Anzeige
Anzeige
Anzeige

15. bis 21. März

Die Renneinsätze der Fahrer aus deutschsprachigen Ländern

20.03.2021  |  (rsn) - Die Radsportsaison 2021 nimmt trotz der Corona-Pandemie an Fahrt auf, auch die deutschsprachigen Fahrer sind bereits wieder im Einsatz. Wir liefern Ihnen einen wöchentlichen Überblick über die Einsätze der Profis aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Luxemburg. Wir... Jetzt lesen

Im Tirreno-Zeitfahren von Van Aert geschlagen

Küng: Enttäuschung nach 90 Minuten auf dem heißen Stuhl

17.03.2021  |  (rsn) - Die Enttäuschung war riesengroß! Fast eineinhalb Stunden saß Stefan Küng (Groupama – FDJ) im abschließenden Zeitfahren der Fernfahrt Tirreno-Adriatico auf dem heißen Stuhl. Er durfte sich in San Benedetto als Sieger fühlen, hatte er doch Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna (Ineos... Jetzt lesen

Erste Niederlage nach acht Zeitfahrsiegen in Serie

Ganna: “Ich habe gezeigt, dass ich ein Mensch bin, kein Roboter“

17.03.2021  |  (rsn) - Mit der Referenz von acht Zeitfahrsiegen in Folge war Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) in den abschließenden Kampf gegen die Uhr der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gestartet. Doch Wout Van Aert (Jumbo – Visma) beendete auf dem 10,1 Kilometer langen Parcours in San Benedetto del Tronto mit... Jetzt lesen

Anzeige

Italiener wehrt im Tirreno-Zeitfahren Almeida ab

Fabbro gab alles und behauptete seinen Platz in den Top 5

17.03.2021  |  (rsn) - Ein Vergleich der Ergebnislisten von Tirreno-Adriatico 2020 mit denen der am Dienstag zu Ende gegangenen 56. Auflage der Fernfahrt verdeutlicht den Entwicklungssprung von Matteo Fabbro innerhalb eines halben Jahres. Im vergangenen September beendete der Italiener das Rennen mit 14:31... Jetzt lesen

Analyse zu Tirreno-Adriatico

Die “Fantastischen Vier“ dominieren den Radsport noch lange

16.03.2021  |  (rsn) - Klammert man Primoz Roglic (Jumbo - Visma) aus, der bis zum Schlusstag Paris-Nizza dominierte, so waren in dieser Woche die aktuell wohl besten Radprofis der Welt beim 56. Tirreno-Adriatico im direkten Aufeinandertreffen zu bestaunen.Tadej Pogacar (UEA Team Emirates) gewann die... Jetzt lesen

Zweiter Gesamtsieg bei zweiter Rundfahrt des Jahres

Pogacar: Mit weißer Weste bis zur Tour de France?

16.03.2021  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch am flachen Schlusstag entlang der Strandpromenade von San Benedetto del Tronto nichts mehr anbrennen lassen. Der Tour de France-Sieger verlor im 10,1 Kilometer langen Abschluss-Zeitfahren zwar zwölf Sekunden gegenüber dem Gesamtzweiten und... Jetzt lesen

Beide schlagen Ganna! Pogacar holt Gesamtsieg

Van Aert fängt Küng nach Traum-Zeitfahren am Ende noch ab

16.03.2021  |  (rsn) – Wout Van Aert (Jumbo – Visma) hat mit einer Gala-Vorstellung von einem Zeitfahren die Schlussetappe des 56. Tirreno-Adriatico gewonnen und damit auch die Sieges-Serie von Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) gebrochen. Nach acht Zeitfahrsiegen in Folge musste sich der... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno - Adriatico

Pogacar souveräner Gesamtsieger, Van Aert gewinnt Zeitfahren

16.03.2021  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat sich seinen zweiten Rundfahrtsieg der Saison nicht mehr nehmen lassen. Der Slowene, der zuletzt schon die UAE Tour gewonnen hatte, verteidigte im 11,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren von San Benedetto del Tronto als Vierter souverän seine... Jetzt lesen

Um 15:58 Uhr rollt Pogacar von der Rampe

Die Startzeiten aller Fahrer im Zeitfahren von Tirreno-Adriatico

16.03.2021  |  (rsn) - 164 Fahrer starten am Dienstag ins Abschlusszeitfahren von Tirreno-Adriatico über etwas mehr als zehn Kilometer im Küstenordt San Benedetto del Tronto an der Adria. Die Entscheidung über den Gesamtsieg der Fernfahrt fällt dabei kurz nach 16 Uhr, denn mit Zeitfahr-Vize-Weltmeister Wout... Jetzt lesen

Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 16. März

16.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Tirreno-Adriatico (2.UWT), 7. Etappe - 11,1km (EZF)Die Strecke: San Benedetto del... Jetzt lesen

Ausreißer düpieren die Sprinter

Highlight-Video der 6. Etappe von Tirreno-Adriatico

15.03.2021  |  (rsn) - Mads Würtz Schmidt (Israel Start-Up Nation) hat am vorletzten Tag von Tirreno-Adriatico seinen ersten Sieg in einem WorldTour-Rennen gefeiert. Der 26-jährige Däne setzte sich auf der 6. Etappe über 169 flache Kilometer von Castelraimondo nach Lido di Fermo im Sprint einer fünfköpfigen... Jetzt ansehen

Tirreno: Däne landet einen Ausreißercoup

Würtz Schmidt und seine Begleiter brechen die Moral des Feldes

15.03.2021  |  (rsn) - Viel fehlte nicht und Mads Würtz Schmidt (Israel Start-Up Nation) hätte schon auf der Königsetappe von Tirreno-Adriatico einen großen Coup gelandet. Bei der Bergankunft in Prato di Tivo wurde der Däne allerdings rund vier Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt. Doch davon ließ sich... Jetzt lesen

Gogl bei Tirreno-Adriatico ausgestiegen

Knieprobleme behoben: Cosnefroy gibt Ende März Saisondebüt

15.03.2021  |  (rsn) - Benoît Cosnefroy hat seine Knieverletzung auskuriert und kann am 28. März beim französischen Eintagesrennen Cholet-Pays de la Loire sein Saisondebüt geben. Das kündigte seine Equipe AG2R Citroën auf Twitter an. Der 25-jährige Franzose klagte im Januar über Knieschmerzen besonders... Jetzt lesen

Bora-Profi nun schon Gesamtfünfter

Tirreno-Adriatico: Fabbros Weg zeigt weiter nach oben

15.03.2021  |  (rsn) - Nach der Königsetappe von Tirreno-Adriatico kündigte Matteo Fabbro an, seinen neunten Gesamtrang an den letzten drei Tagen verteidigen zu wollen. Nach dem spektakulären fünften Teilstück findet sich der Profi von Bora hansgrohe sogar auf dem fünften Platz wieder und hat gute Chancen,... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Würtz Schmidt feiert Ausreißersieg, Pogacar ungefährdet

15.03.2021  |  (rsn) - Mads Würtz Schmidt (Israel Start-Up Nation) hat am vorletzten Tag von Tirreno-Adriatico seinen ersten Sieg in einem WorldTour-Rennen gefeiert. Der 26-jährige Däne setzte sich auf der 6. Etappe über 169 flache Kilometer von Castelraimondo nach Lido di Fermo im Sprint einer fünfköpfigen... Jetzt lesen

Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 15. März

15.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Tirreno-Adriatico (2.UWT), 6. Etappe - 169kmDie Strecke: Castelraimondo - Lido di... Jetzt lesen

5. Tirreno-Etappe an Spannung nicht zu überbieten

Van der Poel gegen Pogacar - ein Zweikampf der Extreme!

