Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vorschau 5. USA Pro Challenge

Behalten die US-Amerikaner ihre weiße Weste?

Foto zu dem Text "Behalten die US-Amerikaner ihre weiße Weste?"
Das Peloton bei der US Pro Challenge im Jahr 2014 | Foto: Cor Vos

17.08.2015  |  (rsn) - Nach der Tour of Utah steht mit der am Montag beginnenden USA Pro Challenge (17. - 23. August / 2.HC) die nächste Rundfahrt in den USA an. Nachdem die bisherigen vier Austragungen allesamt von US-Amerikanern gewonnen wurden, stehen die Zeichen auf einen ausländischen Erfolg diesmal nicht schlecht, zumal die bisherigen Sieger (Levi Leipheimer 2011/ Christian Vande Velde 2012) ihre Karriere beendet haben oder, wie Titelverteidiger Tejay van Garderen (BMC), der zudem 2013 das Rennen gewann, nicht am Start stehen.

Beim Auftakt auf einem Rundkurs von Steamboat Springs dürften nach 156 Kilometern die Sprinter zum Zug kommen. Zwar müssen im Mittelteil einige Anstiege gemeistert werden, dafür führen die letzten 35 Kilometer bergab. Die schnellen Männer müssen sich danach allerdings bis zum Schlusstag gedulden, ehe sie wieder zum Zog kommen. Die nur 110 Kilometer lange 7. Etappe von Golden nach Denver hält mit dem Lookout Mountain nach 24 Kilometern nur eine Kletterpartie parat, ehe es zunächst bergab und dann flach in Richtung Ziel geht. An diesen beiden Tagen darf man dem Slowenen Jure Kocjan (Smartstop) beste Siegchancen einräumen.

Anzeige

Alles andere als sprinterfreundlich wird die 2. Etappe, die von Steamboat Springs über 186 Kilometer hinauf zur in 3300 Metern Höhe gelegenen Bergankunft in Arapahoe Basin führt und für eine erste Selektion sorgen wird.

Und auch das dritte Teilstück vom Copper Mountain Resort nach Aspen ist etwas für die Kletterspezialisten, auch wenn es vom letzten Anstieg des Tages, dem 3700 Meter hohen Independence Pass nochmals 30 Kilometer bergab ins Ziel geht.

Der Independence Pass steht auch im Programm der 4. Etappe, die von Aspen über 203 Kilometer nach Breckenridge führt. Allerdings wird der Berg schon in der Anfangsphase überquert. Dafür stehen auf den letzten 25 Kilometern noch der Hoosier Pass und der Moonstone kurz vor dem Ziel an, was erneut die Möglichkeit zur Attacke bietet.

Auf den drei folgenden Bergetappen werden sich vor allem die Kolumbianer Julian David Arredondo (Trek) und Janier Acevedo (Cannondale-Garmin), der Italiener Damiano Caruso, der US-Amerikaner Brent Bookwalter (beide BMC), der Däne Chris Anker Sörensen, der Tscheche Roman Kreuziger (beide Tinkoff-Saxo) und der Slowene Janez Brajkovic (UnitedHealthcare) in Szene setzen wollen.

Zum Zünglein an der Waage im Kampf um den Gesamtsieg könnte das 14 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Breckenridge werden, bei dem ein vier Kilometer langer Anstieg, der allerdings nicht besonders steil ist, gemeistert werden muss. Den Tagessieg werden wohl der US-Amerikaner Taylor Phinney und der Australier Rohan Dennis (beide BMC) unter sich ausmachen.

Am vorletzten Tag der Rundfahrt können sich dann die Ausreißer berechtigte Hoffnungen machen, das Ziel vor dem Feld zu erreichen. Die 165 Kilometer lange 6. Etappe von Loveland nach Fort Collins führt über welliges Terrain, weist mit dem Rist Canyon nach 110 Kilometern allerdings nur einen schwereren Anstieg auf. Hier könnten der Schweizer Martin Kohler (Drapac), Ruben Zepuntke (Cannondale-Garmin) oder der Luxemburger Laurent Didier (Trek) zum Zug kommen.

Die Etappen:
Montag, 17. August, 1. Etappe: Rund um Steamboat Springs, 156km
Dienstag, 18. August, 2. Etappe: Steamboat Springs - Arapahoe Basin, 186km
Mittwoch, 19. August, 3. Etappe: Copper Mountain - Aspen, 163km
Donnerstag, 20. August, 4. Etappe: Aspen - Breckenridge, 203km
Freitag, 21. August, 5. Etappe: Breckenridge (EZF), 14km
Samstag. 22. August, 6. Etappe: Loveland - Fort Collins, 165km
Sonntag, 23. August, 7. Etappe: Golden - Denver

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige