Anzeige
Anzeige
Anzeige

28.05.2021: Abbiategrasso - Alpe di Mera (166,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 19. Etappe

83 km
166 km
 
+0:28
Bernal
 
+0:11
Almeida
 

Yates
Stand: 00:05
17:04 h
Damit verabschiede ich mich von der heutigen Etappe. Seien sie auch unbedingt morgen wieder dabei, wenn der Giro in das entscheidende Wochende geht!
17:03 h
Bernal verteidigt auch die Führung in der Nachwuchswertung.
17:03 h
Das Bergtrikot bleibt bei Geoffrey Bouchard (ACT).
16:59 h
In der Sprintwertung hat sich nichts geändert, hier führt weiterhin Peter Sagan (BOH).
16:56 h
Damit verteidigt Berna das Rosa Trikot und baut seinen Vorsprung auf Caruso leicht aus. Allerdings schleicht sich Simon Yates langsam von hinten heran.
16:54 h
Eine Gruppe mit Foss, Cathy und Bardet haben 1:26 Minuten Rückstand.
16:53 h
Dan Martin und Dani Martinez sind auch relativ knapp dahinter platziert.
16:53 h
Direkt dahinter folgen Vlasov und Caruso.
16:53 h
Bernal hat 27 Sekunden Rückstand.
16:52 h
Almeida hat knapp 10 Sekunden Rückstand.
16:52 h
Simon Yates gewinnt die 19. Etappe des Giro d`Italia!
16:52 h
Almeida fährt an Yates heran, aber der ist schon auf den letzten Metern.
16:51 h
Jetzt hat Bernal erste Schwierigkeiten.
16:51 h
Almeida distanziert Bernal.
16:50 h
Yates hat noch 600 Meter bis ins Ziel.
16:50 h
Hinter Caruso ist Vlasov.
16:49 h
Yates hat noch 15 Sekunden Vorsprung.
16:49 h
Caruso hat 10 Sekunden Rückstand auf das Duo.
16:48 h
Yates kommt auf den letzten Kilometer. Almeida übernimmt nun auch Führungen.
16:47 h
Caruso verliert jetzt an Boden, während Bernal und Almeida näher herankommen.
16:46 h
Caruso hat knapp 30 Meter Rückstand auf Bernal und Almeida.
16:46 h
Noch zwei Kilometer und Yates hat nur noch 19 Sekunden Vorsprung.
16:45 h
Caruso verliert Bernals Hinterrad. Nur noch Almeida kann dem Maglia Rosa folgen.
16:45 h
Bernal verschärft das Tempo und hängt Vlasov ab. Almeida und Caruso sind auch in Schwierigkeiten.
16:44 h
Martinez hat seinen Job erledigt, nun muss es Bernal alleine richten.
16:44 h
Yates verliert wieder ein bisschen, nur noch 20 Sekunden Vorsprung für den Briten.
16:44 h
Vlasov kommt als nächster Fahrer in Schwierigkeiten.
16:42 h
Martinez reduziert nun erstmals den Rückstand auf Yates, nur noch 25 Sekunden. Bernal ist weiterhin an seinem Hinterrad.
16:41 h
Carthy fällt zurück. Martinez macht noch immer das Tempo.
16:41 h
Noch drei Kilometer. Yates hat 30 Sekunden Vorsprung auf eine Gruppe mit Martinez, Bernal, Caruso, Almeida, Vlasov und Carthy.
16:40 h
Martinez holt auch Valsov zurück.
16:40 h
Foss und Dan Martin und Bardet verlieren den Anschluss.
16:39 h
Vlasov attackiert. Martinez bringt Bernal zurück zu Caruso Gruppe.
16:39 h
Castroviejo ist fertig, jetzt liegt es an Martinez.
16:38 h
Yates Vorsprung steigt auf knapp 30 Sekunden.
16:38 h
Aber der Rückstand der Bernal Gruppe auf die Caruso Gruppe wird kleiner.
16:37 h
Carthy springt aus der Bernal Gruppe nach vorne.
16:37 h
Bennett ist aus der Gruppe um Almeida, Caruso und Vlasov zurückgefallen.
16:36 h
Dir Gruppe um Almeida ist 10 Sekunden hinter Yates.
16:35 h
Yates hat 20 Sekunden Vorsprung.
16:35 h
In der Bernal Gruppe macht immer noch Catroviejo das Tempo. Noch fünf Kilometer.
16:34 h
Yates hat 15 Sekunden Vorsprung auf die Gruppe um Bernal.
16:34 h
Yates verschärft nochmals das Tempo und stellt seine Begleiter ab.
16:34 h
Mit Bernal sind Bardet, Foss und Carthy hinten.
16:33 h
Yates, Bennett, Caruso und Vlasov fahren zu Almeida auf. Die Gruppe um Bernal ist knapp 50 Meter dahinter.
16:32 h
Ineos Grenadiers reagiert nicht direkt sondern fährt ein eher gleichmäßiges Tempo.
16:32 h
Bennett und Caruso folgen.
16:32 h
Yates attackiert.
16:31 h
Almeida hat jetzt knapp 10 Sekunden Vorsprung.
16:31 h
Castroviejo lässt den Portugiesen erstmal ziehen und kontrolliert das Tempo.
16:30 h
Almeida verschärft 6,8 Kilometer vor dem Ziel erstmals das Tempo.
16:29 h
Die Favoritengruppe ist nur noch knapp 20 Fahrer groß.
16:29 h
Bernal hat noch Castroviejo, Martinez und Narvaez bei sich.
16:28 h
Aber sieben Kilometer vor dem Ziel ist es auch um Christian geschehen.
16:28 h
Christian verteidigt 10 Sekunden Vorsprung, während seine Fluchtgefährten schon eingeholt sind.
16:26 h
Mark Christian startet eine letzte Attacke aus der Spitzengruppe heraus.
16:26 h
James Knox (DQT) dünnt das Feld weiter aus.
16:24 h
Viele Helfer fallen erschöpft aus dem Feld zurück.
16:24 h
Pieter Serry (DQT) führt das Feld in den Anstieg. Der Rückstand zu den Ausreißern ist nur noch 15 Sekunden groß.
16:22 h
Nun biegen die Fahrer in den Anstieg hinein.
16:17 h
Mark Christian sichert sich die drei Bonussekunden am zweiten Zwischensprint. Noch vier Kilometer bis zum Fuße der Alpe di Mera.
16:16 h
Das Feld ist nur noch 50 Sekunden hinter den Ausreißern. Der Etappensieg wird an einen der Favoriten gehen.
16:13 h
Das Ziel wird wohl gegen 17 Uhr erreicht werden, die Fahrer befinden sich im schnellsten berechneten Schnitt.
16:10 h
Nur noch 10 Kilometer bis zu Beginn des Anstieges. Bike Exchange hat jetzt Cameron Meyer nach vorne geschickt.
16:08 h
Der Abstand zwischen Feld und Spitze hat sich bei 1:20 Minuten stabilisiert.
16:04 h
Das Tempo von Deceuninck-Quickstep zieht das Feld in die Länge. Pieter Serry (DQT) hat über Funk angeregte Gespräche, entweder mit seinem sportlichen Leiter oder mit seinem Sportdirektor.
15:58 h
Die Abfahrt ist ohne größere Probleme absolviert worden. Es sind noch 18 Kilometer auf einer leicht ansteigenden Straße bis zum Fuße der Schlusssteigung.
15:56 h
Bora-Hansgrohe hat bekannt gegeben, dass Lennart Kämna seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat. Allerdings wird Kämna aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht bei der Tour de France teilnehmen. Kämna legt Pause ein und verzichtet wohl auf die Tour | radsport-news.com
15:52 h
Deceunick-Quickstep hat sich nun an die Spitze gestetzt und hält den Druck aufrecht.
15:50 h
Der Vorsprung der Ausreißer ist nur noch bei knapp über eine Minute. Es sind noch 34 Kilometer bis ins Ziel.
15:47 h
Ineos Grenadiers hat seine Lektion gelernt und bringt Bernal und Martinez als erste in die enge und technisch anspruchsvolle Abfahrt.
15:47 h
Warbasse will sich die Bergpunkte holen, sprintet aber zu spät nach vorne. Hermans dürfte die Bergwertung gewonnen haben.
15:44 h