14.03.2021  |  (rsn) - Drei überragende Radprofis kämpfen bei Tirreno-Adriatico gegeneinander! Das Ergebnis sind atemberaubende Etappen, wie die fünfte über 205 Kilometer von Castellalto nach Castelfidardo, die Geschichte geschrieben hat. Die Protagonisten in den Hauptrollen bei regnerischem und kühlem... Jetzt lesen

Van der Poel rettet sich ins Ziel

Highlight-Video der 5. Etappe von Tirreno-Adriatico

14.03.2021  |  (rsn) - Mit einem weiteren denkwürdigen Auftritt hat Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) beim 56. Tirreno-Adriatico seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Nach einer Attacke auf den letzten rund 50 Kilometern entschied der Niederländer die 5. Etappe über 205 Kilometer von Castellalto nach... Jetzt ansehen

Tirreno: Nach zweitem Etappensieg “völlig leer“

Van der Poel wehrt mit letzter Kraft Pogacar ab

14.03.2021  |  (rsn) - Er hatte nicht einmal die Kraft zum Jubeln, als er über die Ziellinie rollte: Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) hat sich mit den allerletzten Körnern seinen zweiten Sieg bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gesichert. Der Niederländische Meister gewann die 205 Kilometer lange... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Van der Poel gewinnt 5. Etappe, Pogacar baut Führung aus

14.03.2021  |  (rsn) - Mit einem weiteren denkwürdigen Auftritt hat Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) beim 56. Tirreno-Adriatico seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Nach einer Attacke auf den letzten rund 50 Kilometern entschied der Niederländer die 5. Etappe über 205 Kilometer von Castellalto nach... Jetzt lesen

Tirreno: Italiener mit starker Vorstellung in die Top Ten

Fabbro sprang auf Königsetappe für schwächelnden Konrad ein

14.03.2021  |  (rsn) - Als Helfer für Patrick Konrad beim 56. Tirreno-Adriatico angetreten, ist Matteo Fabbro nach der gestrigen Königsetappe die Klassementhoffnung des deutschen Teams Bora - hansgrohe. Während der Österreicher im Schlussanstieg zum Prati di Tivo den Anschluss an die Favoritengruppe um den... Jetzt lesen

Als Van-Aert-Helfer bei Tirreno im Einsatz

Martens: “Wir machen da weiter, wo wir 2020 aufgehört haben“

14.03.2021  |  (rsn) - Auch wenn er auf der Königsetappe sein Blaues Trikot an Tagessieger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) abtreten musste, hat Wout Van Aert beim 56. Tirreno-Adriatico beste Chancen, zumindest auf das Schlusspodium zu kommen. Vom neuen Spitzenreiter Pogacar trennen den Belgier, der am Samstag... Jetzt lesen

8. bis 14. März

Die Renneinsätze der Fahrer aus deutschsprachigen Ländern

14.03.2021  |  (rsn) - Die Radsportsaison 2021 nimmt trotz der Corona-Pandemie an Fahrt auf, auch die deutschsprachigen Fahrer sind bereits wieder im Einsatz. Wir liefern Ihnen einen wöchentlichen Überblick über die Einsätze der Profis aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Luxemburg. Wir... Jetzt lesen

Paris-Nizza, Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 14. März

14.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 8. Etappe - 93kmDie Strecke: Le Plan-du-Var - Levens, kurze,... Jetzt lesen

35 Sekunden trennen die Kontrahenten

Tirreno–Adriatico wird zum Duell Pogacar gegen Van Aert

13.03.2021  |  (rsn) - Wout Van Aert (Jumbo – Visma), Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick Step), Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) und Tadej Pogacar (UAE Team Emirates): die Liste der Etappengewinner bei Tirreno – Adriatico könnte nach vier Tagen kaum exklusiver sein. Vor den letzten drei... Jetzt lesen

Pogacar auf dem Weg zum Gesamtsieg

Highlight-Video der Königsetappe von Tirreno-Adriatico

13.03.2021  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auf der Königsetappe des 56. Tirreno-Adriatico zugeschlagen und mit seinem dritten Saisonsieg Wout Van Aert (Jumbo - Visma) das Blaue Trikot des Spitzenreiters abgenommen. Der 22-jährige Slowene setzte sich über 148 Kilometer von Terni zur Bergankunft... Jetzt ansehen

Tirreno: Slowene löst Van Aert an der Spitze ab

Pogacar beißt auf die Zähne und rettet sich vor Yates ins Ziel

13.03.2021  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die 4. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Auf dem 148 Kilometer langen Abschnitt zwischen Terni und Prati di Tivo hielt der Slowene den noch stark aufkommenden Titelverteidiger Simon Yates in einem spannenden Finale auf Distanz. Den... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Pogacar gewinnt Königsetappe und nimmt Van Aert Blau ab

13.03.2021  |  (rsn) - Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auf der Königsetappe des 56. Tirreno-Adriatico zugeschlagen und mit seinem dritten Saisonsieg Wout Van Aert (Jumbo - Visma) das Blaue Trikot des Spitzenreiters abgenommen. Der 22-jährige Slowene setzte sich über 148 Kilometer von Terni zur Bergankunft... Jetzt lesen

Tirreno: Thomas und Bernal zur Offensive verdammt

Kann Ineos mit neuer Taktik noch Boden gutmachen?

13.03.2021  |  (rsn) - Team Ineos Grenadiers ist auf der wohl vorentscheidenden Etappe des 56. Tirreno-Adriatico zur Offensive gezwungen, wollen die beiden Kapitäne Egan Bernal und Geraint Thomas im Kampf um das Blaue Trikot noch ein Wörtchen mitreden. Beide wurden gestern durch einen Sturz aufgehalten und... Jetzt lesen

Tirreno-Sprint mit van der Poel am Hinterrad

Van Aert: “Das war reine Energieverschwendung“

13.03.2021  |  (rsn) - Deceuninck - Quick-Step hat fast immer mehrere Ideen, wie es sich einen Sieg krallen kann. Diesmal, am Ende der 3. Etappe von Tirreno-Adriatico, ging der Plan nicht auf, was Wout Van Aert (Jumbo – Visma) vor ein Problem stellte, das Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) clever für sich... Jetzt lesen

Tirreno: Bernal, Thomas und Sivakov verlieren Zeit

Ineos: Das Nizza-Pech ist nach Italien rübergeschwappt

13.03.2021  |  (rsn) - Es sind nicht die Tage der Ineos Grenadiers. Seitdem am vergangenen Samstag Egan Bernal zu einem überraschenden und starken 3. Platz bei Strade Bianche stürmte, werden die Briten vom Pech verfolgt. Am Sonntag stürzte Richie Porte und musste nach nur einem Tag Paris-Nizza verlassen, am... Jetzt lesen

Van der Poel beherrscht die 3. Etappe

Highlight-Video der 3. Etappe von Tirreno-Adriatico

13.03.2021  |  (rsn) - Auf den letzten Kilometern der 3. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico von Monticiano nach Gualdo Tadino entwickelte sich ein packender Kampf um den Sieg. Wie sich Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) am Ende gegen Wout van Aert durchsetzte, zeigt dieses Highlightvideo von Eurosport.... Jetzt ansehen

Paris-Nizza, Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 13. März

13.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 7. Etappe - 119kmDie Strecke: Le Broc - Valdeblore La... Jetzt lesen

Paris-Nizza: McNulty kommt bei Sturz glimpflich davon

Ewan verlässt Tirreno-Adriatico mit Magen-Darm-Problemen

12.03.2021  |  (rsn) – Knapp 100 Kilometer vor dem Ziel der 219 Kilometer langen 3. Etappe konnte Caleb Ewan (Lotto Soudal) im Peloton bei Tirreno-Adriatico nicht mehr mithalten. Der australische Sprinter hatte bei einer Tempoverschärfung im Feld Probleme bekommen und war zurückgefallen. Da aber keiner seiner... Jetzt lesen

Cross-Asse machen Etappe unter sich aus

Van der Poel nutzt Van Aerts Leadout in Umbrien zum Sieg

12.03.2021  |  (rsn) Mathieu Van der Poel (Alpecin-Fenix) hat die 3. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Der Niederländer konnte sich auf dem 219 Kilometer langen Abschnitt zwischen Monticiano und Gualdo Tadino im Zielsprint vor Wout Van Aert (Jumbo-Visma) durchsetzen, nachdem der Belgier durch eine... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Nach Van Aert und Alaphilippe holt auch van der Poel seine Etappe

12.03.2021  |  (rsn) – Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix) hat in Gualdo Tadino die 219 Kilometer lange 3. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Der Niederländische Meister setzte sich im Sprint nach einer lange leicht ansteigenden Zielanfahrt vor dem Gesamtführenden Wout Van Aert (Jumbo –... Jetzt lesen

Belgier bleibt Tirreno-Spitzenreiter

Van Aert zufrieden trotz Mini-Zeitverlust und Pipi-Geldstrafe

12.03.2021  |  (rsn) - Mit dem anvisierten zweiten Etappensieg wurde es für Wout Van Aert (Jumbo - Visma) am Donnerstag in Chiusdino nichts. Doch immerhin konnte der Belgier am zweiten Tag der Fernfahrt Tirreno-Adriatico seine Führung in der Gesamtwertung behaupten, nachdem er im bergaufführenden Finale im... Jetzt lesen

Paris-Nizza, Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. März

12.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 6. Etappe - 203kmDie Strecke: Brignoles - Biot, vor allem im... Jetzt lesen

Alaphilippe lässt die Muskeln spielen

Highlight-Video der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico

11.03.2021  |  (rsn) - Nach 202 Kilometern von Camaiore nach Chiusdino machten auf der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico die Favoriten den Sieg unter sich aus. Dabei präsentierte sich Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) in Topform und setzte sich im Bergaufsprint vor Strade-Bianche-Gewinner... Jetzt ansehen

Tirreno-Adriatico: van der Poel und Van Aert geschlagen

Alaphilippe fängt seinen Teamkollegen Almeida noch ab

11.03.2021  |  (rsn) – Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step) hat auf dem zweiten Teilstück der Fernfahrt Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der Franzose setzte sich nach 202 Kilometern von Camaiore nach Chiusdino in einem packenden Finale vor Mathieu van der Poel (Alpecin –... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Alaphilippe lässt van der Poel und Van Aert hinter sich

11.03.2021  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) hat die 2. Etappe der Fernfahrt Tirreno - Adriatico gewonnen. Der Weltmeister setzte sich nach 202 Kilometern von Camaiore nach Chiusdino im Bergaufsprint vor dem Niederländer Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) und dem Belgier Wout Van Aert... Jetzt lesen

Van Aert düpiert die Konkurrenz

Highlight-Video der 1. Etappe von Tirreno-Adriatico

11.03.2021  |  (rsn) - Nur sechs Minuten, nachdem sein Teamkollege Primoz Roglic (Jumbo - Visma) bei Paris-Nizza die erste Bergankunft für sich entschieden hatte, zog Wout Van Aert zum Auftakt des 56. Tirreno-Adriatico nach. Der 26-jährige Belgier setzte sich auf der 1. Etappe über 156 Kilometer mit Start und... Jetzt ansehen

Paris-Nizza, Tirreno-Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 11. März

11.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris-Nizza (2.UWT), 5. Etappe - 203kmDie Strecke: Vienne - Bollene, Flachetappe,... Jetzt lesen

Sagan Elfter in Lido di Camaiore

Bora- hansgrohe ließ es zum Tirreno-Auftakt ruhig angehen

10.03.2021  |  (rsn) - Sieben Etappensiege hat Peter Sagan (Bora - hansgrohe) seit 20212 bei Tirreno-Adriatico einfahren können. Zum Auftakt der 56. Auflage der Fernfahrt war es keine Überraschung, dass der Slowake im Massensprint in Lido di Camaiore seinen Palmares keinen achten hinzufügen konnte.... Jetzt lesen

Ergebnismeldung 56. Tirreno-Adriatico

Van Aert sprintet in Lido di Camaiore zum Auftaktsieg

10.03.2021  |  (rsn) - Nur sechs Minuten, nachdem sein Teamkollege Primoz Roglic (Jumbo - Visma) bei Paris-Nizza die erste Bergankunft für sich entschieden hatte, zog Wout Van Aert zum Auftakt des 56. Tirreno-Adriatico nach. Der 26-jährige Belgier setzte sich auf der 1. Etappe über 156 Kilometer mit Start und... Jetzt lesen

Sprint-Youngster will an starke Vuelta anknüpfen

Kanter: Zu welchem Ergebnis führt die Reise ins fremde Italien?

