Ciccone und Geoghegan Hart müssen pausieren

Lidl - Trek: Tour-Doppelspitze durch Corona und Grippe lahmgelegt

18.06.2024  |  (rsn) – Knapp zwei Wochen vor dem Grand Départ in Florenz bereit die geplante Tour-Doppelspitze von Lidl – Trek dem Team Sorgen. Sowohl Tao Geoghegan Hart als auch Giulio Ciccone sind erkrankt und können derzeit nicht trainieren. Dabei erwischte es Neuzugang Geoghegan deutlich heftiger als... Jetzt lesen

US-Amerikaner neue Trumpfkarte bei der Tour?

Jorgenson bereut nach der Dauphiné nichts

10.06.2024  |  (rsn) - Nachdem es bei Paris-Nizza schon mit dem Gesamtsieg klappte, war Matteo Jorgenson (Visma – Lease A Bike) auch beim Critérium du Dauphiné knapp am Erfolg dran. Acht Sekunden fehlten nach den acht Tagen in Frankreich auf Primoz Roglic (Bora – hansgrohe). Während der Slowene im Winter... Jetzt lesen

RSNplusKrimi auf der Schlussetappe ein weiteres ´Learning´ fürs Team

Gesamtsieg für Roglic nur Sahnehäubchen auf wichtiger Woche

10.06.2024  |  (rsn) – Die Generalprobe ist geglückt: Bora – hansgrohe hat mit Kapitän Primoz Roglic das Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewonnen und kann daher mit breiter Brust Ende Juni in die Toskana reisen, um dort am 29. Juni beim Grand Depart in Florenz das Unterfangen Tour-de-France-Sieg anzugehen.... Jetzt lesen

Die Stimmen zum Dauphiné-Finale

Evenepoel: “Vielleicht habe ich mich etwas überschätzt“

09.06.2024  |  (rsn) - Die Spannung war im Finale der 8. und damit letzten Etappe des Critérium du Dauphiné kaum zu überbieten. Fünf Kilometer vor Schluss begann mit Primoz Roglic (Bora – hansgrohe) der aktuelle Spitzenreiter zu schwächeln, als sein härtester Verfolger Matteo Jorgenson (Visma – Lease a... Jetzt lesen

Bora-Kapitän gewinnt Dauphiné um 8 Sekunden

Jorgenson lässt Roglic zittern, Rodriguez holt Schlussetappe

09.06.2024  |  (rsn) – Primoz Roglic (Bora – hansgrohe) hat das 76. Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewonnen, musste am letzten Tag aber mächtig zittern. Der 34-jährige Slowene wurde im Schlussanstieg der 8. Etappe abgehängt und erreichte nach 160,6 Kilometern von Thones zum Plateau des Glières nur als... Jetzt lesen

Lefevere: “Remco muss noch abnehmen“

Zu viele Kilo? Evenepoel steckt Dauphiné-Rückstand locker weg

08.06.2024  |  (rsn) – Zumindest in der Öffentlichkeit gibt sich Remco Evenepoel (Soudal – Quick Step) weiter gelassen. Auch, nachdem der Belgier auf der 7. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt im Schlussanstieg nach Samoens 1600 schon sieben Kilometer vor dem Ziel aus der Gruppe der Klassementfahrer zurückfiel,... Jetzt lesen

Bora - hansgrohe kontrolliert die Dauphiné

Roglic doubelt seinen Vortagessieg, Evenepoel fällt weit zurück

08.06.2024  |  (rsn) – Ähnliche Szenerie, andere Protagonisten. Nur der Hauptdarsteller war derselbe: Primoz Roglic hat auch die 7. Etappe des Criterium du Dauphiné (2.UWT) für sich entschieden. Der Kapitän von Bora – hansgrohe gewann dabei in der Manier wie am Vortag. Roglic ließ sich bis weit in den... Jetzt lesen

Stimmen zur 6. Etappe des Critérium du Dauphiné

Erneut starker Gee: “Vielleicht habe ich zu viel gearbeitet...“

07.06.2024  |  (rsn) – Die erste der drei das Critérium du Dauphiné (2.UWT) abschließenden Bergankünfte hat das Gesamtklassement der achttägigen Rundfahrt im Südosten Frankreichs nochmal stark durchgeschüttelt. Das 174 Kilometer lange Teilstück von Hauterives nach Le Collet d´Allevard endete mit einer... Jetzt lesen

“Schon im Tal gespürt, dass die Beine schwer werden“

Geschlagen, aber cool geblieben: Evenepoel begrenzt Schaden

07.06.2024  |  (rsn) – Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) hat zwei Tage nach seinem überlegenen Sieg im Einzelzeitfahren bei der ersten von drei aufeinanderfolgenden Bergankünften zum Abschluss des Critérium du Dauphiné (2.UWT) sein Gelbes Trikot wieder verloren. Der Belgier konnte 3,5 Kilometer vor dem... Jetzt lesen

Vlasov als Edelhelfer hinter Ciccone Dritter

Bora-Doppelschlag! Roglic holt Etappensieg und Gelb

07.06.2024  |  (rsn) – Primoz Roglic (Bora – Hansgrohe) hat bei der schweren Bergankunft am Collet d´Avellard auf der 6. Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) bewiesen, in welch starker Form er sich befindet und nicht nur den Tagessieg gefeiert, sondern auch das Gelbe Trikot von Remco Evenepoel (Soudal... Jetzt lesen

“Rippen sind immer kompliziert, auch ohne Bruch“

Geoghegan Hart flog mit 45 km/h gegen einen Strommast

07.06.2024  |  (rsn) – Ein Sturzopfer, dem man die Folgen des Massencrashs auf der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) nicht auf den ersten Blick ansieht, ist Tao Geoghegan Hart (Lidl – Trek). Der Giro-Sieger von 2020 nämlich kam ohne große Schürf- oder Schnittwunden davon. Trotzdem aber war der... Jetzt lesen

Politt ging als einer der ersten zu Boden

Schmerzen zu groß: Ayuso gibt Dauphiné vor der 6. Etappe auf

07.06.2024  |  (rsn) – Juan Ayuso (UAE Team Emirates) ist auf der 6. Etappe nicht mehr Teil des Pelotons beim Critérium du Dauphiné (2.UWT). Der Spanier zog sich in Hauterives zwar noch sein Trikot an und fuhr auch zum Sign-On-Podium sowie in die Mixed Zone zu den Journalisten, entschied dann aber nach... Jetzt lesen

Räder-Diebstahl bei Lifeplus - Wahoo, Konkurrenz hilft

Sütterlin bricht sich beim Dauphiné die Hüfte

07.06.2024  |  (rsn) – Jasha Sütterlin (Bahrain Victorious) hat sich beim Massensturz gut 20 Kilometer vor dem Ziel der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) die Hüfte gebrochen. Das bestätigte sein Team in einer Mitteilung auf Social Media. Neben Sütterlin musste auch sein polnischer Teamkollege... Jetzt lesen

Topstars kommen bei Dauphiné-Massencrahs glimpflich davon

Schmerzhaftes Baskenland-Deja-vu für Evenepoel und Roglic

07.06.2024  |  (rsn) – Der Massensturz gut 20 Kilometer vor dem Ende der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) am Donnerstagnachmittag weckte sofort Erinnerungen an den 4. April, als bei der Baskenland-Rundfahrt in einer Abfahrt aufgrund von Unebenbeiten in einer Kurve ein riesiger Massensturz... Jetzt lesen

Social-Media-Fundstück

Plugge nach Dauphiné-Massensturz: “Würde das in der F1 passieren?“

07.06.2024  |  (rsn) – Richard Plugge, der Teamchef von Visma – Lease a Bike, ist ganz offensichtlich ein großer Fan der Formel 1. In den vergangenen Monaten hat der Niederländer den Radsport immer wieder mit der sogenannten Königsklasse des Motorsports verglichen, wenn er seine Bestrebungen, unter One... Jetzt lesen

Ayuso und Politt wohl am schwersten betroffen

Sechs von sieben UAE-Profis in Dauphiné-Massensturz verwickelt

07.06.2024  |  Sechs von sieben Fahrern des UAE Team Emirates sind beim Massensturz gut 20 Kilometer vor dem Ziel der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) zu Fall gekommen. Sie alle scheinen aber Glück im Unglück gehabt zu haben und werden voraussichtlich zur 6. Etappe wieder antreten. Am heftigsten... Jetzt lesen

Knochenbrüche beim Dauphiné-Massensturz

Visma muss van Baarle und Kruijswijk aus Tour-Kader streichen

07.06.2024  |  (rsn) – Wohl am schwersten hat der Massensturz auf nasser und extrem rutschiger Straße gut 20 Kilometer vor dem Ziel der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) das Team Visma – Lease a Bike getroffen. Der niederländische Rennstall, der in den vergangenen Jahren stets die stärkste... Jetzt lesen

Hollmann und Osborne ebenfalls betroffen

Alpecin gibt Update zu fünf Sturzopfern vom Donnerstag

07.06.2024  |  (rsn) – Der größte Teil des Pelotons lag gut 20 Kilometer vor dem Ziel der 5. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) auf dem Boden. Zu den Gestürzten zählten auch fünf Fahrer des Teams Alpecin – Deceuninck, darunter die beiden Deutschen: Juri Hollmann und Jason Osborne. Wie der... Jetzt lesen

In Führung liegend bei Dauphiné vorzeitig abgewunken

Bayers Ausreißversuch endete durch das Massensturz-Chaos

06.06.2024  |  (rsn) – Fast den gesamten Tag auf der 5. Etappe fand sich Tobias Bayer (Alpecin – Deceuninck) an der Spitze des Rennens wieder beim Critérium du Dauphiné, ehe er dann mit einem Vorsprung von 40 Sekunden auf das Feld gut 20 Kilometer vor dem Ziel von den Offiziellen abgewunken wurde. Der... Jetzt lesen

RSNplusAbschürfungen, aber keine Brüche beim Österreicher

Mühlberger ging bei Sturz-Etappe gleich zweimal zu Boden

06.06.2024  |  (rsn) – Auf intensive Renntage freute sich Gregor Mühlberger (Movistar) beim Critérium du Dauphiné eigentlich, nachdem sich der Österreicher dort auf seine sechste Teilnahme bei der Tour de France vorbereiten wollte. Nach der Tour of the Alps Mitte April startete er sein spezielles Training... Jetzt lesen

Chronologie der abgebrochenen 5. Dauphiné-Etappe

Wie ein Flashback aus dem Baskenland

06.06.2024  |  (rsn) – 20 Kilometer vor dem Ende der 5. Etappe des Critérium du Dauphiné brach das Chaos über dem Feld aus. Auf einer rutschigen Straße kam es zu einem Massensturz und die Bilder erinnerten an jenes Drama vor wenigen Monaten im Baskenland, als zahlreiche Favoriten für den Gesamtsieg der in... Jetzt lesen

An der Neutralisation führte kein Weg vorbei

Abbruch für Aldag “die richtige Entscheidung“

06.06.2024  |  (rsn) – Die Bilder erinnerten schwer an das Drama der Baskenland-Rundfahrt vor wenigen Monaten. Erneut lagen etliche Fahrer am Boden bei einem großen Radrennen und erneut waren es viele der Fahrer, die bei der Tour de France, die in knapp drei Wochen beginnt, zu den absoluten Topfavoriten... Jetzt lesen

Auch Evenepoel und Roglic betroffen

Nach Massensturz - 5. Dauphiné- Etappe neutralisiert beendet

06.06.2024  |  (rsn) – Nach einem schweren Massencrash gut 20 Kilometer vor dem Ziel auf den regnerischen Straßen musste die 5. Etappe des Critérium du Dauphiné neutralisiert werden. "Wir müssen die Etappe neutralisieren, weil nicht mehr genügend Krankenwagen zur Verfügung stehen, um die Sicherheit der... Jetzt lesen

Slowene nach Zeitfahr-Niederlage betont positiv

Roglic: “Ich bin auf dem Rad geblieben, das ist besser als gestern“

05.06.2024  |  (rsn) – Das erste und einzige Kräftemessen zwischen Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) und Primoz Roglic (Bora – hansgrohe) auf dem Zeitfahrrad in Vorbereitung auf die Tour de France (2.UWT) ist am Mittwoch beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) klar an den Weltmeister aus Belgien gegangen.... Jetzt lesen

Belgier übernimmt auch das Gelbe Trikot

Evenepoel schlägt im Dauphiné-Zeitfahren Tarling und Roglic

05.06.2024  |  (rsn) – Von schwacher Form oder gesundheitlichen Problemen keine Spur: Zeitfahr-Weltmeister Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) hat den Kampf gegen die Uhr auf der 4. Etappe des Critérium du Dauphiné in souveräner Manier für sich entschieden. Der Belgier wies bei seiner Comeback-Rundfahrt... Jetzt lesen

Schürfwunden an beiden Händern

Gestürzter Harper gibt Critérium du Dauphiné auf

05.06.2024  |  (rsn) – Chris Harper wird heute nicht zum Einzelzeitfahren des 76. Critérium du Dauphiné (2.UWT) antreten können. Wie sein Team Jayco – Alula auf X berichete, habe sich der Australier bei einem Sturz 20 Kilometer vor dem Ziel der 3. Etappe Schürfwunden an beiden Händen zugezogen. Zwar kam... Jetzt lesen

Ayuso lachender Dritter beim Duell Evenepoel - Roglic?

Die Startzeiten des Dauphiné-Einzelzeitfahrens

05.06.2024  |  (rsn) – Der Australier Jensen Plowright (Alpecin – Deceuninck) eröffnet heute um 13:46 Uhr das Einzelzeitfahren des 76. Critérium du Dauphiné. Auf der 4. Etappe der Tour-Generalprobe müssen wellige 34,4 Kilometer bewältigt werden, auf denen die Spezialisten den Sieg unter sich ausmachen... Jetzt lesen

Bora-Kapitän vor Dauphiné-Zeitfahren zuversichtlich

Bei Roglics Sturz kam nur das Trikot zu Schaden

05.06.2024  |  (rsn) – Schon früh auf der 3. Etappe des Critérium du Dauphiné (2:UWT) dürfte den Verantwortlichen des Teams Bora – hansgrohe der Atem gestockt haben, als nämlich Kapitän Primoz Roglic mitten im Feld stürzte. Schnell stellte sich allerdings heraus, dass die Situation nicht mit der auf der... Jetzt lesen

Erster Dauphiné-Härtetest im Zeitfahren

Evenepoel in Les Estables durch Platten gebremst

04.06.2024  |  (rsn) – An den ersten beiden Tagen des Critérium du Dauphiné hielt sich Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) bewusst zurück. Auf der 3. Etappe über 181,7 Kilometer von Celles-sur-Durolle nach Les Estables machte Defekt dem Belgischen Meister einen Strich durch die Rechnung. “Mir ging es... Jetzt lesen

Dauphiné: Roglic bei Sturz unverletzt

Gee feiert nach Neilands Vorarbeit seinen ersten großen Sieg

04.06.2024  |  (rsn) – In die Herzen der Fans fuhr er sich, als er im vergangenen Jahr beim Giro d’Italia immer wieder in Ausreißergruppen mitmischte war, dreimal Etappenzweiter wurde, einen Sieg aber jedes Mal verpasste. Nun hat es für Derek Gee mit dem ersten großen Sieg geklappt. Nachdem er in den... Jetzt lesen

“Wenn man nicht aufs Ziel schießt, kann man nicht treffen“

Roglic gewinnt nicht die Etappe, aber ein gutes Gefühl

03.06.2024  |  (rsn) – Den anvisierten Etappensieg verpasste Primoz Roglic am zweiten Tag des Critérium du Dauphiné. Doch unter den Klassementfahrern hat der Kapitän von Bora – hansgrohe nach der 2. Etappe trotzdem die beste Ausgangsposition. Als Zweiter am Col de la Loge hinter Magnus Cort Nielsen (Uno-X... Jetzt lesen

Karenzzeit-Überschreitung wohl nur laut Zielbogen

Zeitnahme-Auswertung hält Denz beim Dauphiné im Rennen

03.06.2024  |  (rsn) – Nico Denz ist am Ende der 2. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) auf dem Col de la Loge kurz vor dem letzten Teamfahrzeug von Bora – hansgrohe und dem Besenwagen ins Ziel gekommen. Zwischen den Podiumszeremonien schnitt das TV-Bild noch einmal aufs Ziel um und zeigte den... Jetzt lesen

Roglic Zweiter auf 2. Dauphiné-Etappe

Cort Nielsen spurtet im Nebel noch an Ausreißer Armirail vorbei

03.06.2024  |  (rsn) – Für Bruno Armirail (Decathlon – AG2R La Mondiale) muss es der Nebel des Grauens gewesen sein, der im Ziel der 2. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt (2.UWT) dicht über dem Col de la Loge hing. Der Franzose ging als einziger verbliebener Ausreißer einer ehemals fünfköpfigen... Jetzt lesen

RSNplusSpontan-Aktion im Finale der 1. Dauphiné-Etappe

Politt: Mit Pogacar-Rückenwind über Dauphiné und DM zur Tour

03.06.2024  |  (rsn) – Auch wenn die 1. Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) den Sprintern vorbehalten zu sein schien und es am Ende auch zur erwarteten Massenankunft kam, so hat ein Deutscher im Finale des Auftakt-Teilstücks am Sonntag rund elf Kilometer vor Schluss noch eine Attacke geritten: Nils... Jetzt lesen

“Habe das Team heute im Stich gelassen“

Bennett ging im Sprint gegen Pedersen die Kraft aus

03.06.2024  |  (rsn) – Die Auftaktetapp des Critérium du Dauphiné (2.UWT) am Sonntag war die größte Chance für die Sprinter auf einen Tageserfolg im Verlauf der Woche bei der sogenannten Tour-Generalprobe. Und tatsächlich kam es am Ende auch zur erwarteten Massenankunft mit Sprint-Finish, das Mads Pedersen... Jetzt lesen

Bennett und Page auf den Plätzen

Sprintzug nahe an der Perfektion: Pedersen holt Dauphiné-Auftakt

02.06.2024  |  (rsn) - Der Auftakt des 76. Critérium du Dauphiné (2.UWT) wurde zur erwarteten Sprintershow. Nach 172,5 Kilometern rund um Saint Pourcain sur Sioule setzte sich am Ende der 1. Etappe der Däne Mads Pedersen (Lidl - Trek) souverän vor dem Iren Sam Bennett (Decathlo - AG2R La Mondiale) und Hugo... Jetzt lesen

Das Ziel ist Bestform in der letzten Tourwoche

Evenepoel beim Critérium du Dauphiné ohne konkrete Ziele

02.06.2024  |  (rsn) – Nach seinem Schlüsselbeinbruch bei der Baskenland-Rundfahrt kehrt Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) mit bescheidenen Zielen zum 76. Critérium du Dauphiné ins Feld zurück. “Ehrlich gesagt habe ich keine Ziele für die kommende Woche. Mein letztes Rennen ist ja fast zwei Monate... Jetzt lesen

Kampf um Gelb beim Critérium du Dauphiné

Roglic ist vor der Tour-Generalprobe “auf Kurs“

02.06.2024  |  (rsn) – Rund zwei Monate nach seinem schweren Sturz bei der Baskenland-Rundfahrt kehrt Primoz Roglic wieder ins Feld zurück. Der Slowene führt Bora – hansgrohe beim 76. Critérium du Dauphiné an, das am Sonntag mit einer hügeligen Etappe rund um St. Pourcain sur Sioule beginnt. Nach dem... Jetzt lesen

Ayuso fordert Roglic, Evenepoel und Co. beim Dauphiné

UAE will Pogacars Tour-Konkurrenten nächsten Dämpfer verpassen

01.06.2024  |  (rsn) – Nach der dominanten Vorstellung von Tadej Pogacar beim Giro d´Italia will das UAE Team Emirates dessen Kontrahenten für die Tour de France beim Critérium du Dauphiné (2.UWT) an den kommenden acht Tagen den nächsten moralischen Dämpfer verpassen. Angeführt von Juan Ayuso kämpft... Jetzt lesen

Plan B für die Tour soll wichtige Erkenntnisse sammeln

Jorgenson und Kuss führen Visma beim Dauphiné an

01.06.2024  |  (rsn) – Mit Gesamtsiegen in allen drei Grand Tours war Jumbo – Visma 2023 das Rundfahrtteam schlechthin. Doch nach dem Abgang von Primoz Roglic und den Verletzungen von Jonas Vingegaard und Wout van Aert im Frühjahr sind die Mannen in Gelb in diesem Jahr das große Fragezeichen bei den... Jetzt lesen

Tour-Generalprobe so spannend und wichtig wie selten

Große Vorschau auf das 76. Critérium du Dauphiné

01.06.2024  |  (rsn) – Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) und Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) stehen am Sonntag in Saint-Pourcain-sur-Sioule nicht am Start der 1. Etappe beim Critérium du Dauphiné (2.UWT). Doch die 76. Austragung der gemeinhin als ´Generalprobe für die Tour de France´ bekannten,... Jetzt lesen

Alle 22 Teams bestätigt

Die Aufgebote für das 76. Critérium du Dauphiné

01.06.2024  |  (rsn) – Am 2. Juni beginnt die 76. Ausgabe des Critérium du Dauphiné mit einer hügeligen Etappe rund um Saint-Pourcain-sur-Sioule. Am Start stehen unter anderem Primoz Roglic (Bora - hansgrohe) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step), die wie viele andere Profis die achttägige Rundfahrt... Jetzt lesen

RSNplusWie viel bringt Lamberts´ Wissen?

Roglic vs. Pogacar & Vingegaard: “Machbar, aber ganz enge Kiste“

29.05.2024  |  (rsn) – Am Sonntag wird Primoz Roglic sein Comeback geben. Knapp zwei Monate nach dem schweren Massensturz in einer Abfahrt auf der 4. Etappe der Baskenland-Rundfahrt kehrt der Slowene für Bora – hansgrohe zurück ins Peloton und beginnt mit dem Critérium du Dauphiné den letzten Teil seiner... Jetzt lesen

Buchmann zeigte auf, zuletzt Jumbo-Dominanz

Das Critérium du Dauphiné im Rückblick: Die letzten 10 Jahre

29.05.2024  |  (rsn) - Das Critérium du Dauphiné hat sich in den letzten Jahren als wichtigste Vorbereitungsrundfahrt für die Tour de France etabliert. radsport-news.com blickt auf die letzten zehn Austragungen zurück, bei denen es vier deutsche Etappensiege gab. 66. Critérium du Dauphiné 2014: Andrew... Jetzt lesen

Mit selber Generalprobe wie 2023 zur Tour de France

Gall fährt nun doch wieder Tour de Suisse statt Dauphiné

29.05.2024  |  (rsn) – Felix Gall (Decathlon – AG2R) wird ab Sonntag nicht wie geplant beim Critérium du Dauphiné seine Generalprobe für die Tour de France bestreiten, sondern wie im Vorjahr eine Woche später erst am Start der Tour de Suisse stehen. Das berichten mehrere österreichische Medien. Gall... Jetzt lesen

Comebacks zur Tour-Generalprobe

Roglic und Evenepoel treffen bei Dauphiné aufeinander

24.05.2024  |  (rsn) – Fast genau zwei Monate nach ihren schweren Stürzen bei der Baskenland-Rundfahrt stehen Primoz Roglic (Bora – hansgrohe) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) erstmals wieder am Start eines Radrennens. Der 34-jährige Slowene und der zehn Jahre jüngere Belgier treffen beim am 2.... Jetzt lesen

Bora-Kapitän laut Aldag auf gutem Weg

Roglic: Pyrenäen-Besichtigung, Höhencamp und Dauphiné geplant

06.05.2024  |  (rsn) – Während Jonas Vingegaard aufgrund seiner schweren Verletzungen aus dem Massensturz auf der 4. Etappe der Baskenland-Rundfahrt zurzeit nicht im Höhentrainingslager seines Teams Visma – Lease a Bike teilnehmen kann und auch das Critérium du Dauphiné als... Jetzt lesen

76. Critérium du Dauphiné wird ein Kletter-Festival

Tour-Generalprobe mit fünf Bergankünften und langem Zeitfahren

01.02.2024  |  (rsn) – Eine spektakuläre Angelegenheit verspricht die 76. Ausgabe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) zu werden. Wie die ASO bei der Streckenpräsentation in Lyon mitteilte, wartet die Tour-Generalprobe, die in diesem Jahr vom 2. – 9. Juni ausgetragen wird, mit nicht weniger als fünf... Jetzt lesen

Wildcards für Schweizer Zweitdivisionäre

Tudor vor Paris-Nizza-Premiere, Q36.5 erstmals bei der Dauphiné

18.01.2024  |  (rsn) – Die Schweizer Zweitdivisionäre Tudor und Q36.5 haben zwar wie erwartet Wildcards für die Tour de France verpasst. Dafür berücksichtigte der Veranstalter ASO die beiden Teams jedoch für die ebenfalls von ihm organisierten Rennen Paris-Nizza und Critérium du Dauphiné. Der von Fabian... Jetzt lesen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
RANGLISTE MÄNNER

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Tadej Pogacar            9663
 2.Jonas Vingegaard         5970
 3.Mathieu van der Poel     4640

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.UAE Team Emirates      17895
 2.Decathlon-AG2R         10013
 3.Ineos Grenadiers        9017

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Belgien                 22241
 2.Dänemark                16472
 3.Slowenien               16156

RANGLISTE FRAUEN

Weltrangliste - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Lotte Kopecky            5305
 2.Demi Vollering           5132
 3.Lorena Wiebes            4012

Weltrangliste - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime         10119
 2.Lidl-Trek                7695
 3.Canyon-SRAM              4921

Weltrangliste - Nationenwertung

(04.06.2024)

 1.Niederlande             14687
 2.Italien                 10609
 3.Belgien                  6869

Women´s WorldTour - Einzelwertung

(04.06.2024)

 1.Demi Vollering           2705
 2.Lotte Kopecky            2451
 3.Elisa Longo Borghini     2245

Women´s WorldTour - Teamwertung

(04.06.2024)

 1.SD Worx-Protime          8528
 2.Lidl-Trek                6538
 3.Canyon-SRAM              4829

Women´s WorldTour - Nachwuchswertung

(04.06.2024)

 1.Shirin van Anrooij         40
 2.Puck Pieterse              30
 3.Neve Bradbury              20