08.05.2024: Genua - Lucca (178,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 5. Etappe

Stand: 20:36
17:21 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen geht es an dieser Stelle mit der 6. Etappe weiter! Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:21 h
Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verteidigt sowohl Rosa als auch das Bergtrikot. Milan ist auch morgen der Erste der Punktewertung. Bester Nachwuchsfahrer bleibt Cian Uijtdebroeks (Visma - Lease a Bike).
17:20 h
6. Ewan 7. Bauhaus 8. Merlier 9. Kooij 10. Mihkels
17:13 h
Thomas holt den ersten Saisonsieg für Cofidis! 1. Thomas 2. Valgren 3. Pietrobon 4. Paleni 5. Milan
17:12 h
Paleni fährt nur gegen Pietrobon. Valgren zieht den Sprint an, Thomas lauert an dessen Hinterrad. Sie holen Pietrobon ein. Und Thomas ist stärker!
17:11 h
Pietrobon attackiert 800 Meter vor dem Ziel. Er reißt eine Lücke. Paleni reagiert, aber die Lücke ist groß.
17:11 h
Am Teufelslappen liegt das Quartett 22 Sekunden vor dem von Alpecin angeführten Peloton.
17:09 h
Im Feld hat jetzt Ineos einen Zug gebaut. Will Filippo Ganna mitsprinten? Den 3-Kilometer-Banner durchfahren die Vier 32 Sekunden vor dem Feld.
17:08 h
Pietrobon lässt 4 Kilometer vor dem Ziel aus, das ist gefährlich. Aber der Italiener ist wohl wirklich platt. Noch 37 Sekunden.
17:07 h
Noch 5 Kilometer und 40 Sekunden. Man muss sich beinahe fragen, ob die Zeitmessungen korrekt sind oder waren, denn so wie hinten gejagt wird, kann ein Quartett eigentlich nicht über so lange Zeit dermaßen dagegen halten.
17:05 h
Wer ist vorn der Schnellste? Thomas hat Bahnbeine und ist durchaus flink, seine Form ließ dieses Jahr aber zu wünschen über. Valgren ist ein Killer, aber nach seinem schweren Sturz 2022 ist er nie wieder der Alte geworden. Noch 6km und 43 Sekunden.
17:04 h
Ich prophezeie mal, dass das für Valgren und Co. reichen wird. Sie liegen 8 Kilometer vor dem Ziel noch 44 Sekunden vorn. Hinten geben sie alles, aber sie kommen kaum näher. Edoardo Affini (Visma - Lease a Bike) schaltet sich ein.
17:02 h
Hoffentlich läuft der Sprint hier besser ab als jener in Ungarn, dort hat es auf der Zielgerade ganz böse gekracht. Das Quartett geht mit 43 Sekunden Vorsprung auf die letzten 10 Kilometer.
17:00 h
Auch Movistar stellt einen Fahrer ab. Lilian Calmejane (Intermarché - Wanty) schaltet sich ein. Der Jayco-Mann ist Alessandro de Marchi. Bahrain und Bora halten sich zurück, auch Tudor macht nichts. Noch 11 Kilometer und Sekunden.
16:59 h
Soudal beteiligt sich noch nicht, dafür geht ein Jayco-Mann mit in den Zug. Das war das Signal für Josef Cerny, der Soudal jetzt doch repräsentiert. Noch 13 Kilometer und 50 Sekunden für das Quartett.
16:57 h
Da die letzte topografische Schwierigkeit überwunden ist, können sich die Mannschaften der Sprinter nun auf das Einholen der Spitzenreiter konzentrieren. Und die wehren sich nach Kräften. Auch 15 Kilometer vor dem Ziel verteidigen sie ihre 55 Sekunden. Lidl und Alpecin machen weiterhin alles allein, aber jetzt tauchen auch mehr Soudal-Trikots vorn auf.
16:53 h
Da ist bergauf quasi nichts passiert. Die Ausreißer gehen mit 54 Sekunden Vorsprung die letzten 20 Kilometer. Rainer Kepplinger (Bahrain Victorious) und Leemreize sind am Ende des Feldes. Die Bergpunkte sicherte sich Valgren.
16:48 h
Richtig schnell wird im Feld nicht bergauf gefahren. 23 Kilometer vor dem Ziel steigt der Vorsprung der Ausreißer auf 1:03 Minuten an. Scheinbar ist der Drang die Helfer nicht über Bord zu werden größer als jener, die gegnerischen Sprinter loszuwerden.
16:45 h
Und erneut ein Sturz. Attila Valter (Visma - Lease a Bike). Michael Woods, Nadav Raisberg, Riley Pickrell (alle Israel - Premier Tech) und Tobias Foss (Ineos Grenadiers) stürzten in der Mitte des Feldes. Das tat sicherlich weh, aber alle steigen wieder aufs Rad.
16:43 h
Da sind der Anstieg nähert, werden mehrere Teams nervös. Bahrain Victorious und Ineis Grenadiers zeigen sich erstmals an der Spitze des Feldes. Der Montemagno (4.Kat.) ist 3 Kilometer lang und 4,3% steil.
16:41 h
Den Sprint in Camaiore sichert sich - ohne zu sprinten - Thomas. Allerdings Benjamin, der im Gegensatz zu Geraint keine Verwendung für die Sekunden hat.
16:37 h
Zurück zu den Wasserstandsmeldungen: Auf die letzten 30 Kilometer gehen Thomas, Valgren, Paleni und Pietrobin mit 55 Sekunden Vorsprung. In zwei Kilometern steht der letzte Sprint an, dort werden aber nur Sekunden vergeben, die vorn sicherlich niemanden interessiert. Kurz danach geht es zur zweiten Bergwertung des Tages.
16:34 h
Das hätte ich nicht schreiben dürfen, denn jetzt gibt es einen Sturz. Alan Riou (Arkéa - B&B Hotels) liegt unter anderem am Boden. Zwei oder drei andere Athleten hat es an einer Verkehrsinsel ebenfalls erwischt. Es geht aber wohl für alle weiter.
16:33 h
Mehr als Abstandmeldungen bleiben zurzeit nicht: Noch 35 Kilometer und 52 Sekunden.
16:27 h
40 Kilometer vor dem Ziel hat das Feld seinen Rúckstand auf 1:05 Minuten verkleinert.
16:22 h
Weiterhin bestimmen Alpecin und Lidl die Lage im Feld. Die anderen Sprintermannschaften halten sich zurück, bis auf Soudal, das zu Beginn der Etappe die Verfolgung organisierte, hat sich auch kein anderes Team vorn gezeigt. Noch 45 Kilometer und 1:10 Minuten für die Ausreißer.
16:16 h
Auf die letzten 50 Kilometer gehen die Ausreißer mit 1:15 Minuten Vorsprung.
16:13 h
Insgesamt eher suboptimal läuft es bei Caleb Ewan und Jayco - AlUla mit Maximilian Walscheid. Der Deutsche wurde gestern - indirekt - von seinem Kapitän kritisiert. Wie Bauhaus lässt auch Ewan die Zwischensprints links liegen. Ewan kritisiert mangelhafte Teamarbeit bei Jayco - AlUla | radsport-news.com
16:11 h
Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) hat sich auch heute nach seinem dritten Rang vom Vortag nicht in die Zwischensprints eingemischt. In Lucca will er aber natürlich wieder vorn dabei sein. Bauhaus liefert beim Giro gerne rund um Sanremo ab | radsport-news.com
16:10 h
Und da wir gerade beim Thema Sprints sind: Pascal Ackermann (Israel - Premier Tech) wird morgen sein Comeback geben. Ackermann kehrt nach langer Verletzungspause ins Feld zurück | radsport-news.com
16:08 h
Alpecin kam mit einem ganzen Zug an jenem von Lidl vorbei. Milan war überrascht und verpasste den Anschluss. Groves geht als Fünfter über den Wertungsstrich, gefolgt von zwei Teamkollegen, dann erst kommt Milan.
16:06 h
Pietrobon kratzt einen Sprint aus den Beinen und holt sich den Intergiro. das Feld kommt in 1:15 Minuten vorbei. Dort dürfte der Kampf härter sein.
16:01 h
In vier Kilometern steht der Intergiro an. Lidl und Alpecin drücken aufs Gas und haben den Rückstand des Feldes auf 1:30 Minuten zurückgebracht.
15:59 h
Nicht nur in Italien wird heute gesprintet werden. In Ungarn beginnt die Tour de Hongrie, bei der die ausgebooteten Emanuel Buchmann und Sam Welsford (beide Bora - hansgrohe) ihre Giro-Form beweisen dürfen. Buchmann will auch bei der Ungarn-Rundfahrt angreifen | radsport-news.com
15:53 h
In 15 Kilometern steht der Intergiro an. 30 Kilometer später folgt der letzte Zwischensprint, kurz danach muss die zweite Bergwertung des Tages absolviert werden. Bei der ersten holte sich Geschke als einer der Ausreißer die maximal möglichen 9 Punkte. Das neue Spitzenquartett liegt mit noch 68 zu fahrenden Kilometern 1:40 Minuten vor dem Feld, wo wieder Alpecin die Verantwortung übernimmt.
