Als Vorbereitungsrennen auf die Tour

Polen-Rundfahrt: Organisatoren hoffen auf August-Termin

Foto zu dem Text "Polen-Rundfahrt: Organisatoren hoffen auf August-Termin"
Pavel Sivakov (Ineos) hat 2019 die 76. Polen-Rundfahrt gewonnen. | Foto: Cor Vos

22.04.2020  |  (rsn) - Die Organisatoren der Polen-Rundfahrt sind bereit, ihr Rennen im August stattfinden zu lassen und werben damit, dass es zur Vorbereitung auf die Tour de France dienen könnte, die vom 29. August bis zum 20. September ausgetragen werden soll. Die 107. Frankreich-Rundfahrt bildet den Mittelpunkt des revidierten Rennkalenders, der im Herbst zudem noch den Giro, die Vuelta sowie die fünf Monumente und weitere Rennen vorsieht.

“Wir haben es mit einem prall gefüllten Kalender zu tun und die Frage ist, ob die Corona-Krise bis dahin abgewendet sein wird. Wir sind jedoch bereit, die Tour de Pologne zu organisieren“, sagte Rennleiter Czeslaw Lang der polnischen Website rowery.org und schloss dabei auch seine Hauptsponsoren, andere Partner sowie die Etappenorte mit ein. “Irgendwann müssen wir weitermachen. Die Welt geht weiter. Ein Radrennen kann auch eine heilende Wirkung haben. “

Die 77. Auflage der Polen-Rundfahrt war ursprünglich vom 5. bis zum 11. Juli geplant und hätte damit parallel zur Tour, die am 27. Juni in Nizza beginnen sollte, stattgefunden. Nun könnte nach Langs Vorstellung die Tour de Pologne der Frankreich-Rundfahrt vorangestellt werden. “Wir wissen aber sehr wohl, dass es für die UCI (Radsportweltverband) schwierig ist.“

Lang und sein Organisationsteam haben bereits beschlossen, nur fünf statt der ursprünglich sieben Etappen auszutragen und ziehen auch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen in Betracht. “Wir denken an eine Ausgabe mit weniger Zuschauern. Wir könnten das Ziel abschirmen oder spezielle Fanzonen einrichten“, so Lang, der auf baldige Klarheit hofft: “Wir wollen so schnell wie möglich Sicherheit."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)