasson Hagen das Foto-Finish 21.07.2017    Tony Martin startet um 14:56 Uhr, Molard ist der Dauerbrenner 21.07.2017    Keukeleire vergaß im Kreisverkehr die Teambesprechnung 21.07.2017    Das Finale der 19. Etappe der Tour de France im Video 21.07.2017    Arndt muss sich nur Boasson Hagen geschlagen geben 21.07.2017    Martens bleibt zwei weitere Jahre bei LottoNL-Jumbo 21.07.2017    Cannondale-Drapac präsentiert neuen Sponsor 21.07.2017    Sprintet Greipel heute zum lang ersehnten Tour-Etappensieg? 21.07.2017    Bardet: "Wir haben dem Rennen unseren Stempel aufgedrückt" 21.07.2017    Kwiatkowski überrascht mit kuriosem Stopp am Straßenrand 21.07.2017    Bora-hansgrohe versemmelt Chance auf Etappenjagd 21.07.2017    Gar nicht mal so lahm für einen "Ruhetag" 21.07.2017    Kurz und knackig: Christian Knees 21.07.2017    Reichen die Kräfte der Sprinterteams noch für den längsten Tag? 20.07.2017    Barguil: "Ich lebe seit zwei Wochen meinen Traum" 20.07.2017    Highlight-Video der 18. Etappe der 104. Tour de France 20.07.2017    Froome: Alle Zeichen stehen auf Sieg 20.07.2017    Bardet gibt am Izoard alles, aber Froome ist zu stark 20.07.2017    Barguil siegt am Izoard, Froome souverän, Bardet wieder Zweiter 20.07.2017    Van Vleuten am Izoard eine Klasse für sich 20.07.2017    Das Finale der 18. Etappe der Tour de France im Video 20.07.2017    Poljanskis Beine lösen heftige Diskussionen aus 20.07.2017    Kittel am Sonntag auf den Champs-Élysées - aber nur zum Feiern 20.07.2017    Klier: "Am Izoard gibt es einen Kampf Mann gegen Mann" 20.07.2017    Auch Kristoff auf der 17. Etappe gestürzt 20.07.2017    Froome ist mit seinem Tour-Polster zufrieden 20.07.2017    Champagner - Rogla holt den Etappensieg für unser Team! 20.07.2017    Bardet: Angriff auf Gelb gescheitert - "habe nichts zu bedauern" 20.07.2017    Die Schwerste kommt zum Schluss! 20.07.2017    Highlight-Video der 17. Etappe der Tour de France
RADSPORT-NEWS.COM APP
SEITE DURCHSUCHEN
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • VOO-Tour de Wallonie (2. HC, BEL)
  • Prueba Villafranca-Ordiziako (1.1, ESP)
  • Saint Francis Tulsa Tough (CRT, USA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste

(24.07.2017)

 1. Van Avermaet     5057
 2. Sagan            3896
 3. Valverde         3295
 4. Quintana         3275
 5. Froom            3066

WorldTour

(23.07.2017)

 1. Van Avermaet     2628
 2. Valverde         2105
 3. Martin,D.        2040
 4. Porte            1882
 5. Dumoulin         1851

WorldTour Teams

(23.07.2017)

 1. Quick-Step      10100
 2. BMC              8198
 3. Sky              8011

WorldTour Nationen

(23.07.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17

Europe Tour

(24.07.2017)

 1. Bouhanni        1311
 2. Colbrelli       1075
 3. Demare          1070

Europe Tour Teams

(24.07.2017)

 1. Cofidis          3555
 2. Androni          2917
 3. Direct Energy    2851

Europe Tour Nationen

(24.07.2017)

1.  Frankreich       6218
2.  Belgien          5517
3.  Italien          5322

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste

(24.07.2017)

 1. Van Der Breggen 1341
 2. Van Vleuten     1190
 3. Niewiadoma      1102
 4. Longo Borghini  1072
 5. Van Dijk         876

Weltrangliste Teams

(24.07.2017)

 1. Boels Dolmans   3497
 2. Sunweb          2721
 3. Orica Scott     2385

Weltrangliste Nationen

(24.07.2017)

 1. Niederlande     4877
 2. Italien         2842
 3. Australien      2353

Women's WorldTour

(24.07.2017)

 1. Van der Breggen  837
 2. Van Vleuten      778
 3. Niewiadoma       758

Women's WorldTour Teams

(24.07.2017)

 1. Boels Dolmans   2415
 2. Wiggle High5    1397
 3. Orica Scott     1380

Women's WorldTour Nationen

(24.07.2017)

keine Wertung für diese 
Kategorie ab Saison 2016/17