15:48 h
Benjamin Thomas (Cofidis), Andrea Pietrobon (Polti - Kometa), Michael Valgren (EF Education - EasyPost) und Enzo Paleni (Groupama - FDJ) haben den Trott durchbrochen und sich mit einer Attacke gelöst.
15:43 h
Das Tempo ist erneut komplett raus. Laporte steigt gleich wieder auf, aber schön kann sich das nicht angefühlt haben.
15:42 h
Alpecin erhöht wie in den letzten Tagen immer die Schlagzahl. Visma geht mit, aber Christophe Laporte stürzt bei hohem Tempo! Kaden Groves (Alpecin - Deceuninck) und Jonathan Milan (Lidl - Trek) sprinten Seite an Seite, Olav Kooij (Visma - Lease a Bike) folgt im Windschatten. Groves ist stärker, der Italiener fällt sogar noch hinter Kooij zurück.
15:36 h
Bummelnd nähert sich der Pulk dem Sprint in Ceparana. In vier Kilometern ist es soweit, bis zum Ziel müssen noch 79 mehr zurückgelegt werden.
15:32 h
Es riecht momentan nach dem dritten Massensprint an genauso vielen Tagen. radsport-news.com sammelte vor dem Start Stimmen einiger Protagonisten für den Spurt. Kooij: “Ich hoffe, dass es heute für mich klappt“ | radsport-news.com
15:28 h
Voigt hatte vor einigen Minuten noch prophezeit, dass Jakobsen und Co. "doomed" - also dem Untergang geweiht - seien. Jetzt kommen die drei Niederländer zurück ins Feld. Das zeigt, wie langsam momentan gefahren wird.
15:26 h
Den Eritreer betreffend konnte Intermarché heute aber Entwarnung geben. Sein Landsmann Henok Mulubrhan (Astana Qazaqstan) hatte soeben einen Platten, der in dieser Rennphase aber kein Problem ist. Intermarché - Wanty mit “beruhigender Nachricht“ zu Girmay | radsport-news.com
15:24 h
Einen Tag, nachdem Intermarché - Wanty Biniam Girmay verloren hatte, mussten die Belgier vor einigen Minuten den nächsten Ausfall verschmerzen. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 5. Etappe | radsport-news.com
15:19 h
Tim Merlier (Soudal - Quick-Step), Caleb Ewan, Maximilian Walscheid (beide Jayco - AlUla) und Fernando Gaviria (Movistar) waren ebenfalls abgehängt, konnten aber zurückkommen, als Alpecin- Deceuninck nach der ersten Bergwertung des Tages die Beine hochnahm. Jakobsen soll 3:40 Minuten hinten liegen, meldet Eurosports Jens Voigt gerade vom Motorrad.
15:16 h
Wir steigen 95 Kilometer vor dem Ziel ins Rennen ein. Eine frühe Spitzengruppe mit Simon Geschke (Cofidis) wurde eingeholt, bis auf Fabio Jakobsen (dsm-firmenich - PostNL) und seine beiden Helfer Julius van den Berg und Gijs Leemreize sind alle Fahrer beisammen.
21:41 h
Von Ligurien führt die 5. Etappe weiter gen Süden in die Toskana. Die toskanischen Hügel werden jedoch größtenteils ausgespart. Beim Ziel in Lucca dürfte aller Voraussicht nach ein Sprinter den Sieg einfahren. Das ist passend: Lucca ist der Geburtsort des wohl größten italienischen Sprinters überhaupt – Mario Cipollini. Mit 42 Etappensiegen hält er noch immer den Giro-Rekord. Der einzig nennenswerte Anstieg, der Passo del Bracco, sollte mehr als 100 Kilometer vor dem Ziel keine großen Auswirkungen auf das Ergebnis haben.
21:40 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Giro d´Italia 2024 | radsport-news.com
21:35 h
Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur 5. Etappe des Giro d`Italia. Um 13:00 Uhr gehen die Fahrer in Genova ins Rennen, gegen 17:15 Uhr wird nach 190 Kilometern in Lucca mit der Zielankunft gerechnet. Wir sind ab 15:15 Uhr im Liveticker dabei!
21:33 h
Giro d`Italia - 5. Etappe live im Ticker: Merlier, Milan, Bauhaus, und Kooij vor nächste Sprint-Duell | Liveticker