25.05.2024: Alpago - Bassano del Grappa (184,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 20. Etappe

Stand: 06:41
17:20 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen geht es an dieser Stelle mit der 21. und letzten Etappe weiter! Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:19 h
Geschke wurde leider nicht gezeigt. Er sollte seinen 14. Platz im Klassement aber mindestens verteidigt haben - und könnte sogar noch eine Position geklettert sein. Mehr dazu können Sie später auf radsport-news.com im Rennbericht lesen. Auch ob Jonathan Milan (Lidl - Trek) das Zeitlimit geschafft und das Punktetrikot verteidigt hat, erfahren Sie dort. Pogacar hat jedenfalls seine Gesamtführung ausgebaut und das Bergtrikot verteidigt. Tiberi bleibt der beste Nachwuchsfahrer.
17:17 h
1. Pogacar 2. Paret-Peintre 3. Martinez 4. Tiberi 5. Rubio 6. Pellizzari 7. Thomas 8. O`Connor 9. Storer 10. Majka
17:11 h
Arensman kommt mit Hirt, Caruso und Majka 3:07 Minuten nach Pogacar ins Ziel.
17:11 h
Die Verfolgergruppe erreicht das Ziel 2:08 Minuten nach dem Sieger. Paret-Peintre gewinnt den Sprint vor Martinez. Storer verliert 24 Sekunden, sollte aber die Top 10 im Klassement holen.
17:09 h
Pogacar beklatscht das Publikum und verneigt sich beim Überqueren der Ziellinie. Er gewinnt seine sechste Etappe bei diesem Giro.
17:04 h
Pogacar geht auf die letzten 3 Kilometer.
16:59 h
9 Kilometer vor dem Ziel hat Pogacar im virtuellen Klassement seinen Vorsprung auf 10 Minuten ausgebaut.
16:57 h
12 Kilometer vor dem Ziel liegt Pogacar 2 Minuten vor dem Verfolgertrio, das nun von Thomas, den beiden Decathlons und Pellizzari eingeholt wird. Storer fehlt weiterhin.
16:52 h
Rubio und Tiberi kommen wieder an Martinez heran. Der soll nur noch 5 Sekunden vor Thomas und Co. liegen, aber das ist schwer vorstellbar.
16:49 h
Martinez greift auf den letzten steigenden Metern an und schüttelt alle ab. Der Zusammenschluss stand ganz kurz bevor und ist jetzt wieder in weite Ferne gerückt. Sechs Sekunden hinter dem Bora-Mann folgt sein Landsmann, Tiberi liegt weitere zwei Sekunden dahinter. Pellizzari ist zu Thomas zurückgefallen. Dessen Gruppe folgt 30 Sekunden hinter Martinez.
16:47 h
Pogacar passiert in den gegensteigung den 20-KMilometer-Banner. Storer muss bei der Gruppe Thomas passen. Die ist fast dran an Tiberi und Co. Pellizzari hat sich dort weiterhin festgebissen.
16:41 h
Tiberis Anstrengungen wurden erstmal nicht belohnt. Gleich darf er es bergauf nochmal probieren, denn die steile Gegensteigung steht an.
16:37 h
Arensman hat 45 Sekunden auf Thomas und Co. eingebüßt. In der Abfahrt gibt Tiberi seinen drei Begleitern erstmal eine schöne Aufgabe mit. Die haben große Probleme, diese zu lösen!
16:36 h
Pellizzari wird 100 Meter vor dem Wertungsstrich vom Trio eingeholt. Er geht als Zweiter rüber und in die Abfahrt. 1:53 Minuten liegt das Quartett hinten. Die Vier werden verfolgt von Storer, Thomas und den beiden Decathlon-Fahrern, die sich 15 Sekunden dahinter befinden.
16:34 h
Auf den letzten 200 Metern wurde er noch 20 Mal angefasst. Das ist mal wieder alles sehr grenzwertig. Pogacar gewinnt die 40 Punkte am Monte Grappa. Das Bergtrikot hatte er schon nach der ersten Passage sicher, da rein rechnerisch nur Steinhauser ihn noch gefährden konnte, das aber nicht tat.
16:33 h
Zum zweiten Mal ärgert sich Pogacar gestenreich an Zuschauern, die ihn schieben. Der Slowene ist froh, wenn er gleich oben ist.
16:32 h
Paret-Peintre macht weiter Tempo für O`Connor - und das tut er wirklich beeindruckend. Denn obwohl Tiberi davor alle sgibt, liegen die Gruppen nur 13 Sekunden auseinander. Arensman hat Boden verloren.
16:30 h
Hirt kann der Gruppe Thomas nicht mehr folgen. Pogacar muss noch 1,5 Kilometer klettern.
16:25 h
Arensman liegt mit Majka rund 10 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Nach einem Flachstück schüttelt Pogacar seinen Begleiter 34,1 Kilometer vor dem Ziel ab. Martinez und Co. liegen 40 Sekunden zurück.
