Anzeige
Anzeige
Anzeige

DSM fährt zweigleisig zu Tirreno-Adriatico

Bardet fürs Klassement, Kanter für die Sprints

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Bardet fürs Klassement, Kanter für die Sprints"
Romain Bardet (DSM) wurde am Samstag 20. bei der Strade Bianche. | Foto: Cor Vos

09.03.2021  |  (rsn) – Das deutsche WorldTeam DSM wird am Mittwoch mit drei Deutschen im Aufgebot am Start der Fernfahrt Tirreno-Adriatico stehen. Wie der Rennstall bekanntgab, soll der französische Neuzugang Romain Bardet die Mannschaft in Italien zwar anführen, wenn es bergiger wird. Doch an den drei sprinterfreundlichen Tagen trägt der erst 23 Jahre alte Max Kanter die 'Kapitänsbinde'.

Der in Cottbus geborene Sprinter, der spätestens mit seinen zwei dritten Plätzen bei der Vuelta a Espana im Herbst den Durchbruch auch bei den Profis geschafft hat, darf sich in Italien gleich am Auftakt-Tag beweisen, wenn in Lido di Camaiore die erste Sprintankunft erwartet wird. Unterstützt wird Kanter dabei durch den erfahrenen Nikias Arndt sowie Nico Denz, die Niederländer Martijn Tusveld und Joris Nieuwenhuis und den Australier Chris Hamilton.

Anzeige

Bardet soll derweil auch das Gesamtklassement ins Visier nehmen. Der 30-jährige Franzose fährt in diesem Jahr ein für ihn völlig ungewohntes Programm: Anstatt der Tour de France ist sein großes Highlight der Giro d'Italia, und auch im März wechselt er daher vom französischen Paris-Nizza zum italienischen Tirreno-Adriatico. Hier stand Bardet vorher erst einmal am Start: 2018 wurde er Gesamt-13. beim sogenannten 'Rennen zwischen den zwei Meeren'.

Team DSM bei Tirreno-Adriatico: Nikias Arndt, Romain Bardet, Nico Denz, Chris Hamilton, Max Kanter, Joris Nieuwenhuis, Martijn Tusveld

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige