24.07.2018: Carcassonne - Bagnères-de-Luchon (218,0 km)

Live-Ticker Tour de France, 16. Etappe

109 km
218 km
 
s.t.
A. Yates
 
+0:15
G. Izagirre
 

Alaphilippe
Stand: 22:05
17:29 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass sie bei der morgigen Etappe ebenfalls dabei sind. Dann steht der 65 Kilometer lange `Bergsprint` an.
17:28 h
An den Trikots ändert sich heute damit nichts.
17:25 h
Gregor Mühlberger wurde am Ende der Etappe achter.
17:22 h
Die Favoriten kommen geschlossen über die Zielline.
17:20 h
Kwiatkowski kontrolliert das Tempo auf den letzten Kilometern.
17:18 h
Landas Attacke ist ohne größere Konsequenzen entschärft.
17:17 h
Alaphilippe baut seinen Vorsprung in der Bergwertung aus. Ebenso Pierre Latour in der Nachwuchswertung.
17:16 h
Bei den Favoriten hat Landa 20 Sekunden Vorsprung in die Abfahrt mitgenommen.
17:14 h
Zweiter wird Izagirre vor Yates.
17:13 h
Julian Alaphilippe gewinnt die Etappe.
17:12 h
Bei den Favortien attackiert Mikel Landa.
17:12 h
Alaphilippe kommt auf den letzten Kilometer.
17:11 h
Mollema und Pozzovivo können ebenfalls zu Izagirre und Yates aufschließen.
17:10 h
Yates wird von Gorka Izagirre eingeholt.
17:10 h
Noch vier Kilometer für den Mann im Bergtrikot.
17:09 h
Es scheint als ob Yates das Loch zu Alaphilippe nicht mehr schließen kann.
17:07 h
Alaphilippe fährt vorbei und hat knapp 30 Meter Vorsprung auf Yates.
17:06 h
Sturz von Yates!
17:06 h
Im Feld hat Fuglsang Gesellschaft von Zakarin bekommen. Beide werden jedoch von Wout Poels neutralisiert.
17:05 h
Alaphilippe geht volles Risiko.
17:04 h
Der baut seinen Vorsprung in der Bergwertung auf 49 Punkte aus.
17:04 h
Yates gewinnt die Bergwertung, hat aber nur 22 Sekunden Vorsprung auf Alaphilippe.
17:02 h
Im Feld attackiert Fuglsang (AST)
17:02 h
Alaphilippe springt aus der Verfolgergruppe heraus.
17:01 h
Yates hat nur noch einen Kilometer zur Bergwertung und 30 Sekunden Vorsprung. Reicht das gegen Alaphilippe? Danach folgen 10 Kilometer Abfahrt.
16:59 h
Die Verfolger von Yates schauen sich momentan etwas an. Der Rückstand steigt auf 20 Sekunden.
16:58 h
Im Feld geht es weiter ruhig zu.
16:58 h
Yates hat jetzt schon knapp 10 Sekunden Vorsprung auf die von Alaphilippe angeführten Verfolgern.
16:56 h
Im Feld kontrolliert Sky das Tempo.
16:56 h
Aus der Spitzengruppe attackiert jetzt Yates. Noch drei Kilometer bis zum Gipfel.
16:55 h
Alaphilippe sprintet jetzt auch nach vorne. Mit seinen Fähigkeiten in der Abfahrt gehört er zu den Favoriten auf den Etappensieg.
16:54 h
Yates, Soler und Izagirre haben zur Gruppe um Gesink aufgeschlossen.
16:52 h
Alaphilippe, Valgren und Mühlberger gehören zu den Abgehängten.
16:52 h
Movistar führt das Feld in den letzten Anstieg.
16:50 h
Allerdings kann nur Mollema zum Spitzentrio vorfahren. Die anderen Fahrer fallen in die größere Verfolgergruppe zurück.
16:49 h
Gorka Izagirre, Bauke Mollema und Marc Soler folgen Yates.
16:48 h
Yates zerlegt jetzt die Spitzengruppe.
16:47 h
Das Duo hat knapp hundert Meter Vorsprung auf die von Yates angeführten Verfolger.
16:46 h
Gesink kommt mit Pozzovivo nach vorne und zieht vorbei.
16:45 h
Nachdem Frank ausschert, attackiert Michael Valgren (AST). Rudy Molard ist an seinem Hinterrad.
16:43 h
Warren Barguil ist der erste, der aus der Spitze zurückfällt.
16:41 h
Matthias Frank führt die Ausreißer in den Berg hinein.
16:40 h
Der Anstieg zum Col du Portillon ist 8,3 Kilometer lang, durchschnittlich 7,1% steil und insgesamt ziemlich regelmäßig.
16:38 h
Übrigens befindet sich Arnaud Démare gerade 31 Minuten hinter dem Feld. Damit wird es für den französischen Sprinter schwer das Zeitlimit zu erreichen.
16:37 h
Jetzt reduziert sich der Rückstand des Feldes wieder auf 11:00 Minuten. Im flachen machen Sky und Movistar Tempo.
16:28 h
Die Gruppe durchquert gemeinsam das Tal. Sie werden den Tagessieg am letzten Anstieg unter sich ausmachen.
16:23 h
Molard, Soler und Gesink lassen sich wieder einholen. Im Tal scheint leichter Gegenwind zu herrschen. Das Wetter ist übrigens wieder sonnig.
16:19 h
Rudy Molard attackiert und wird von Marc Soler verfolgt.
16:18 h
Die Gruppe um Barguil holt die Alaphilippe Gruppe gleich ein. Die Fahrer verpflegen sich nochmal, bevor sie ins Finale gehen.
16:16 h
Sie haben 30 Sekuden Vorsprung auf eine Verfolgergruppe mit Barguil und 12 Minuten auf das Feld.
16:15 h
Diese Fahrer sind: Alaphilippe, Latour, Martin, Caruso, Mollema, Pozzovivo, Yates, Izagirre, Gesink, Molard und Soler.
16:14 h
Nach der Abfahrt läuft die Spitzengruppe wieder zusammen. Insgesamt 12 Fahrer sind im Moment vorne.
16:06 h
Im Feld macht unverändert Sky das Tempo.
16:04 h
Alaphilippe gewinnt die Bergwertung und baut seinen Vorsprung aus. Warren Barguil geht leer aus.
16:02 h
Mühlberger wurde von seinen Verfolgern eingeholt. Alaphilippe macht Tempo um die Bergwertung zu gewinnen.
15:59 h
Hinter Mühlberger setzt sich ein Trio um Latour, Pozzovivo und Alaphilippe ab.
15:56 h
Gregor Mühlberger setzt sich ab, nachdem Soler wieder eingeholt wurde.
15:54 h
Marc Soler (MOV) attackiert aus der Spitzengruppe.
15:53 h
In der Verfolgergruppe macht Matthias Frank das Tempo für Pierre Latour.
15:49 h
Die Verfolgergruppe um Barguil hat sich auf knapp 15 Fahrer reduziert.
15:47 h
Gesink und Caruso hängen Barguil ab und haben knapp 20 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger um Alaphilippe.
15:43 h
Barguil attackiert gemeinsam mit Caruso und Gesink.
15:41 h
Die Spitze befindet sich mittlerweile am `Col de Menté` (1. Kategorie: 6,9 Kilometer; 8,1%). Einige Fahrer verlieren Kontakt zu den stärksten Bergfahrern.
15:38 h
Damit ist wieder die große Ausreißergruppe an der Spitze des Rennens.
15:35 h
Gilbert sitzt benommen am Straßenrand. Die Doktoren sind bei ihm. Er versucht sich wieder aufs Rad zu setzen.
15:33 h
Sturz von Gilbert! Der Belgier verschätzt sich in einer Kurve und überschlägt sich über einen steinernen Randstein.
15:30 h
Dahinter übersprintet Alaphilippe einmal mehr Barguil. Das bedeutet virtuell 22 Punkte Vorsprung für Alaphilippe.
15:29 h
Gilbert holt sich die Bergpunkte.
15:26 h
Gilbert verteidigt eine Minute Vorsprung auf die Verfolgergruppe und knapp 10 Minuten auf das Feld.
15:23 h
Jetzt hat in der Verfolgergruppe Fortuneo-Samsic die Nachführarbeit für Warren Barguil übernommen.
15:20 h
Andrey Amador (MOV) folgt Gilbert. Jetzt dürfte sich die Verfolgergruppe zerlegen.
15:17 h
Gilbert hat 45 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger herausgeholt. Das Feld ist schon neun Minuten zurück.
15:13 h
Peter Sagan hat nach dem Zwischensprint das grüne Trikot auch rein theoretisch gewonnen. Alexander Kristoff (UAE) kann ihn nicht mehr einholen. Nun muss er nur noch nach Paris kommen.
15:11 h
Philippe Gilbert unternimmt 70 Kilometer vor dem Ziel eine Solo-Attacke. Wahrscheinlich will er ein paar Meter Vorsprung vor dem Anstieg.
15:10 h
Die Spitze beginnt nun gleich die 5,4 Kilometer Steigung zum `Col du Portet-d`Aspet`. Die durchschnittliche Steigung beträgt 7,1%.
15:03 h
In den Bergtälern ist es bewölkt und frischer als in der Ebene.
14:56 h
Der Vorsprung ist mittlerweile auf über sieben Minuten gestiegen.
14:54 h
Alle Fahrer in der Spitzengruppe: Clarke (EFD), Dillier, Frank, Latour (ALM), Geschke, Kragh Andersen, Theuns (SUN), Barguil, Bouet, Hardy, Moinard, Pichon (TFS), G. Izagirre, I. Izagirre, Pozzovivo (TBM), A. Yates, Hayman (MTS), Amador, Bennati, Soler (MOV), Caruso, Van Avermaet, van Garderen (BMC), Durasek (UAE), Alaphilippe, Gilbert (QST), Burghardt, Mühlberger (BOH), Cort Nielsen, Valgren (AST), Boasson Hagen, Slagter, Vermote (DDD), Politt (TKA), Molard (TGF), Gesink (TLJ), Vanendert (LTS), Boudat (TDE), Mollema, Bernand, de Kort, Stuyven (TFS), Laporte, Edet, Navarro (COF), Minaard, Martin (WGG).
14:44 h
Laut dem Ergebnis holt sich Laporte die Punkte im Zwischensprint. An der Punktewertung ändert dies wenig. Peter Sagan ist und bleibt in Grün. Es gibt nur noch eine theoretische Chance ihm das Jersey zu nehmen.
14:40 h
Romain Bardet (ALM) kommt nach einem Defekt zurück ins Feld.
14:38 h
Christophe Laporte (COF), Edvald Boasson Hagen (DDD) und Greg Van Avermaet (BMC) sprinten um die Punkte und das Geld beim Zwischensprint. Die Linie, welche den Sprint markieren sollte, ist jedoch nicht klar zu erkennen. Es herrscht Verwirrung wer nun endgültig gewonnen hat.
14:34 h
Auch Silivian Dillier ist vorne dabei.
14:32 h
Aus deutscher, österreichischer und schweizer Sicht befinden sich Nils Politt, Simon Geschke, Marcus Burghardt, Gregor Mühlberger und Matthias Frank in der ersten Gruppe.
14:30 h
Gleich erreichen wir den Zwischensprint.
14:27 h
Die Gruppe um Politt, Martin und Latour stellt den Anschluss zur großen Spitzengruppe her. Damit befinden sich 47 Fahrer mit fünf Minuten Vorsprung vor dem Feld.
14:20 h
Die wichtigsten Fahrer in der Spitzengruppe sind alle schon in Erscheinung getreten: Alaphilippe, Barguil, Van Avermaet (BMC), De Gendt, Gesink (TLJ), Gilbert (QST), Pozzovivo, Mühlberger, Burghardt (BOH) und Adam Yates (TLJ) sind nur einige Namen in der hochkarätig besetzen Gruppe.
14:15 h
Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt bislang unglaubliche 47Km/h.
14:14 h
Die Gruppe um Politt und Latour befindet sich nicht vor, sondern hinter der großen Spitzengruppe. Dort befinden sich insgesamt 44 Fahrer.
14:12 h
Im Feld macht man jetzt ruhig und verpflegt sich. Ein Grupetto befindet sich noch hinter der Spitze mit knapp sechs Minuten Rückstand.
14:11 h
Aus der großen Spitzengruppe haben sich Pierre Latour (ALM), Guillaume Martin (WGG) und Nils Politt (TKA) abgesetzt. Die Verfolgergruppe hat 40 Sekunden Rückstand auf das Trio. Das Feld ist 1:30 Minuten dahinter.
14:05 h
Das Feld lässt die Gruppe nicht wirklich ziehen.
14:01 h
Jetzt hat sich eine knapp 25 Fahrer starke Spitzengruppe abgesetzt. Das Feld scheint sie ziehen zu lassen. Haben wir nach 98 Kilometern endlich eine Spitzengruppe?
14:00 h
Bauke Mollema (TFS) ist sauer auf das Kamera-Motorrad, welches seiner Meinung nach zu viel Windschatten gibt.
13:53 h
Aber alleine hat Caruso keine Chance. Weiter geht`s.
13:51 h
Damiano Caruso (BMC) befindet sich als Solist einige hundert Meter vor dem Feld.
13:46 h
Die Hatz Richtung Pyrenäen geht weiter. Seit 86 Kilometern versuchen die Fahrer vergeblich eine Spitzengruppe zu bilden.
13:40 h
Vorne attackieren auf leicht ansteigender Strecke die Baroudeure. Hinten leiden die Sprinter. Alexander Kristoff (UAE) wurde mit anderen Fahrern distanziert.
13:38 h
Tim Declercq (QST) muss aufgeben. Der Belgier war an der Bergwertung zurückgefallen und hatte bei dem momentanen Tempo keine Chance mehr den Anschluss zu schaffen.
13:36 h
Sky schließt die Lücke zur Spitze. Damit haben wir 138 Kilometer vor dem Ziel wieder ein geschlossenes Feld.
13:34 h
In der Spitzengruppe befindet sich Alejandro Valverde (MOV). Das könnte der Grund sein, warum Sky die Lücke schließen will.
13:33 h
Über die Bergwertung haben sich einige Fahrer zur ursprünglichen Spitzengruppe gesellt. Doch das Feld lässt nicht locker. Immer noch 20 Skeunden Vorsprung.
13:28 h
Julian Alaphilippe gewinnt einen harten Sprint um die Bergwertung an der `Côte de Pamiers`. Dabei geht es nur um einen einzigen Punkt. Am Ende des Feldes kämpfen die ersten Sprinter um den Anschluss.
13:26 h
Mitchelton-Scott schleppt das Feld näher zur Spitzengruppe. Domenico Pozzovivo attackiert (TBM) mit Tejay van Garderen (BMC) und schließt auf. Weitere Fahrer folgen.
13:23 h
Im Feld macht BMC das Tempo. Das Team scheint nicht zufrieden mit der Rennkonstellation. Die Spitze nimmt die zweite Bergwertung in Angriff.
13:20 h
Gregor Mühlberger fährt mit neuer, mehr oder weniger aerodynamischer Frisur um den heutigen Etappensieg. Die hat ihm Teamkollege Peter Sagen beschert. Von Sagan rasiert, hofft Mühlberger auf einen Tour-Etappensieg | radsport-news.com
13:18 h
Die beiden Gruppen laufen zusammen. Die Spitze hat momentan 20 Sekunden Vorsprung.
13:16 h
Auch Nils Politt (TKA), Rudy Molard (FDJ) und Michael Valgren (AST) befinden sich in der Verfolgergruppe um Mühlberger.
13:13 h
Eine Info zur Unterbrechung: Auch Chris Froome und Geraint Thomas waren von dem Tränengas betroffen und mussten ihre Augen auswaschen. Was für Konsequenzen das Tränengas für die Fahrer haben könnte ist unklar.
13:11 h
In einer Konterattacke versucht Gregor Mühlberger (BOH) aufzuschließen.
13:10 h
Der Regen hat aufgehört. Die Durchschnittsgeschwindigkeit in der ersten Rennstunde beträgt 48 Km/h. Die 20 Minuten lange Pause ist nicht eingerechnet.
13:08 h
Alaphilippe ist gemeinsam mit seinem Konkurrenten Barguil, sowie Daryl Impey (MTS) und Julien Bernard (TFS) unterwegs. Das Quartett hat 15 Sekunden Vorsprung.
13:04 h
Er wird wieder eingeholt und von einer Gruppe um Julian Alaphilippe abgelöst.
13:00 h
Daniele Oss (BOH) kann ein paar Meter Vorsprung herausfahren.
12:58 h
Jetzt beginnt es auch noch zu regnen. Das wird die Fahrer überhaupt nicht freuen.
12:55 h
Die Gruppe um Küng wird wieder eingeholt.
12:50 h
Mehr Informationen zum Zwischenfall: Anscheinend haben die Farmer versucht das Rennen kurzfristig zu blockieren. Die Polizei versuchte die Strecke freizuhalten und setzte dabei Tränengas ein. Dieses wurde vom Wind in das Peloton getragen und sorgte für die gereizten Augen.
12:47 h
Chavanel (TDE) versucht als Solist aufzuschließen.
12:45 h
Eine vier Mann starke Gruppe um Rafal Majka (BOH), Stefan Küng (BMC), Franco Pellizotti (TBM) und Andrea Pasqualon (WGG) hat sich knapp zehn Sekunden vom Feld abgesetzt.
12:41 h
Die Ruhepause dürfte einigen Fahrern eine Verschnaufpause gegeben haben. Die Angriffsspiele dürften sich also weiter fortsetzen.
12:38 h
Business as usual: Auch die Attacken gehen direkt wieder weiter.
12:37 h
Das Rennen ist wieder freigegeben.
12:35 h
Es geht vorerst neutralisiert weiter. Der Zeitplan für heute ist damit schon hinfällig.
12:33 h
Jetzt setzt sich das Peloton hinter dem Auto des Tourdirektors wieder in Bewegung.
12:30 h
Die Fahrer stehen immer noch. Keiner weiß so genau wo und wie es weiter gehen kann.
12:26 h
Die Tourdirektion berät sich mit den Gendarmen. Die Polizei ist gegen die protestierenden Bauern vorgegangen. Ob die gereizten Augen der Fahrer von Tränengas oder Pfefferpray stammen ist unklar.
12:23 h
Anscheinend kam es zu einem Protest von Landwirten am Streckenrand. Heuballen wurden auf die Straße geworfen und blockierten den Weg. Mehrere Fahrer waschen sich die Augen aus. Es ist entweder Pfefferspray oder Tränengas in ihre Augen gelangt.
12:22 h
Das Rennen ist neutralisiert. Es ist zu einem Zwischenfall bei einem Protest gekommen.
12:21 h
Damit kommt Barguil in der Bergwertung wieder einen Punkt näher an den Führenden Julian Alaphilippe (QST). Der muss um sein Bergtrikot bangen, da in den Pyrenäen an den letzten Steigungen die Punkte verdoppelt werden. Tour de France 2018: Trikots und Wertungen | radsport-news.com
12:16 h
Am Fuß des Berges konnte sich Tom-Jelte Slagter sich absetzen. Er wurde aber kurz vor der Bergwertung von Warren Barguil (TFS) überholt, der sich einen Punkt sichert. Eine Spitzengruppe steht immer noch nicht.
12:14 h
Tim Declercq (QST) fällt am Ende des Feldes schon zurück. Der Belgier hat einen harten Tag vor sich.
12:10 h
Die `Côte de Fanjeaux` (4. Kategorie: 2,4 Kilometer; 4,9%) wird wohl als Scharfrichter für die Spitzengruppe dienen. Bislang neutralisieren sich die Angreifer gegenseitig. Zu viele Fahrer wollen in die Spitzengruppe.
12:07 h
Der Ruhetag bringt auch immer viele Nachrichten vom Transfermarkt: Mitchelton-Scott hat mit den Yates Brüdern verlängert und hofft auf ein Grand-Tour Sieg. Adam und Simon Yates verlängern bei Mitchelton-Scott | radsport-news.com
12:04 h
Am Ende des Feldes schütteln schon die ersten Fahrer den Kopf. Vorne geht das Attackieren munter weiter.
11:58 h
Das Tempo in der Anfangsphase ist erwartbar hoch. Immer wieder folgen Attacken. Vielleicht dauert es bis zur ersten Bergwertung bis die Gruppe steht.
11:54 h
Jerome Cousin (TDE) und wieder einmal Thomas De Gendt zeigen sich aktiv an der Spitze. Auch Nils Politt (TKS) war vorhin an einer Attacke beteiligt.
11:49 h
Eine größere Spitzengruppe kann sich ein paar Meter vom Feld absetzen. Doch weitere Fahrer springen nach vorne und ziehen das Feld mit.
11:47 h
Bislang konnte sich keine Attacke entscheidend absetzen.
11:46 h
Am Sonntag kam es auf der Zielgerade in Carcasonne zu einem Sturz in der Verfolgergruppe. Deswegen mussten Damien Howson (MTS) und Serge Pauwel (DDD) aufgeben. Damit sind nur noch 149 von ursprünglich 176 Profis am Start. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 16. Etappe | radsport-news.com
11:44 h
Thomas De Gendt (TLS) attackiert als erster.
11:43 h
Der scharfe Start ist erfolgt.
11:42 h
Das Wetter ist größtenteils sonnig bei 28°C im Tal.
11:36 h
Im Laufe des Tages wird genug Zeit sein, um die Themen des gestrigen Ruhetages aufzuarbeiten. Wieder einmal sorgte Sky für Schlagzeilen, jedoch nicht im positiven. Gianni Moscon musste die Tour verlassen, nachdem er auf der Etappe am Sonntag Elie Gebert (TFS) geschlagen hatte. “Bedauerlicher Vorfall“ - Moscon entschuldigt sich bei Gesbert | radsport-news.com
11:32 h
Die neutralisierte Phase ist etwas länger als sechs Kilometer. Danach geht der Kampf um die Spitzengruppe los.
11:29 h
Wir melden uns zum neutralen Start der Etappe.
09:33 h
Die heutige Etappe startet bereits um 11:30 Uhr. Der Zieleinlauf wird gegen 17:30 Uhr erwartet. Im Ticker informiert Sie Felix Schönbach über die Ereignisse. Eurosport überträgt wie immer live im TV und im Eurosport-Player.
09:25 h
Im `Radio-Tour` Podcast diskutieren Lukas Kruse mit Felix Mattis und Eric Gutglück die Führungsfrage bei Sky: Thomas oder Froome? Diese Frage könnte die Tour entscheiden. “Bislang wirkt Thomas souveräner als Froome“ | radsport-news.com
09:23 h
Es ist unwahrscheinlich, dass wir bereits heute große Lücken zwischen den Favoriten sehen. Der Tagessieg wird wohl wieder aus einer Spitzengruppe entschieden. Dort sollte man auf die üblichen Verdächtigen wie Warren Barguil (TFS), Julian Alaphilippe (QST) und Mikel Nieve (MTS) achten. Aber auch Fahrer wie Simon Geschke (SUN) könnten auf solch einem Profil eine Chance haben. Bergauf-Festival mit Downhill-Finale | radsport-news.com
09:20 h
Nach 18 Kilometern im Tal folgt mit schließlich mit dem Col du Portillon (1. Kategorie: 8,3 Kilometer; 7,1%) die letzte Schwierigkeit des Tages. Von dort aus sind es nur noch 10 Kilometer Abfahrt bis ins Ziel.
09:20 h
Der heutige Tagesabschnitt wird zu den längsten dieser Tour gehören. Die Fahrer müssen 218 Kilometer absolvieren, bevor sie Bagnères-du-Luchon erreichen. Die erste Hälfte der Etappe ist flach. Nur zwei Bergwertungen der vierten Kategorie und die Sprintwertung stehen auf dem Programm. Nach 150 Kilometern beginnt am `Col de Portet d`Aspet` (2. Kategorie: 5,4 Kilometer; 7,1%) das Klettern. Direkt im Anschluss folgt der `Col de Menté` (1. Kategorie: 6,9 Kilometer; 8,1%).
09:11 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Tour-Ticker. Heute geht es vom historischen Carcassone zurück in die Berge. Die erste Pyrenäen-Etappe steht auf dem Programm.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 218 km
Start 11:30 h
Ankunft ca. 16:54 h
Strecke gefahren 218 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 5
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Alaphilippe (QST)
2 G. Izagirre (TBM) +0:15
3 Yates (MTS) s.t.
4 Mollema (TFS)
5 Pozzovivo (TBM) +0:18
6 Gesink (TLJ) +0:37
7 Valgren (AST) +0:56
8 Mühlberger (BOH) s.t.
9 Soler (MOV) +1:10
10 Latour (ALM) +1:18

Gesamtwertung

1. Thomas (SKY)
2. Froome (SKY) +1:39
3. Dumoulin (SUN) +1:50
4. Roglic (TLJ) +2:38
5. Bardet (ALM) +3:21
6. Landa (MOV) +3:42
7. Kruijswijk (TLJ) +3:57
8. Quintana (MOV) +4:23
9. Fuglsang (AST) +6:14
10. D. Martin (UAE) +6:54

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 452
2. Kristoff (UAE) 170
3. Demare (FDJ) 133

Bergwertung

1. Alaphilippe (QST) 122
2. Barguil (FST) 73
3. Thomas (SKY) 30

Nachwuchswertung

1. Latour (ALM)
2. Martin (WGG) +2:29
3. Bernal (SKY) +13:50