Bike Exchange hat jetzt schon Mikel Nieve nach vorne geschickt. Der letzte Helfer für Yates wird Tanel Kangert sein. Es scheint, als wolle Yates am Schlussanstieg schon früh sein Glück versuchen.
15:38 h
Vanchiarutti fällt aus der Spitzengruppe zurück, Bouchard aus dem Hauptfeld.
15:35 h
Der Vorsprung der Ausreißer sinkt auf 1:30 Minuten. Deceuninck-Quickstep und Bike Exchange schlagen weiterhin einen hohen Rythmus an.
15:31 h
Brambilla musste das Rennen aufgaben. Die ersten Fahrer fallen zurück und werden nun das Gruppetto bilden.
15:29 h
Paul Martens (TJV) muss sich nur noch drei Tage quälen, dann kann er sein Karrierende genießen. Martens hat insgesamt 15 Jahre im Profizirkus verbracht. Martens´ Abschiedsreise beim Giro: Noch drei Tage Radprofi | radsport-news.com
15:26 h
Im Feld gehen Gerüchte um, dass Egan Bernals Probleme am Rücken hat. Tatsächlich erwähnte Bernal während den gesamten ersten beiden Wochen in vielen Interviews, dass er noch nicht weiß, wie sein Rücken auf die Belastungen reagieren wird. Nach der Etappe in Sega di Ala am Mittwoch erwähnte er dieses Problem jedoch kein einziges Mal. Die anderen Mannschaften werden diese Theorie heute definitv testen.
15:22 h
Brambilla steht immer noch am Straßenrand und wird verarztet.
15:20 h
Im Feld kam es zu einem Sturz am Anstieg. Gianluca Brambilla (TFS) ist involviert und hat wohl Schmerzen.
15:17 h
Die Spitzengruppe hat nun den zweiten Anstieg des Tages in Angriff genommen.
15:15 h
Auch Neben Mikkel Honoré (DQT) beteiligt sich auch Filippe Ganna an der Nachführarbeit. Auch ein Astana-Fahrer ist zu sehen. Jetzt möchten alle Klassmentsmannschaften Präsenz zeigen.
15:10 h
Joao Almeida und Simon Yates unterhalten sich. Vielleicht fragt der Portugiese, warum sich Yates Bike Exchange Team nicht an der Aktion von Almeidas Deceuninck-Quickstep Mannschaft beteiligt hat.
15:06 h
Jetzt schließen die beiden Gruppen wieder zusammen. Der Rückstand zur Spitze hat sich 58 Kilometer auf zwei Minuten reduziert.
15:04 h
Der Abstand sinkt nun wieder langsam. Aber Ganna und Puccio (IGD) müssen wertvolle Körner investieren.
15:04 h
Das Rennen hat sich nun zum Teamzeitfahren zwischen Deceuninck-Quickstep und Ineos Grenadiers entwickelt. Die Unkonzentriertheit der britischen Mannschaft wird gnadenlos bestraft.
15:02 h
Filippo Ganna (IGD) lässt sich aus dem Feld zurück zur Gruppe um Martinez fallen, um seinen Teamkollegen zu unterstützen. Der Abstand ist knapp 100 Meter groß.
15:00 h
Daniel Martinez (IGD) befindet sich in der zweiten Gruppe. Er ist siebter in der Gesamtwertung und wichtigster Helfer von Bernal. Deshalb fährt Deceuninck-Quickstep weiterhin Vollgas.
14:59 h
Brändle konnte sich nicht absetzen. Deceuninck-Quickstep hält weiterhin die Geschwindigkeit hoch. Dadurch sinkt der Rückstand auf die Ausreißer auf 2:45 Minuten.
14:56 h
Matthias Brändle (ISN) greift aus dem Feld an. Iljo Keisse und James Knox besprechen sich, ob die weiterhin das Tempo hochhalten sollen.
14:55 h
Iljo Keisse (DQT) macht das Tempo im Feld. Das Peloton ist nur noch 50 Fahrer groß, aber die meisten Favoriten dürften in der vorderen Gruppe sein.
14:53 h
Pasqualon sichert sich den ersten Zwischensprint.
14:53 h
Das Feld ist auf der Abfahrt leicht auseinander gebrochen.
14:46 h
Deceuninck-Quickstep hat sich nun in die Nachführarbeit eingeschaltet. Die Chancen der Ausreißer auf den Tagessieg sind nicht besonders hoch.
14:42 h
Im Gegensatz zum Schlussanstieg am Montag kennt Egan Bernal den Berg zur Alpe di Mera sehr gut. Der Kolumbianer hat in dieser Region seine ersten Schritte als Radprofi gemacht. Bernal: “Ich kenne die Anstiege, habe ganz in der Nähe gelebt“ | radsport-news.com
14:38 h
Mark Christian gewinnt die erste Bergwertung des Tages.
14:35 h
Der Abstand zur Spitze zwischen Feld und Spitze bleibt stabil bei 3:50 Minuten.
14:32 h
Hinter Bike Exchange fährt nun Deceuninck-Quickstep Richtung Spitze des Hauptfeldes. Joao Almeida befindet sich in herausragender Verfassung und dürfte von den Klassementsfahrern der stärkste Zeitfahrer. Vielleicht geht da noch etwas in Richtung Podium.
14:27 h
Auch Riesebeek hat sich inzwischen in das Feld zurückfallen lassen.
14:26 h
Auch die Bergwertung wird auf der heutigen und der morgigen Etappe entschieden. Geoffrey Bouchard (ACT) hat 71 Punkte Vorsprung auf Egan Bernal (IGD). Da Bouchard heute nicht in die Spitzengruppe gesprungen ist, wird er heute wohl leer ausgehen. Es ist allerdings auch fraglich, ob sich Bernal in der Form befindet, sich an der Alpe di Mera mit einem Etappensieg 40 Punkte zu sichern. Die Entscheidung wird höchstwahrscheinlich auf den morgigen Tag verlagert.
14:19 h
Bora Hansgrohes Sportdirektor Christian Pömer äußerte sich am Mikrofon von Eurosport vor dem Start: "Ich habe mit Peter gesprochen und er meinte, dass er nichts Besonderes getan hätte. Es ist eine normale Prozedur, dass die Teams, die daran interessiert sind, die Spitzengruppe ziehen zu lassen, die Straße blockieren. Viele Teams waren glücklich mit der Spitzengruppe, nicht nur wir. Ich habe keine Aufnahmen gesehen, in denen Peter etwas Falsches gemacht hätte. Das ist alles ein wenig komisch und ich verstehe es nicht."
14:19 h
Die gestrige Etappe sorgte für eine kleine Kontroverse. Die Jury sprach eine Strafe gegen Peter Sagan (BOH) wegen "Einschüchterung" anderer Fahrer aus. Der Slowake kontrollierte gestern mit seinen Teamkollegen die Bildung der Ausreißergruppe. Hauptziel von Bora-Hansgrohe war, eine große Spitzengruppe ins Ziel kommen zu lassen, damit alle Punkte in der Sprintwertung von den Ausreißern weggenommen wurden. Das gelang Sagan, sodass das Maglia Ciclamino sicher auf seinen Schultern ist. Sagan bestraft: “Einschüchterung und unangemessenes Verhalten“ | radsport-news.com
14:16 h
Die Fahrer haben nun den ersten Anstieg des Tages in Angriff genommen. Allerdings geht die Straße über den Verlauf der 12 Kilometer nur leicht bergauf. Dieser Anstieg ist eine Notlösung nach der kurzfristigen Streckenänderung.
14:12 h
Das Feld ist 96 Kilometer vor dem Ziel knapp vier Minuten hinter der Spitzengruppe. Zwei Bike Exchange Fahrer sorgen für das Tempo. Ineos Grenadiers ist dahinter eingereiht.
14:05 h
Riesebeek hat immer noch knapp 45 Sekunden Rückstand. Zoccarato hat sich nun ins Feld zurückfallen lassen.
14:03 h
Wegen des Seilbahnunglücks in Mottarone musste schon die Strecke der heutigen Etappe geändert werden. Heute morgen hat nun die Fahrergewerkschaft CPA angekündigt, alle Preisgelder des heutigen Tagesabschnitts an die Hinterbliebenen des Unglücks zu spenden. Giro-Peloton spendet an Opfer des Seilbahnunglücks vom Mottarone | radsport-news.com