16:23 h
Martinez, Tiberi und Rubio bilden die zweite Gruppe, Storer ist zu Thomas, Paret-Peintre, Hirt und O`Connor zurückgefallen. Thymen Arensman (Ineos Grenadiers) fehlt dort.
16:21 h
Pellizzari dreht sich um und erspäht die Rosa Rakete. 35,4 Kilometer vor dem Ziel holt der Slowene den Italiener ein.
16:20 h
Pellizzari liegt noch 15 Sekunden vorn - und Pogacars "Verfolger" sind kaum noch zu sehen.
16:19 h
36 Kilometer vor dem Ziel greift Pogacar an. Weg ist er. Niemand versucht zu folgen.
16:18 h
Thomas geht ein, aber aus dem Hintergrund kämpft sich Storer zurück. Der Australier greift die Top Ten jetzt ganz gewaltig an!
16:16 h
Majka, Pogacar, Martinez, Antonio Tiberi (Bahrain Victorious) und Rubio bilden die Favoritengruppe, Thomas weist einige Meter Rúckstand auf.
16:15 h
37 Kilometer vor dem Ziel war es das für Geschke. Ben O`Connor (Decathlon - AG2R sackt zurück. Auch für Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) geht es zu schnell!
16:14 h
Jetzt wird die Gruppe gemeldet. Damiano Caruso (Bahrain Victorious) soll auch dazugehören und tatsächlich sehe ich da ein zweites weißes Trikot in der Mitte. Dann habe ich mich also verzählt und es sind 14 - beziehungsweise es waren, denn Novak hat genug. Majka übernimmt und gibt Gas.
16:13 h
13 Fahrer zähle ich. Das sind die Top 6 im Klassement, Rubio, Hirt, Storer, Geschke, Valentin Paret-Peintre (Decathlon - AG2R), Majka und Novak.
16:10 h
Rund 15 Fahrer sind noch bei den Favoriten, die 1:30 Minuten hinter Pellizzari unterwegs sind. Bei Novak sollte es nicht mehr lange dauern.
16:05 h
Romain Bardet (dsm-firmenich - PostNL) setzt sich hinter Geschke - und da geht auch der Franzose über Bord! Er ist Siebter im Klassement und liegt 51 Sekunden vor Rubio. Auf Hirt hat er 2:02 Minuten Vorsprung. Das kann schwer werden.
16:04 h
Jetzt hat auch Großschartner fertig. Novak darf als Nächster den Wind brechen.
16:00 h
Im Gesicht sieht Geschke noch ganz gut aus. Er gönnt sich noch einen Schluck. 42 Kilometer vor dem Ziel ist Großschartner offensichtlich wieder etwas vom Gas gegangen. Pellizzari schlägt sich gut, er liegt 2:10 Minuten vorn.
15:58 h
Geschke lässt einen aus und schubst einen Movistar-Fahrer über die Klippe. Das muss entweder Nairo Quintana oder Will Barta gewesen sein. Einer Rubio ist nun auf sich allein gestellt. Gleiches gilt für Daniel Felipe Martinez (Bora - hansgrohe), seit Aleotti eben zurückfiel.
15:55 h
Giovanni Aleotti (Bora - hansgrohe) und Attila Valter (Visma - Lease a Bike) passen. Geschke steht als Nächster auf der Streichliste, davor fährt Storer.
15:53 h
Aurelien Paret-Peintre und Alex Baudin (Decathlon - AG2R) gehören zu den ersten Opfern. Geschke hängt wie Storer noch dran.
15:52 h
Großschartner übernimmt von Bjerg. Das sieht jetzt deutlich schneller aus. Wird jetzt der Angriff des Mannes in Rosa eingeleitet?
15:51 h
45 Kilometer vor dem Ziel liegt Pellizzari 2:30 Minuten vor den Favoriten. Dort sieht auch Storer nicht mehr frisch aus. Er fährt knapp vor Geschke, der sich bei den letzten fünf der rund 25 Athleten befindet. Fortunato lässt die anderen derweil ein weiteres Mal ziehen.
15:48 h
Mikkel Bjerg sorgt für das Tempo, hinter ihm sitzen noch Domen Novak, Felix Großschartner und Rafal Majka. Der Däne fährt nicht schnell genug, Fortunato kommt wieder heran.
15:46 h
Jetzt ist es im Laengen geschehen. Pogacar hat noch drei oder vier Helfer dabei. Pellizzari schüttelt 46,5 Kilometer vor dem Ziel seinen Begleiter ab.
15:44 h
Im Feld hat Vegard Stake Laengen seine Arbeit fast getan. Seine UAE-Teamkollegen dürfen vom starken Norweger übernehmen. Aber zuerst wirft er noch Fortunato über Bord! Die Top Ten für Storer rücken näher!
15:41 h
Tonelli gewinnt den Intergiro und schert aus. Pellizzari ist jetzt auf sich allein gestellt, denn Sanchez ist sowieso nie eine große Hilfe in Gruppen - und erst recht nicht, wenn er mit einem Fahrer unterwegs ist, der erst viel später dazukam.
15:38 h
50 KIlometer vor dem Ziel erreicht das Trio das Tal. Es liegt nun 2:30 MInuten vor dem Peloton. In drei Kilometern steht der Intergiro an, danach beginnt die zweite Auffahrt zum Grappa. Tonelli opfert sich nun für seinen Kapitän auf.
15:37 h
Auch Michael Storer (Tudor) kann noch auf die Top Ten schielen. Er muss dafür sowieso am abgehängten Zana vorbeiziehen und außerdem Fortunato 1:50 Minuten abnehmen. Der Astana-Profi machte zuletzt nicht immer einen stabilen Eindruck, der Australier vom Schweizer Zweitligisten ist also nicht aussichtslos. Für ihn und seine Mannschaft wäre das sicherlich ein Riesenerfolg.
15:33 h
Das Trio fährt schneller ab als das Feld. das Tal ist 55 Kilometer vor dem Ziel nicht mehr weit und der Abstand beider Gruppe beträgt 2:10 Minuten.
15:29 h
Da Zana nicht vorn dabei ist, erbt Lorenzo Fortunato (Astana Qazaqstan) virtuell einen Top-Ten-Platz. Auch Jan Hirt (Soudal - Quick-Step) rückt vorläufig eine Position auf. Geschke müsste fast 14 Minuten auf Zana aufholen, um am Italiener vorbeizuziehen. 4:01 Minuten hinter dem Deutschen liegt Luca Covili (VF Group - Bardiani CSF - Faizanè), knapp zwei Minuten dahinter lauert Rafal Majka (UAE Team Emirates), der Geschke noch aus den Top 15 boxen könnte.
15:25 h
Tonelli ist 62 Kilometer vor dem Ziel wieder zu den beiden Spitzenreitern herangefahren,.
15:24 h
Am Monte Grappa sicherte sich Pellizzari 40 Punkte. Damit wird er am Schlusstag vertretungsweise im Blauen Trikot starten, dass Georg Steinhauser (EF Education - EasyPost) wieder ausziehen muss. Der Deutsche hatte es zu Beginn der Etappe versucht, ist jetzt aber nicht mehr bei den Favoriten dabei. Steinhauser: Von Nervosität zur Weltklasse in 3 Wochen | radsport-news.com
15:21 h
Andrea Vendrame (Decathlon – AG2R) wird vom Peloton eingeholt. Der Italiener war Teil der Gruppe des Tages und hatte sich mit Jimmy Janssens (Alpecin - Deceuninck) zu Beginn des Monte Grappa in die Haare bekommen. Der Belgier zog aber am längeren Hebel und ließ den Italiener hinter sich. Er überquerte den Wertungsstrich als Zweiter, musste die anderen Drei in der Abfahrt allerdings fahren lassen.
15:19 h
Im Peloton fehlt Filippo Zana (Jayco – AlUla). Der Neunte im Klassement geriet zur Hälfte des Berges mit Simon Geschke (Cofidis) in Probleme. Der Deutsche kämpfte sich zurück und ist noch immer dabei. Die Gegensteigung macht ihm aber sichtbar zu schaffen.
15:17 h
Und da waren es nur noch zwei, denn Alessandro Tonelli (VF Group - Bardiani CSF – Faizanè) lancierte in einer Gegensteigung in der Abfahrt des Monte Grappa (1.Kat.) seinen Teamkollegen Giulio Pellizari, der kurz vor der Bergwertung den Sprung zur Gruppe des Tages geschafft und sich die 40 Punkte gesichert hatte. Pelayo Sanchez (Movistar) hängt am Hinterrad des Youngsters.
15:15 h
Wir steigen 68 Kilometer vor dem Ziel mit drei Spitzenreitern ins Renngeschehen ein. Das Trio liegt 50 Sekunden vor der Favoritengruppe.
20:25 h
Der Monte Grappa ist die Bühne für die letzte Bergetappe dieses Giro d’Italia. Der Anstieg wird im Rahmen der 20. Etappe zweimal befahren – über eine seiner anspruchsvollsten Anfahrten von Semonzo del Grappa aus. Die Zahlen: 18 Kilometer, acht Prozent Durchschnittssteigung. Nach sechs Bergankünften in diesem Jahr liegt das Ziel zwar nicht oben auf dem Monte Grappa, sondern im Tal in Bassano. Doch das macht die Etappe für die Gesamtwertung nicht weniger schwierig. Neben der doppelten Überfahrung des extrem schwierigen Anstiegs könnte auch die 30 Kilometer lange Abfahrt diesen Giro mitentscheiden. In Bassano steht der Giro-Sieger 2024 wohl endgültig fest.
20:22 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2024 | radsport-news.com
20:21 h
Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur 20. Etappe des Giro d`Italia. Um 12:00 Uhr gehen die Fahrer in Alpago ins Rennen, gegen 17:15 Uhr wird nach 184 Kilometern in Bassano del Grappa mit der Zielankunft gerechnet. Wir sind ab 15:15 Uhr im Liveticker dabei!
20:20 h
Die 20. Etappe des Giro d`Italia live im Ticker: Pogacar strebt den sechsten Tageserfolg an