Belgierin gewinnt dritten Cross-Weltcup

Cant ringt in Milton Keynes Compton im Zielsprint nieder

Foto zu dem Text "Cant ringt in Milton Keynes Compton im Zielsprint nieder"
Sanne Cant (Enertherm-BKCP, re.) gewinnt den Weltcup-Lauf in Milton Keynes denkbar knapp vor Katie Compton (Trek). | Foto: Cor Vos

29.11.2014  |  (rsn) – Sanne Cant ((Enertherm-BKCP) hat auch den dritten Cross-Weltcup gewonnen. Die Belgische Meisterin verwies am Samstag im englischen Milton Keynes in einem packenden Sprintduell die US-Amerikanerin Katie Compton (Trek) auf Rang zwei und eroberte damit auch die Führung in der Gesamtwertung von der Niederländerin Sophie de Boer (Kalas-NNOF), die mit dem tiefen Untergrund ihre Schwierigkeiten hatte und abgeschlagen nur Sechzehnte wurde.

Rang drei beim ersten Weltcup auf britischem Boden ging mit 32 Sekunden Rückstand an die Britin Nikki Harris (VZW Young Telenet Fidea). Vierte wurde Harris' belgische Teamkollegin Ellen Van Looy (+0:40), gefolgt von der Französin Lucie Chainel-Lefevre (+0:50).

Die 24-jährige Cant, die vergangenes Wochenende bereits den zweiten Weltcup-Lauf in Koksijde für sich entscheiden hatte, setzte sich sofort nach dem Start an die Spitze des Rennens. Compton, Welt-Gesamtsiegerin von 2014, kämpfte sich nach schlechtem Beginn schnell nach vorne und fand schließlich als einzige Fahrerin den Anschluss an die Cross-Europameisterin.

Im Finale machte die 37-Jährige sogar den besseren Eindruck und bog vor Cant auf die Zielgerade ein. Doch die mobilisierte auf den letzten Metern alle Kräfte und zog kurz vor dem Zielstrich noch an Compton vorbei.

In der Weltcup-Gesamtwertung führt Cant (148) nun vor Compton (132) und Harris (110).

„Das war ein perfekter Kurs für mich“, strahlte Cant nach ihrem Weltcup-Coup auf der technisch anspruchsvollen Strecke im Campbell Park. „Ich bin super glücklich, dass ich in der nächsten Runde auf heimischem Boden das Trikot der Gesamtführenden tragen darf. Darauf freue mich mich schon jetzt“, sagte sie mit Blick auf 21. Dezember, wenn der Weltcup im belgischen Namur Station macht.


Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)