13:57 h
Oscar Riesebeek (AFC) und Samuele Zoccarato (BCF) haben den Zug verpasst und kämpfen mit 45 Sekunden Rückstand um den Anschluss. Das Feld ist schon 3:30 Minuten zurück. Allerdings hat Bike Exchange jetzt die Kontrolle übernommen. Simon Yates rechnet sich gute Chancen auf den Etappensieg aus und will den Ausreißern nicht zu viel Spielraum geben.
13:55 h
Wir melden uns 110 Kilometer vor dem Ziel. Vor wenigen Kilometern hat sich die Gruppe des Tages gebildet. Diese besteht aus Larry Warbasse (ACT), Nicola Venchiarutt (ANS), Giovanni Aleotti (BOH), Mark Christian (EOK), Quinten Hermans und Andrea Pasqualon (IWG).
18:53 h
Hatte der Gesamtführende Egan Bernal (IGD) am Mittwoch nur schlechte Beine oder tut sein Rücken wieder weh? Die Konkurrenz wird versuchen den Kolumbianer auf den letzten beiden Tagen zu testen. Allen voran werden Simon Yates (BEX) und Damiano Caruso (TBV) auf Schwächen hoffen. Joao Almeida (DQT) zeigte sich in exzellenter Verfassung und wird auf einen Etappensieg hoffen. Sollten nicht genug Teams die Nachführarbeit erledigen dürfen Ausreißer wie Geoffrey Bouchard (ACT) oder Bauke Mollema (TFS) auf einen Tagessieg hoffen.
18:47 h
Aufgrund des Seilbahnunglücks in Mottarone musste die Strecke dieser Etappe kurzfristig geändet werden. Der Tagesabschnitt ist nun nur noch 166 Kilometer lang. Die ersten 70 Kilometer nach dem Start in Abbiategrasso verlaufen flach. Zur Hälfte der Etappe wartet der Anstieg zur Alpe Agogna (4. Kategorie: 12,8 Kilometer; 2,9%). In Baveno wird bei Kilometer 97 anschließend der erste Zwischensprint ausgetragen. Der Passo della Colma (3. Kategorie: 7,5 Kilometer; 6,4%) dürfte den Kletterziegen noch keine größeren Probleme bereiten. In der Anfahrt zur Schlusssteigung wird in Scopetta bei 151 Kilometern der Bonussprint ausgefahren. Der finale Anstieg zur Alpe di Mera (1. Kategorie) ist mit durchschnittlich 9% Steigung auf 9,7 Kilometern länge hart, aber auch nicht zu brutal.
18:38 h
Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 19. Etappe des Giro d`Italia. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie zwischen 14 Uhr und 17:15 Uhr über die neusten Ereignisse informieren.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 166 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:15 h
Strecke gefahren 166 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Yates (BEX)
2. Almeida (DQT) +0:11
3. Bernal (IGD) +0:28
4. Caruso (TBV) +0:32
5. Vlasov (APT) s.t.
6. Martin (ISN) +0:42
7. Martinez (IGD) +0:49
8. Bouwman (TJV) +1:25
9. Foss (TJV) s.t.
10. Bardet (DSM)

Gesamtwertung

1. Bernal (IGD)
2. Caruso (TBV) +2:29
3. Yates (BEX) +2:49
4. Vlasov (APT) +6:11
5. Carthy (EFN) +7:10
6. Bardet (DSM) +7:32
7. Martinez (IGD) +7:42
8. Almeida (DQT) +8:26
9. Foss (TJV) +10:19
10. Martin (ISN) +13:55

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 135 Pkt
2. Cimolai (ISN) 113
3. Gaviria (UAD) 110

Bergwertung

1. Bouchard (ACT) 180 Pkt
2. Bernal (IGD) 121
3. Martin (ISN) 83

Nachwuchswertung

1. Bernal (IGD)
2. Vlasov (AST) +6:11
3. Martinez (IGD) +7:42
Anzeige