Kolumbianer fokussiert sich auf 2021

Bernal: “Ich hatte eine schwierige Zeit“

Foto zu dem Text "Bernal: “Ich hatte eine schwierige Zeit“"
Egan Bernal (Ineos Grenadiers) | Foto: Cor Vos

10.10.2020  |  (rsn) - Der bei der Tour de France vorzeitig ausgestiegene Egan Bernal (Ineos Grenadiers) wird in diesem Jahr keine Rennen mehr bestreiten. Das kündigte der Kolumbianer auf Instagram an und bestätigte damit eine Meldung von cyclingnews.

"Ich werde in dieser Saison nicht mehr an Wettbewerben teilnehmen", schrieb der 23-jährige Bernal. “Nach den gesundheitlichen Problemen, die ich während der Tour hatte, konzentriere ich mich jetzt zu 100 Prozent auf meine Genesung und meine Rückkehr im Jahr 2021.“

Der Rundfahrtspezialist verließ die Tour de France Anfang letzten Monats nach der 16. Etappe wegen Knie- und Rückenproblemen. Zu diesem Zeitpunkt war der Vorjahressieger im Gesamtklassement schon aussichtslos zurückgefallen. "Ich hatte eine schwierige Zeit, aber das hat mich auch motiviert, noch härter zu arbeiten, um mich wieder gut auf dem Rad zu fühlen“, erklärte er.

Nachdem Bernal erst wieder zur neuen Saison ins Peloton zurückkehren wird, steht auch fest, dass bei der Vuelta a Espana, die als letzte GrandTour des Jahres am 25. Oktober beginnen wird, Chris Froome und Richard Carapaz bei Ineos Grenadiers eine Doppelspitze bilden werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine