Anzeige
Anzeige
Anzeige

23.05.2021: Grado - Gorizia (147,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 15. Etappe

74 km
147 km
 
+0:07
Arndt
 
s.t.
Riesebeek
 

Campenaerts
Stand: 02:18
17:34 h
Kein Sprint übrigens im Feld, Sagan rollte beispielsweise als Letzter über den Zielstrich. Ich sage tschüs. Morgen geht es mit der nächsten Bergetappe weiter.
17:33 h
17:21 Minuten nach dem Tagessieger Campenaerts erreicht das Pulk das Ziel. Hier gibt es alles weitere zum Giro und zu den anderen aktuellen Rennen. radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:32 h
Mollema macht heute einen kleinen Sprung in der Gesamtwertung. Er wird mehr als 17 Minuten aufholen. Dann hat er noch knapp 24 Minutenn Rückstand. Damit dürfte er dann 24. sein. Aber die Gesamtwertung ist dem Trekker hier sicher reichlich egal.
17:30 h
Fast 14 Minuten sind vergangen. Das Peloton ist noch immer unterwegs.
17:27 h
Korrektur: Molano gewann den Spurt um Rang 9 vor Walscheid.
17:23 h
Consonni, Hermans, Cataldo, Mollema, Torres folgten auf den Plätzen 4 bis 8, dann gewann Walscheid den Sprint der dritten Gruppe vor Molano.
17:21 h
Nikias Arndt sicherte sich aus der Verfolgergruppe heraus den dritten Rang.
17:20 h
Im Feld ist nichts passiert - das war aber auch zu erwarten. Morgen wird es schwer genug, und die nassen Straßen animieren auch nicht wirklich zu Attacken.
17:16 h
Aber Campenaerts gewinnt! Und zwar deutlich.
17:15 h
Riesebeek tritt an...
17:15 h
Campenaerts ist vorn, er will Riesebeek nochmal in die Führung locken, der lässt sich darauf aber nicht ein.
17:14 h
Die letzten 1000 Meter...Riesebeek ist wieder dran.
17:14 h
Hermans versteuert sich , Mollema verbremst sich dan ebenfalls und steht kurz quer. Nix passiert. Aber dadurch ist sicher, dass das Duo vorn bleibt.
17:13 h
Fast 14 Minuten Rückstand fürs Feld.
17:12 h
Noch 2500 Meter. Campenaerts hat eine kleine Lücke aufgetan.
17:12 h
Jetzt geht Mollema.
17:12 h
Campenaerts greift an. Aber Riesebeek ist stark.
17:11 h
Hermans greift ebenfalls an. Es geht hier recht ordentlich bergauf.
17:11 h
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Campenaerts für seine späten Begleiter nach der Etappe viele nette Worte finden wird.
17:10 h
4000 Meter vor Schluss attackiert Riesebeek erneut in einer kleinen Welle.
17:09 h
Weiter 15 Sekunden Rückstand für die Gruppe Arndt.
17:09 h
Riesebeek hat wieder ein kleines Loch gerissen. Aber so kommt er nicht weg. Sein begleiter ist immerhin amtierender Stundenweltrekordler.
17:08 h
Gleich folgt noch eine Sprintwertung, aber die spielt keine Rolle.
17:07 h
Campenaerts hat gerade die Trinkflasche im Mund, da greift ihn Riesebeek an. Da werden heute ganz neue Intimfeindschaften geschaffen am heutigen Tag.
17:06 h
Nur noch 15 Sekunden für Campenaerts und Riesebeek. Der Belgier ist bedient, weil sein Fluchtgefährte nicht mehr mitführen will. So wird das nix, liebe Leute.
17:05 h
Ganna führt das Peloton in den letzten Berg.
17:04 h
Riesebeek ist zurück, aber der Niederländer musste investieren. Mal schauen, ob sie weiter gut harmonieren. EIne Liebesheirat war das heute ja von vornherein nicht wirklich.
17:03 h
Campenaerts geht volles Risiko in der nassen Abfahrt. Er reißt eine kleine Lücke zu Riesebeek.
17:02 h
Arndt, Torres und Hermans sind gestellt. Sieben Mann in der Verfolgung. Aber sie kommen nicht näher.
17:01 h
Arndt hat sich mit Hermans gelöst. Sie holen Torres ein.
17:00 h
Peter Sagan lässt sich aus dem Feld zurückfallen zum Teamwagen, um sich eine Regenjacke zu holen. Der Slowake zieht sie im Fahren über.
16:58 h
Hinten geht Valerio Conti auf Nummer sicher. Er hält an, um eine Regenjacke anzuziehen. Offenbar ist vielen Fahrern jetzt richtig kalt.
16:58 h
Riesebeek und Campenaerts bauen weiter aus. 32 Sekunden haben sie gut.
16:56 h
Torres ist noch zwischen dem Duo und der Gruppe Arndt.
16:56 h
Hermans, Arndt, Mollema, Consonni, Cataldo und Vanhoucke bilden jetzt die Verfolgergruppe. Sie haben aber 28 Sekunden Rückstand. Und es gießt wie aus Eimern.
16:55 h
Campenaerts hat die ganze Arbeiut am Berg allein gemacht.
16:54 h
Campenaerts und Riesebeek schütteln Torres ab. Es regnet jetzt stark. Keine guten Vorzeuchen für die Abfahrt.
16:54 h
Sie sind gleich oben, dann kommt aber nahc kurzer Abfahrt noch eine Gegensteigung. Und dann kurz vorm Ziel noch ein kleiner Hügel.
16:53 h
Hermans ist jetzt allein, Mollema schließt wohl gleich auf.
16:52 h
Noch 20 Sekunden Vorsprung für das Trio.
16:52 h
Quinten Hermans greift an. De Bondt und Arndt bleiben dran.
16:51 h
Camopenawerts scheint vorn der Stärkste zu sein.
16:50 h
30 Sekunden zwischen Spitze und Verfolgern. Jetzt zieht Cataldo an.
16:50 h
Es geht wieder bergauf.
16:49 h
Obwohl es vorn nicht wirklich harmonisch läuft, hat das Trio 25 Sekunden Vorsprung. Hinten machen Walscheid und Cataldo Barrage.
16:48 h
Die Fluchtgruppe ist übrigens im Trockenen unterwegs.
16:46 h
Weiter zanken Campenaerts und Torres miteinander. Der Rest der Gruppe ist gleich wieder dran.
16:46 h
Im Feld eiern sie ganz vorsichtig durch die Kurven. Bloß nicht stürzen!
16:45 h
Auch das noch: Es beginnt zu regnen.
16:45 h
Das Trio hat etwa 10 Sekunden gut. Doch Torres hilft nicht mit. Riesebeek arbeitet auch nur halbherzig.
16:44 h
Torres und Campenaerts haben Redebedarf. Also eines steht fest: Freunde werden die Zwei nicht. Zumindest heute nicht.
16:43 h
Riesebeek und Torres kommen zu ihm hin.
16:43 h
Von ganz hinten probiert es Campenaerts nochmal.
16:43 h
Walscheid hat eben nochmal forciert, aber das sollte wohl nur den Zug zurückbringen in die Fluchtgruppe.
16:41 h
Sie nähern sich dem letzten Anstieg. Eben brachte Torres beinahe Camenaerts zu Fall, als der Belgier attackieren wollte. Das dürfte eine Strafe setzen für den Movistar-Profi.
16:38 h
Weiterhin Ineos ums Tempo bemüht im Feld.
16:32 h
Walscheid macht die Pace der Fluchtgruppe.
16:32 h
Noch 30 Kilometer zu absolvieren, 12:05 Minuten zwischen Spitze und Feld.
16:30 h
Riesebeek greift an. Aber er kann sich nicht lösen.
16:28 h
Jacopo Mosca (Trek) fährt am Ende des Pelotons, der gestern in der Spitzengruppe war. Er scheint das Rennen aufzugeben. Oder er hat einen Defekt.
16:26 h
Astana hat vorn keinen dabei. Gestern investierte das Team sehr viel, ohne dass dafür irgendein Lohn herumkam. Nun schonen sie sich wohl fürs Hochgebirge morgen, wo der Russe Boden gutmachen soll. Astana arbeitet – Vlasov verliert | radsport-news.com
16:22 h
"Bergkönig" Bouchard am Ende des Feldes, aber das liegt daran, dass er sich gerade verpflegt. Trotzdem: Er trägt zwar das Trikot des Bergbesten, der beste Kletterer ist der Franzose aber beileibe nicht.
16:19 h
Weil die Straße enger wird, staut sich das Feld im Anstieg, daher müssen die Jungs in den hinteren Positionen kurz anhalten. Mauro Schmid schafft es mit einem Balance-Akt, in den Pedalen zu bleiben. daher kann er leichter wieder losfahren als ein Bahrain-Victorious-Profi, der von einem Zuschauer angeschoben werden muss.
16:14 h
Die 12-Minuten-Grenze ist überschritten. Das könnte jetzt auch noch mehr werden. Hinten hat sicher keiner Interesse, heute mehr Kraft als absolut nötig zu investieren. Denn morgen geht es wieder so richtig in die Berge.
16:11 h
Der Vorsprung der 15 Spitzenfahrer beträgt wieder 11:45 Minuten.
16:10 h
Es sind jetzt noch 46 Kilometer bis zum Ziel, und wir haben es 16.10 Uhr. Damit ist klar, dass auch die Ausreißer es nicht im Rahmen der Marschtabelle ins Ziel schaffen. Denn dann müssten sie ab jetzt schneller als 46 km/h im Schnitt fahren. Und es gibt ja noch einen Berg.
16:07 h
Erneut spurtet de Bondt um die Bergpunkte. Diesmal ist Mollema Zweiter, stockt sein Konto auf 53 Zähler auf. Dritter wurde Oscar Riesebeek.
16:02 h
Max Walscheid macht die Pace, sie gehen bei Qhubeka wohl auch davon aus, dass er im Finale nicht mehr dabei sein wird.
16:01 h
Knapp 50 Kilometer vor dem Ziel haben die Ausreißer noch 10:55 Minuten Vorsprung. Es geht wieder zu der Bergwertung der 4. Kategorie hinauf.
15:55 h
Nicht nur Buchmann, auch eine ganze Reihe anderer Profis musste nach dem heutigen Massensturz aufgeben. Hier ist unsere aktualisierte Liste der ausgeschiedenen Fahrer: Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe | radsport-news.com
15:49 h
Korrektur: Albert Torres ist Drittletzter im Gesamtklassement, hinter ihm liegen noch Attilio Viviani (Cofidis) und Riccardo Minali (Intermarché-Wanty).
15:47 h
Die Ausreißer könnten durchaus noch im Rahmen der ursprünglichen Marschtabelle ankommen. Das Feld wohl aber kaum, da Ineos kaum Interesse haben wird, den Rückstand von aktuell 11:05 Minuten nennenswert zu verkleinern. Maximal erhöhen sie im letzten Anstieg das Tempo, damit es keinen der Konkurrenten juckt, einen Überraschungsangriff zu lancieren.
15:39 h
Mauro Schmid, der heute auch in den Massensturz verwickelt war, befindet sich mit aufgerissener Hose immer am Ende des Pelotons. Mal schauen, ob er die Italienrundfahrt bis zum Ende fahren kann. Immerhin würde er einen tollen Etappensieg mitnehmen. Schweizer Schmid feiert Sensationssieg auf Strade Bianche | radsport-news.com
15:36 h
Der Abstand schrumpft etwas, es sind jetzt noch 11:20 Minuten übrig. Aber das ändert nichts daran, dass der Tagessieger aus der Gruppe kommt. Auch wenn noch 67 Kilometer zu fahren sind.
15:31 h
Nach dem Sturz gab es eine neutralisierte Phase, in der die Rennfahrer stillstanden und dann auf den Neustart warteten. Daher dürfte die Zielankunft etwas später als nach dem langsamsten prognostizierten Durchschnittstempo erfolgen.
15:26 h
Es ist heute reichlich sonnig. Ineos erlebt nach dem Sturz kurz nach dem Start einen ruhigen Tag und führt das Peloton die ganze Zeit an. Derzeit tut dies Filippo Ganna.
15:23 h
Mollema ist auch bester Ausreißer in der Gesamtwertung, auf Rang 31 hat er bereits gut 40 Minuten Rückstand. Torres ist Letzter im Klassement mit schon über 3 Stunden Abstand zum Mann in Rosa.
15:20 h
Derweil wächst der Abstand zwischen Spitze und Feld auf 12 Minuten an.
15:20 h
Mollema ist aus meiner Sicht heißester Anwärter auf den Tagessieg. An einem vergleichbaren Anstieg riss er vor einigen Jahren bei der Tour aus, danach war es noch ähnlich weit bis zum Ziel, und der Niederländer behauptete sich vor den Verfolgern, um seine erste Tour-Etappe zu gewinnen.
15:19 h
Es geht hoch zur ersten Bergwertung. Mollema wird nur Dritter, De Bondt gewinnt vor Vanhoucke. Mollema wird das kaum freuen. Denn im Bergklassement hat er am meisten Punkte, nachdem er gestern De Bondt deutlich überflügelt hatte. Aber er könnte das Trikot heute ohnehin nicht übernehmen. Dritter ist er in der Sonderwertung mit nunmehr 51 Punkten hinter Geoffrey Bouchard (Ag2r-Citroen, 96) und Egan Bernal (Ineos.Grenadiers, 57).
15:12 h
Mit Walscheid und Arndt sind in der Tat zwei schnelle Leute vorn dabei. Allerdings dürfte der große Walscheid Probleme haben, mit einem Mann wie Mollema über den letzten Anstieg des Tages zu kommen.
15:11 h
Mittlerweile hat die Gruppe sogar mehr als 11 Minuten Vorsprung. Damit ist klar: Die kommen durch.
15:10 h
Auch Giacomo Nizzolo (Qhubeka-Assos) hat den Giro ebenfalls verlassen. Der nächste Sprinter ist raus: Nizzolo verlässt Giro d´Italia | radsport-news.com
15:09 h
Dries de Bondt hat eben den Zwischenspurt für sich entschieden.
15:05 h
60 Kilometer sind absolviert, 85 noch zu fahren. Der Vorsprung der Ausreißer beträgt mehr als 10 Minuten.
15:04 h
15 Mann sind das. Qhubeka gleich mit drei Mann vertreten. Lotto, Movistar und Alpecin mit je zwei Fahrern dabei.
15:03 h
Diese Ausreißer haben sich vom Feld gelöst: Dries De Bondt, Oscar Riesebeek (Alpecin-Fenix), Simone Consonni (Cofidis), Lars Van den Berg (Education-Nippo), Quinten Hermans (Intermarché-Wanty), Stefano Oldani, Harm Vanhoucke(Lotto-Soudal), Dario Cataldo, Albert Torres (Movistar), Nikias Arndt (DSM), Victor Campenaerts, Maximilian Walscheid, Lukasz Wisniowski(Qhubeka-Assos), Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und Juan Sebastian Molano (UAE).
14:58 h
Ehe ich mich dem aktuellen Renngeschehen widme, habe ich erst einmal eine sehr betrübliche Nachricht für alle Fans von Emanuel Buchmann. Der Gesamt-6. musste den Giro heute nach einem schwerren Sturz beenden. Gute Besserung, Emu! Buchmann scheidet nach Massencrash aus Giro d’Italia aus | radsport-news.com
09:30 h
Start ist um 13.20 Uhr. Im Ziel werden Fahrer zwischen 16.45 und 17.07 Uhr erwartet. Guido Scholl ist ab 15 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Alle aktuellen Klassements und mehr zur Italienrundfahrt gibt es auf unser Sonderseite: Giro d´Italia 2021 | radsport-news.com
09:28 h
Das Teilstück eignet sich ideal für Ausreißer, die bei dieser Austragung ja bereits siebenmal erfolgreich waren, da der Parcours für reine Sprinter zu schwer ist und weil der Mann in Rosa, Egan Bernal (Ineos-Grenadiers), samt Team zu stark ist, um hier angegriffen zu werden. Doch allzu viele reinrassige Sprinter sind auch gar nicht mehr dabei. Daher könnte es durchaus eine sehr große Gruppe geben, in der sich schnelle Männer wie Davide Cimolai (Israel Start-Up Nation) oder sogar Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) platzieren. 7. Ausreißersieg im Giro: Fortunato Sensationssieger am Zoncolan | radsport-news.com
09:23 h
Willkommen zur 15. Etappe des Giro d`Italia. Zwischen Grado und Gorizia legen die Fahrer heute 145 hügelige Kilometer zurück. Den Zielort in Slowenien erreichen die Profis zwar auf kürzerer Strecke, doch dann steht ein Zielkurs auf dem Programm, der mit einem Anstieg namens Gornje Cerovo gespickt ist. Dieses Hindernis, das jeweils auch als Bergpreis ausgewiesen ist, überwinden sie dreimal. Zuvor steht bereits ein ähnlicher, aber nicht klassierter Anstieg namens Monte San Michele im Streckenplan.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 147 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 147 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Campenaerts (TQA)
2 Riesebeek (AFC) s.t.
3 Arndt (DSM) +0:07
4 Consonni (COF) s.t.
5 Hermans (IWG)
6 Cataldo (MOV)
7 Mollema (TSF) +0:09
8 Torres (MOV) +0:44
9 Molano (UAD) +1:02
10 Walscheid (TQA) s.t.

Gesamtwertung

1. Bernal (IGD)
2. Yates (BEX) +1:33
3. Caruso (TBV) +1:51
4. Vlasov (APT) +1:57
5. Carthy (EFN) +2:11
6. Ciccone (TFS) +3:03
7. Evenepoel (DQT) +3:52
8. Martinez (ING) +3:54
9. Bardet (DSM) +4:31
10. Foss (TJV) +5:37

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 135 Pkt
2. Cimolai (UAD) 113

Bergwertung

1. Bouchard (ACT) 96 Pkt

Nachwuchswertung

1. Bernal (IGD)
Anzeige