Cavendish holt Schlussetappe

Scarponi gewinnt 44. Tirreno-Adriatico

Foto zu dem Text "Scarponi gewinnt 44. Tirreno-Adriatico"

Die ersten Drei von Tirreno-Adriatico 2009

Foto: ROTH

17.03.2009  |  (rsn) - Mark Cavendish (Columbia-High Road) hat die 169 Kilometer lange Schlussetappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Auf dem Kurs von San Benedetto del Tronto siegte der Brite nach toller Vorarbeit seiner Mannschaft im Massensprint souverän vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Slipstream) und Baden Cooke (Vacansoleil).

In der Gesamtwertung gab es auf der Schlussetappe keine Veränderungen mehr. Der Italiener Michele Scarponi feierte mit dem Gesamtsieg bei der 44. Austragung der Fernfahrt seinen größten Erfolg seiner Karriere. Nach sieben Etappen lag der Fahrer von PVC Serramenti 25 Sekunden vor seinem Landsmann Stefano Garzelli (Acqua e Sapone). Andreas Klöden (Astana) konnte seinen Gesamtsieg von 2007 nicht wiederholen und landete am Ende mit 1:07 Minuten Rückstand auf dem dritten Rang. Mit Linus Gerdemann (Milram) konnte auf Rang sieben ein weiterer deutscher Fahrer die Fernfahrt in den Top Ten der Gesamtwertung abschließen. Das Bergtrikot ging an den Spanier Egoi Martinez (Euskaltel), die Punktewertung entschied Auftaktsieger Julien El Fares (Cofidis) für sich.

Lange Zeit geprägt wurde die Etappe von einem Ausreißertrio, bestehend aus dem Russen Mikhail Ignatiev (Tinkoff) sowie den Belgiern Olivier Kaisen (Silence-Lotto) und Wim de Vocht (Vacansoleil). Die Sprinterteams hatten allerdings alles unter Kontrolle und holten Ignatiev als letzten verbliebenen Ausreißer zwei Kilometer vor dem Ziel ein.

Eine ausführliche Übersicht über den Etappenverlauf finden Sie in unserem Live-Ticker.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)