26.07.2018: Trie-sur-Baïse - Pau (172,0 km)

Live-Ticker Tour de France, 18. Etappe

86 km
172 km
 

Kristoff
 
s.t.
Laporte
 

Démare
Stand: 22:11
18:01 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe Sie auch morgen wieder begrüßen zu können.
17:59 h
Christophe Laporte hat sich beim überqueren der Zielline beschwert. Aber ein großes Fehlverhalten von Demare war nicht beobachtbar.
17:58 h
Auch in den anderen Wertungen ist alles beim alten geblieben.
17:57 h
In der Gesamtwertung hat sich nichts geändert.
17:54 h
John Degenkolb wird hinter Boasson Hagen und Colbrelli siebter.
17:53 h
Peter Sagan konnte nicht vorne mitmischen.
17:52 h
Kristoff wird nur dritter. Der Europameister war zu schlecht platziert.
17:52 h
Und Demare gewinnt vor Laporte.
17:51 h
Demare eröffnet.
17:51 h
FDJ beginnt den Sprint für Demare.
17:51 h
Education First Drapac führt vor Cofidis.
17:50 h
Der letzte Kilometer.
17:50 h
Jetzt übernimmt UAE für Kristoff. Allerdings mit nur einem Helfer.
17:49 h
Nur noch zwei Kilometer. Sagan und Demare sind relativ weit vorne platziert.
17:48 h
Auch Degenkolb, Colbrelli und Boasson Hagen versuchen sich zu platzieren.
17:48 h
Kristoff ist schon auf sich alleine gestellt. Es wird kein sonderlich kontrollierter Sprint.
17:47 h
Auch Cofidis zeigt sich jetzt im etwas kurvigeren Teil der Zielanfahrt vorne.
17:46 h
Fünf Kilometer vor dem Ziel platziert sich das französische Team neben Bora.
17:46 h
FDJ hält sich im Moment noch zurück. Das Team dürfte den stärksten Zug im Rennen haben.
17:44 h
Bora-Hansgrohe führt 6,5 Kilometer vor dem Ziel das Rennen vor Sky an.
17:43 h
An der Spitze des Feldes wird es jetzt hektisch. Mehrere Teams drängen sich nach vorne.
17:42 h
Die rote Rückennummer geht an Luke Durbridge (MTS).
17:41 h
10 Kilometer vor dem Ziel übernimmt Bora die Kontrolle.
17:38 h
Auch Peter Sagan und Bora-Hansgrohe halten sich in der Nähe der Spitze auf. Von wegen Ruhetag.
17:35 h
Grouprama-FDJ übernimmt wieder die Kontrolle.
17:34 h
Das Feld ist 16 Kilometer vor dem Ziel wieder geschlossen.
17:33 h
Die neue Spitzengruppe organisiert sich jetzt. Aber Sky schließt die Lücke um Dan Martin zu neutralisieren.
17:32 h
Dort befindet sich unter anderem Daniel Martin sowie vier FDJ Fahrer.
17:32 h
Guillaume van Keirlsbulck holt sich den Bergpunkt. Direkt danach wird die Spitze von der Konterattacke aufgefahren.
17:31 h
In der Steigung gibt es eine Attacke aus dem Feld.
17:27 h
Wir sind jetzt am Fuß der Bergwertung. Noch zwei Kilometer bis zur Kuppe.
17:26 h
Der Abstand schmilzt auf 30 Sekunden.
17:24 h
Auch Sky kommt wieder an die Spitze um Thomas zu beschützen.
17:23 h
Die Ausreißer sind auf einer langen Geraden zum ersten Mal im Blickfeld des Feldes.
17:21 h
Der Vorsprung der Ausreißer sinkt momentan nur langsam. Und gleich steht auch noch die zweite Bergwertung des Tages an.
17:15 h
Noch 30 Kilometer bis ins Ziel. Der Abstand ist mittlerweile bei 50 Sekunden. Im Feld sind wie zu Beginn der Etappe Grouprama FDJ, UAE-Emirates und zusätzlich noch Cofidis vorne.
17:11 h
Das Tempo zieht nun an.
17:07 h
Der Vorsprung der Spitze fällt nun erstmals nach langer Zeit wieder auf unter eine Minute.
17:06 h
Sunweb möchte in den nächsten beiden Tagen Tom Dumoulins Platz auf dem Gesamtpodium verteidigen. Dafür werden seine Helfer um Geschke und Arndt morgen noch einmal ein wenig schuften müssen. Sunweb weiß nicht, ob es sich freuen oder klagen soll | radsport-news.com
16:59 h
Langsam nähern wir uns der finalen Phase des Rennens. Die Hektik hält sich allerdings noch in Grenzen.
16:51 h
Niki Terpstra lässt sich aus dem Teamauto einen kühlen Lappen reichen und kühlt sich damit den Nacken.
16:50 h
In der Spitzengruppe wird weiterhin hart gefahren. Auch das Feld lässt nicht locker.
16:43 h
Es sind noch 55 Kilometer bis ins Ziel. Gleich gibt es eine Richtungsänderung und damit auch zu einer Windänderung. Die letzten 50 Kilometer gibt es einen leichten Seiten- und Rückenwind, was eher den Ausreißern entgegenkommt.
16:37 h
Pierre Latour hat einen Defekt, während andere Helfer an den Autos Wasserflaschen holen.
16:32 h
Für Romain Bardet (ALM) geht es heute um die Erholung. Der Franzose hatte gestern einen schlechten Tag erwischt und im Gesamtklassement viel Zeit verloren. Vielleicht kann er das morgen wieder korrigieren. Bardet: “Das war ein schrecklicher Tag“ | radsport-news.com
16:29 h
Das Feld ist immer noch lang gezogen. Das deutet auf das weiterhin hohe Tempo hin.
16:24 h
Die Ausreißer haben 1:30 Minuten Vorsprung. In Distanz ausgedrückt sind das 1,1 Kilometer.
16:19 h
Mittlerweile hat sich auch Cofidis mit einem Fahrer in die Nachführarbeit eingeschaltet. Damit haben wir drei Teams, die der Ausreißergruppe nachstellen.
16:11 h
Die Rennsituation hat sich wieder beruhigt. Der Abstand liegt 77 Kilometer vor dem Ziel stabil bei 1:30 Minuten.
16:03 h
Die Gemüter sind bei Sky nicht nur wegen dem sportlichen erhitzt. Vor allem die vielen Beschimpfungen und Schmähungen am Straßenrand bringen Teamchef Brailsford aus der Ruhe. Ob sich diese Haltung nach dem gestrigen Zeitverlust von Froome verändern wird? Team Sky: Spott und Beschimpfungen Tag für Tag | radsport-news.com
15:59 h
Mathew Hayman hat kurz vor der Verpflegungszone einen Defekt. Die Fluchtkollegen warten auf ihn und nutzen die Gelegenheit zur Verpflegung.
15:50 h
Quintana hat seine Schürfwunden beim Tour-Arzt behandeln lassen. Nach der kurzen Phase der Hektik sind wir wieder bei der alten Rennsituation.
15:49 h
Durch die Verfolgergruppe hatte sich der Abstand der Spitze auf das Feld kurzzeitig auf unter eine Minute reduziert. Jetzt haben wir wieder einen Vorsprung von 1:50 Minuten.
15:47 h
Der Zwischensprint wurde von Van Keirlsbulck vor Terpstra und Durbridge gewonnen. Hinter den Ausreißern hat Degenkolb (TFS) vor Pasqualon (WGG) noch ein paar Punkte abgeholt.
15:45 h
Wähenddessen wurde die Verfolgergruppe wieder vom Feld gestellt.
15:44 h
Quintana kämpft sich durch die Wagenkolonne zurück ins Feld.
15:35 h
Die Verfolgergruppe befindet sich jetzt 30 Sekunden hinter der Spitze.
15:34 h
Im Feld kommt es zu einem Sturz, in den Lukas Pöstlberger (BOH) und Nairo Quintana (MOV) verwickelt sind. Der gestrige Etappensieger befindet sich wieder auf dem Rad, spurlos ging der Sturz aber nicht vorbei.
15:33 h
Über eine Welle 105 Kilometer vor dem Ziel greifen Michael Gogl, Jaspar Stuyven (beide TFS) und Sep Vanmarcke (EFD) an und bilden eine Verfolgergruppe.
15:31 h
Aus dem Feld gibt es eine Konterattacke.
15:27 h
Gute Nachrichten für deutsche Radsport-Fans. Anscheinend wird auch Tom Dumoulin (SUN) am Start der neuen Deutschland-Tour stehen um sich auf die Weltmeisterschaften vorzubereiten. De Telegraaf: Dumoulin fährt Deutschland-Tour | radsport-news.com
15:23 h
Die Rennsituation ist unverändert. 109 Kilometer vor dem Ziel liegt der Abstand zwischen Feld und Spitze bei 1:20 Minuten.
15:15 h
In der Spitzengruppe sichert sich Niki Terpstra die erste Bergwertung kampflos. Das hat natürlich keine Auswirkungen auf das Bergklassement mehr. Julian Alaphilippe (QST) muss morgen zwar Warren Barguil (TFS) im Auge behalten, hat ansonsten das Bergtrikot aber relativ sicher.
15:11 h
Die erste Rennstunde wurde mit 48,8 Km/h extrem schnell absolviert. Durch die Konstellation mit der starken Spitzengruppe und zwei motivierten Sprinterteams wird die Geschwindigkeit auch auf den folgenden Kilometern hoch bleiben.
15:08 h
Chris Froome (SKY) hat nach der gestrigen Etappe den Tour-Sieg zu den Akten gelegt. Der Brite möchte jetzt seinen Podiumsplatz verteidigen. Tagesaktuelle Nachrichten aus dem Profi- und Amateur-Radsport | radsport-news.com
15:04 h
Ansonsten passiert im Rennen nicht viel. Diese Rennsituation dürfte uns auch noch lange begleiten.
14:56 h
Das Tempo ist weiterhin hoch. Sowohl die Spitze als auch das Feld sind immer noch schnell unterwegs. Der Abstand liegt nun wieder bei 1:25 Minuten.
14:51 h
Der Vorsprung der Spitzenreiter reduziert sich auf knapp eine Minute.
14:45 h
Heute feiern im Peloton mit Kristian Durasek (UAE), Julien Vermote (DDD) und Jesus Herrada (Cofidis) gleich drei Fahrer ihren Geburtstag.
14:41 h
Im Feld sind es Grouprama-FDJ und UAE-Emirates, die das Tempo kontrollieren. Bora-Hansgrohe hält sich erstmal zurück. Nach seinem gestrigen Sturz will Peter Sagan erst einmal sehen, wie es ihm während der Etappe geht. Sagan: “Heute wird ein Ruhetag für mich“ | radsport-news.com
14:38 h
Die Lücke öffnet sich allerdings nicht auf mehr als 1:40 Minuten. Die Sprinterteams möchten dieser starken Gruppe nicht zu viel Freiraum geben.
14:31 h
Jetzt haben die Konterattacken aufgehört und das Feld lässt die Spitzengruppe ziehen.
14:26 h
Defekt bei Marcus Burghardt (BOH).
14:25 h
Jetzt zeigt sich Lawson Craddock (EFD) vorne im Feld. Der Pechvogel der ersten Woche kann die Tour entgegen aller Erwartungen doch noch durchfahren.
14:23 h
Jetzt kann sich die Gruppe etwas mehr Vorsprung erarbeiten. Aktuell sind es 22 Sekunden.
14:18 h
Das von Grouprama-FDJ und Trek-Segafredo angeführte Feld will die Gruppe nicht wirklich ziehen lassen.
14:15 h
Mit Luke Durbridge, Mathew Hayman (beide MTS), Niki Terpstra (QST), Thomas Boudat (TDE) und Guilllaume Van Keirlsbulck (WGG) befindet sich eine Gruppe mit starken Rouleuren 15 Sekunden vor dem Feld.
14:11 h
Zwischen Démare und dem ausgeschiedenen Andre Greipel gab es gestern auf Twitter ein Wortgefecht. Der deutsche Sprinter unterstellte Démare unerlaubte Hilfe beim erreichen der Karenzzeit. Heute Morgen entschuldigte sich Greipel bei dem Franzosen. Lettische Kartoffeln für Skujins, Greipel entschuldigt sich bei Démare | radsport-news.com
14:08 h
Grouprama-FDJ versucht im Feld Konterattacken zu neutralisieren. Die Mannschaft von Arnaud Démare ist mit der Größe der Spitzengruppe offensichtlich zufrieden.
14:07 h
Fünf Fahrer können sich ein wenig vom Feld abgesetzt.
14:05 h
Der scharfe Start wird mit etwas Verzögerung gegeben. Sofort folgen die ersten Attacken.
14:02 h
Gleich wird die Etappe scharf gestartet.
13:59 h
Heute ist es im Süden Frankreichs sonnig und extrem heiß. Ein leichter Wind wird den Fahrern entgegen wehen und Ausreißern das Leben ein wenig erschweren.
13:57 h
Los geht`s. Die Trikoträger Geraint Thomas (SKY), Peter Sagan (BOH), Julian Alapihlippe (QST) und Pierre Latour (ALM) führen das Feld in der neutralisierten Phase.
13:53 h
Wir sind live beim neutralisierten Start vor Ort.
09:26 h
Die heutige Etappe startet um 13:55 Uhr und endet gegen 17:45 Uhr. Im Ticker berichtet Felix Schönbach. Im TV und im Internet ist Eurosport live dabei. Eurosport Player | Auf in die Welt des Sports!
09:24 h
Im Podcast `Radio-Tour` arbeiten Lukas Kruse und Felix Mattis die gestrige Etappe auf. Dabei gehen sie natürlich auch auf die Veränderungen im Gesamtklassement ein. “Es war nicht so spektakulär wie erwartet, aber sehr spannend“ | radsport-news.com
09:21 h
Durch den gestrigen Sturz von Peter Sagan könnte sich das Szenario entscheidend ändern. Denn die Teams von Arnaud Démare (GFC) und Alexander Kristoff (UAE)dürften alleine Schwierigkeiten haben das Feld zusammenzuhalten. Aus einer Ausreißergruppe ist vor allem mit starken Rouleuren wie Sylvain Chavanel (TDE) oder Niki Terpstra (QST) zu rechnen.
09:15 h
Das Profil der 171 Kilometer langen Etappe von Trie-sur-Baise nach Pau ist überwiegend flach. Mit der Côte de Madiran (4. Kategorie: 1,2 Kilometer; 7%) nach 53 Kilometern und der Côte d`Anos (4. Kategorie: 2,1 Kilometer; 4,6%) 18,5 Kilometer vor dem Ziel stellen sich nur zwei kleine Schwierigkeiten in den Weg. Die Sprintwertung nach 73 Kilometern könnte wieder interessant werden, sollte Peter Sagan die Tour nicht fortsetzen können. Wer hat den besten Abschluss in der Universitätsstadt? | radsport-news.com
09:10 h
Guten Morgen und herzlich WIllkommen beim Tour-Ticker. Das Peloton kann auf der heutigen Flachetappe noch einmal durchatmen, bevor das entscheidende Wochenende ansteht. Können die Sprinter ein weiteres Mal zuschlagen? Oder setzen sich dieses Mal die Ausreißer durch?
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 172 km
Start 13:55 h
Ankunft ca. 17:38 h
Strecke gefahren 172 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Démare (GFC)
2. Laporte (COF) s.t.
3. Kristoff (UAE)
4. Boasson Hagen (DDD)
5. Colbrelli (TBM)
6. Richeze (QST)
7. Degenkolb (TFS)
8. Sagan (BOH)
9. Phinney (EFD)
10. Dupont (WGG)

Gesamtwertung

1. Thomas (SKY)
2. Dumoulin (SUN) +1:59
3. Froome (SKY) +2:31
4. Roglic (TLJ) +2:47
5. Quintana (MOV) +3:30
6. Kruijswijk (TLJ) +4:19
7. Landa (MOV) +4:34
8. Bardet (ALM) +5:13
9. D. Martin (UAE) +6:33
10. Fuglsang (AST) +9:31

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 467
2. Kristoff (UAE) 196
3. Démare (GFC) 183

Bergwertung

1. Alaphilippe (QST) 140
2. Barguil (FST) 73
3. Thomas (SKY) 54

Nachwuchswertung

1. Latour (ALM)
2. Martin (WGG) +6:27
3. Bernal (SKY) +8:31