10.03.2021  |  (rsn) – Max Kanter befindet sich dieser Tage auf einer Reise ins Ungewisse – überspitzt ausgedrückt, aber auch rein faktisch: Zum ersten Mal in seiner immerhin schon dritten Profisaison bestreitet er mit Tirreno-Adriatico ein Radrennen im März, nachdem er sich 2019 im Frühjahr verletzte und... Jetzt lesen

UAE mit starkem Aufgebot

Pogacar will auch bei Tirreno-Adriatico auf Sieg fahren

10.03.2021  |  (rsn) - Nach seinem souveränen Sieg bei der UAE Tour gehört Tadej Pogacar auch beim 56. Tirreno-Adriatico zum Favoritenkreis. Der Tour-de-France-Gewinner kann bei seinem Debüt bei der italienischen Fernfahrt auf die Unterstützung von Kletterspezialisten wie Davide Formolo oder Rafal Majka bauen.... Jetzt lesen

Paris - Nizza, Tirreno - Adriatico

Vorschau auf die Rennen des Tages / 10. März

10.03.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.Paris - Nizza (2.UWT), 4. Etappe - 188kmDie Strecke: Chalon-sur-Saone -... Jetzt lesen

Gesamtwertung kein Thema, ein Etappensieg sehr wohl

Van der Poel hat bei Tirreno-Adriatico vor allem Sanremo im Blick

09.03.2021  |  (rsn) - Nach seinem famos herausgefahrenen Sieg bei Strade Bianche am Samstag steht Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) ab Mittwoch bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico am Start. An die Gesamtwertung verschwendet der Niederländer aber keinen Gedanken, vielmehr will er wie im Vorjahr mit einem... Jetzt lesen

Vorschau 56. Tirreno-Adriatico: Wer holt den Dreizack?

Pogacar vs. Bernal, aber aufpassen auf van der Poel und Van Aert

09.03.2021  |  (rsn) – Schon in den vergangenen Jahren lief Tirreno-Adriatico dem parallel laufenden Paris-Nizza allmählich den Rang ab. Doch so deutlich besser besetzt wie 2021 war das ´Rennen zwischen den zwei Meeren´ im Vergleich zum ´Rennen zur Sonne´ selten. In Italien geben sich die größten... Jetzt lesen

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
PROFI-TEAMS
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(21.09.2021)

 1.VAN AERT Wout            4747
 2.POGACAR Tadej            4628
 3.ROGLIC Primoz            3464

Weltrangliste - Teamwertung

(21.09.2021)

 1.INEOS GRENADIERS        13425
 2.DECEUNINCK - QUICK-STEP 13100
 3.JUMBO-VISMA             11763

Weltrangliste - Nationenwertung

(21.09.2021)

 1.Belgien                 13614
 2.Slowenien               10788
 3.Frankreich              10663

Weltrangliste Eintagesrennen - Einzelwertung

(21.09.2021)

 1.VAN AERT Wout            3381
 2.ALAPHILIPPE Julian       2343
 3.VAN DER POEL Mathieu     1591

Weltrangliste Etappenrennen - Einzelwertung

(21.09.2021)

 1.POGACAR Tadej            3413
 2.ROGLIC Primoz            2499
 3.BERNAL GOMEZ Egan        2187

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(21.09.2021)

 1.VAN VLEUTEN Annemiek     5409
 2.LONGO BORGHINI Elisa     3505
 3.VAN DER BREGGEN Anna     3332

Weltrangliste - Teamwertung

(21.09.2021)

 1.TEAM SD WORX            10664
 2.MOVISTAR TEAM WOMEN      8473
 3.TREK - SEGAFREDO         7813

Weltrangliste - Nationenwertung

(21.09.2021)

 1.Niederlande             15923
 2.Italien                  7187
 3.Dänemark                 4247

Anzeige