Anzeige
Anzeige
Anzeige

In Stirling Zweiter hinter Ulissi

Gerrans verteidigt bei Tour Down Under seine Führung

Foto zu dem Text "Gerrans verteidigt bei Tour Down Under seine Führung"
Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) behauptete auf der 2. Etappe der Tour Down Under seine Gesamtführung. | Foto: Cor Vos

22.01.2014  |  (rsn) - Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) hat seine Gesamtführung bei der Tour Down Under verteidigt. Der Australische Meister, der am Dienstag die Auftaktetappe gewonnen hatte, musste sich auf dem zweiten Teilstück von Prospect über 150 Kilometer hinauf nach Stirling im Sprint des großen Feldes allerdings dem Italiener Diego Ulissi (Lampre-Merida) geschlagen geben.

Platz drei ging an Gerrans` Landsmann Cadel Evans (BMC) vor Francesco Gavazzi (Astana), einem weiteren Italiener. Fünfter wurde der Niederländer Robert Gesink (Belkin), gefolgt vom Australier Richie Porte (Sky), dem Belgier Ben Hermans (BMC), dem Italiener Fabio Felline (Trek), dem Spanier Javier Moreno (Movistar) und dem Südafrikaner Daryl Impey (Orica-GreenEdge)

Anzeige

André Greipel (Lotto-Belisol), der 15 Kilometer vor dem Ziel einen Defekt zu beklagen hatte, war als Neunzehnter zeitgleich mit Tagessieger Ulissi, genauso wie Simon Geschke (Giant-Shimano) auf Rang 21. Acht Plätze hinter dem Berliner folgte der Luxemburger Fränk Schleck (Trek).

In der Gesamtwertung führt Gerrans vor Ulissi (+0:07), der Greipel (+0:11) auf den dritten Platz verdrängte. Evans (+0:13) rückte auf Rang vier vor, gefolgt von seinem zeitgleichen Landsmann Steele Van Hoff (Garmin-Sharp) und Geschke (+0:16), die beide jeweils zwei Plätze verloren. Mit je 17 Sekunden Rückstand folgen Gavazzi, Gesink, der Franzose Maxime Bouet (Ag2R), der Brite Geraint Thomas (Sky) und der Spanier Rafael Valls (Lampre-Merida) auf den Plätzen sieben bis elf.

Auch in der Punktewertung liegt Gerrans knapp vor Ulissi, in der Bergwertung behauptete Greipels australischer Teamkollege Adama Hansen die Spitzenposition vor seinem allerdings punktgleichen Landsmann William Clarke (Drapac). Der Spanier Carlos Verona (Omega Pharma-Quick-Step) trägt weiter das Trikot des besten Jungprofis. Rick Zabel (BMC), in der Tageswertung auf Rang 58, folgt als zeitgleicher Vierter. Ulissis Lampre-Team BMC übernahm die Führung in der Teamwertung vor BMC.

Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige