09.07.2018: Cholet - Cholet (35,0 km)

Live-Ticker Tour de France, 3. Etappe, MZF

18 km
35 km
 
+0:09
Mitchelton Scott
 
+0:04
Team Sky
 
38:46
Team BMC
Stand: 22:16
18:18 h
Mehr Informationen rund um die Tour de France und zum Radsport im Allgemeinen auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
18:17 h
Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse. Morgen geht es hier weiter mit der 4. Etappe der Tour de France über 195 Kilometer von Le Baule nach Sarzeau. Bis dahin!
18:16 h
Damit ergibt sich auch eine neue Gesamtwertung, Greg Van Avermaet (BMC) streift sich zum zweiten Mal in seiner Karriere das Gelbe Trikot über. Zuvor trug er das Maillot Jaune für einige Tage im Jahr 2016. Zeitgleich auf Platz zwei liegt sein Teamkollege Tejay van Garderen. Es folgen Geraint Thomas (Sky, +0:03), Philippe Gilbert (Quick-Step, +0:05) und Bob Jungels (Quick-Step, +0:07).
18:13 h
Der große Verlierer ist auf dem ersten Blick heute Movistar mit seinem Trio Mikel Landa, Alejandro Valverde und Nairo Quintana, das mit 54 Sekunden Rückstand auf Platz zehn deutlich hinter den Erwartungen blieb. Außerdem verlor Vincenzo Nibali mit seinem Team Bahrain-Merida 1:06 Minuten. Auch Romain Bardet mit Ag2r (+1:15) und Bauke Mollema mit Trek-Segafredo (+1:16) mussten einiges an Zeitrückständen hinnehmen.
18:07 h
Schauen wir uns das Endresultat an. BMC gewinnt das MZF in einer Zeit von 38:46 Minuten, es folgen: 2. Team Sky (+0:04), 3. Quick-Step Floors (+0:07), 4. Mitchelton-Scott (+0:09), 5. Sunweb (+0:12), 6. EF Education First-Drapac (+0:35), 7. Bora-hansgrohe (+0:50), 8. Astana (+0:52), 9. Katusha-Alpecin (+0:53), 10. Movistar (+0:54).
17:35 h
Bora-Hansgrohe kommt mit 50 Sekunden Rückstand ins Ziel.
17:34 h
Bora kommt nun auf den letzten Kilometer.
17:33 h
Fernando Gaviria war im Ziel nicht mehr bei seinem Team. Das bedeutet, dass Greg Van Avermaet gelb übernehmen könnte.
17:30 h
Wir warten nur noch auf Bora-Hansgrohe. Die haben noch 4,5 Kilometer zu fahren.
17:30 h
Fernando Gaviria dürfte damit in Reichweite des gelben Trikots liegen.
17:30 h
Die Zeit von BMC können sie nicht schlagen. Aber mit nur sechs Sekunden Rückstand erobern sie den dritten Rang.
17:29 h
Quick-Step kommt zum Ziel.
17:28 h
Nachdem Wanty-Groupe Gobert im Ziel ist erwarten wir nur noch Quick-Step und Bora-Hansgrohe. Da Peter Sagan nicht mehr bei seinem Team ist, wird es heute einen weiteren Leaderwechsel geben.
17:27 h
Diese passiert Bora mit 37 Sekunden Rückstand. Die deutsche Mannschaft ist damit gut unterwegs.
17:27 h
Bora-Hansgrohe lässt auf dem Weg zur Zwischenzeit reißen.
17:22 h
Quick-Step hat den sechsten Mann verloren und fährt mit einem Rückstand von sechs Sekunden dem Ziel entgegen.
17:21 h
Astana ist mit 51 Sekunden Rückstand im Ziel. Die Abstände halten sich heute insgesamt im Rahmen.
17:17 h
Trek-Segafredo ist mit 1:16 Minuten Rückstand im Ziel im Bereich von AG2R.
17:14 h
Quick-Step hat schon zwei Fahrer verloren und ist nur noch zu sechst unterwegs.
17:13 h
Bora passiert als letztes Team die erste Zwischenzeit mit 13 Sekunden Rückstand.
17:11 h
Bahrain-Merida mit einem Rückstand von 1:05 Minuten im Ziel.
17:11 h
Surrealer Moment am Streckenrand: Die Kamera fängt einen Fuchs ein, der mit gerissener Beute im Maul in einem Feld neben dem Rennen steht.
17:07 h
Quick-Step setzt an der ersten Zwischenzeit ein Ausrufezeichen und übernimmt die Spitze mit drei Sekunden Vorsprung auf Mitchelton-Scott.
17:06 h
Bahrain-Merida auch bei der zweiten Zwischenzeit mit 40 Sekunden noch relativ gut dabei. Jetzt haben sie aber die Hälfte des Teams abgehängt und sind nur noch mit der minimalen Anzahl von vier Fahrern unterwegs.
17:00 h
Katusha-Alpecin ist bei der zweiten Zwischenzeit mit 45 Sekunden Rückstand auch gut unterwegs.
16:56 h
Bora-Hansgrohe geht mit Peter Sagan, dem Mann im gelben Zeitfahranzug, als letztes Team ins Rennen.
16:55 h
Währenddessen setzt Sunweb seine Aufholjagd fort. Im Ziel fehlen nur noch 11 Sekunden. Damit verpasst die Mannschaft knapp das Podium.
16:53 h
Cofidis verliert im Ziel mehr als drei Minuten.
16:52 h
Lawson Craddock hat es übrigens auch heute geschafft trotz Schulterbruch im Rennen zu bleiben. Er blieb deutlich unter dem Zeitlimit von 25% der Siegerzeit. Craddock: “Mental ist es schwerer als körperlich“ | radsport-news.com
16:50 h
Mit Quick-Step geht ein letzter Favorit auf die Strecke.
16:49 h
Katusha-Alpecin ist an der ersten Zwischenzeit 31 Sekunden zurück.
16:48 h
Sunweb hat an der zweiten Zwischenzeit sogar zwei Sekunden gut gemacht und liegt nur 13 Sekunden hinter BMC.
16:47 h
Im Ziel hat LottoNL-Jumbo 1:15 Rückstand. Damit ist das Team gegen Ende noch einmal stark aufgekommen.
16:46 h
Bahrain-Merida ist mit 21 Sekunden Rückstand an der ersten Zwischenzeit noch im Plan.
16:40 h
Lotto-Jumbo hat sich zur zweiten Zwischenzeit etwas gefangen und liegt 1:10 Minuten zurück.
16:35 h
UAE-Emirates ist mittlerweile auch im Ziel. Der Rückstand für das Team um Daniel Martin beträgt 1:38 Minuten.
16:31 h
Bahrain-Merida ist jetzt auch auf der Strecke.
16:31 h
Sunweb ist bei der ersten Zwischenzeit mit 15 Sekunden zwar gut dabei, wird aber wohl nicht um den Sieg fahren.
16:28 h
Falls sie es noch nicht mitbekommen haben: Ben Hermans hat die Königsetappe der Österreich-Rundfahrt zum Kitzbühler Horn gewonnen. Die Ergebnisse finden Sie auf unserer Website. Hermans vor Hermann am Kitzbüheler Horn | radsport-news.com
16:26 h
Im Ziel liegt AG2R 1:13 Minuten zurück. Keine gute Zeit, aber dank der ersten Etappe verschmerzbar.
16:24 h
Noch schlimmer erwischt es LottoNL-Jumbo, die schon an der ersten Zwischenzeit 43 Sekunden zurückliegen.
16:23 h
An der zweiten Zwischenzeit ist AG2R schon 58 Sekunden zurück. Bardets Polster auf Froome ist damit schon aufgebraucht.
16:19 h
Education First- Drapac kommt mit 35 Sekunden Rückstand ins Ziel. Eine ordentliche Zeit für Rigoberto Uran.
16:16 h
Als nächstes geht mit Sunweb ein aussichtsreiches Team von der Rampe. Vielleicht das einzige, welche die Top drei noch verändern kann.
16:15 h
AG2R hat bei der ersten Zwischenzeit schon 31 Sekunden Rückstand.
16:11 h
Grouprama-FDJ ist mittlerweile auch mit 1:42 Minuten Rückstand im Ziel.
16:10 h
BMC fährt im Ziel eine Bestzeit: 38:46 Minuten und damit vier Sekunden vor Sky. Diese Zeit könnte den gesamten Tag überleben.
16:07 h
Mit 24 Sekunden Rückstand an der zweiten Zwischenzeit ist Education-First Drapac bislang noch gut dabei. Damit ist das Team in der Region von Movistar.
16:04 h
BMC hat bei der zweiten Zwischenzeit die Bestmarke gesetzt. Sechs Sekunden vor Sky.
16:03 h
Movistar verliert im Ziel 49 Sekunden auf Sky. Quintana und Co. hatten sich sicherlich mehr erhofft.
16:02 h
Lotto-Soudal mit André Greipel ist unterwegs. Der deutsche ist nach den ersten beiden Massensprints optimistisch. Greipel: “Die gestrige Etappe stimmt mich positiv“ | radsport-news.com
15:58 h
Education First-Drapac liegt bei Zwischenzeit eins 15 Sekunden zurück, UAE-Emirates 31 Sekunden.
15:55 h
Und so kommte es auch: Froome, Thomas und Co. nehmen Mitchelton 4"78 Sekunden ab und setzten sich an die Spitze.
15:53 h
Laut GPS ist Sky zwei Kilometer vor dem Ziel mickrige fünf Sekunden vor Mitchelton-Scott.
15:51 h
Mitchelton-Scott setzt mit 38:55 Minuten die erste Zeit im Ziel. Währenddessen verlieren nur noch fünf Movistar Fahrer 26 Sekunden auf Sky.
15:49 h
Um zu verdeutlichen wie eng es zugeht: Sowohl BMC, als auch Mitchelton-Scott und Sky sind an der ersten Zwischenzeit in der selben Sekunde!
15:47 h
An der ersten Zwischenzeit ist BMC nun am schnellsten. Allerdings in der selben Sekunde wie Mitchelton-Scott.
15:47 h
Romain Bardet und seine AG2R-Èquipe sind nun im Rennen.
15:46 h
An der zweiten Zwischenzeit hat Sky den Spieß umgedreht. Sie liegen dort drei Sekunden vor Mitchelton-Scott. Es bleibt weiterhin extrem eng.
15:44 h
Im Gegensatz dazu hat Grouprama-FDJ am ersten Checkpoint schon 41 Sekunden verloren.
15:43 h
Movistar ist auf Tuchfühlung mit den anderen Favoriten. An der ersten Zwischenzeit ist das spanische Team nur zwei Sekunden zurück.
15:36 h
Auch die Education First-Drapac Mannschaft um Rigoberto Uran ist gestartet.
15:36 h
Um Zeit aufzuholen hat Sky heute neue Zeitfahranzüge ausgepackt. Ob diese `Marginal Gains` helfen die Sekunde auf Mitchelton-Scott wett zu machen? Froome & Co. benutzen in Cholet neue Zeitfahranzüge | radsport-news.com
15:31 h
Sky ist bei der ersten Zwischenzeit eine Sekunde hinter Mitchelton-Scott.
15:30 h
BMC steht am Start.
15:27 h
Mitchelton Scott setzt die erste Richtzeit: Das Team passiert den ersten Checkpoint nach 14:33 Minuten.
15:26 h
FDJ steht als nächstes auf der Rampe. Das Team hat keinen Fahrer für die Gesamtwertung dabei. Und eine hohe Platzierung in der Tageswertung wäre auch eine Überraschung.
15:21 h
Movistar ist auf der Strecke. In den vergangenen Jahren war die Mannschaft immer sehr gut bei Teamzeitfahren. Doch dieses Jahr haben Sie auf die Kletterer gesetzt. Wie wirkt sich das aus?
15:20 h
Sowohl Sky als auch Mitchelton sehen optisch sehr schnell aus. Bislang reibungslose Wechsel und wenig Wellen.
15:17 h
Für Chris Froome ist das Zeitfahren wichtig um Zeit aufzuholen. Und Geraint Thomas kann mit einem Sieg seines Teams heute gelb übernehmen. Gestern hatte er beim Bonussprint schon eine Sekunde gesammelt.
15:15 h
Nun geht auch Sky auf die Strecke.
15:15 h
Es gibt zwei Zwischenzeiten: Die erste nach 13 Kilometern in Saint-André-de-la-Marche und der zweite auf der Anhöhe der kurzen Côte de la Séguinière nach 26,5 Kilometern.
15:11 h
Mitchelton-Scott wird auf die Strecke gelassen, das Teamzeitfahren beginnt.
15:08 h
Der Abstand zwischen den Teams wird fünf Minuten betragen.
15:02 h
Direkt nach Mitchelton starten Sky und Movistar. Schon nach den ersten Teams werden wir eine Richtzeit haben. BMC startet um 15:30 Uhr.
14:58 h
Wir melden uns zehn Minuten vor dem Start des ersten Teams. Das wird mit Mitchelton-Scott einer der Mitfavoriten sein. Wann die anderen Teams starten, können Sie auf unserer Website nachlesen. Startzeiten des Teamzeitfahrens der 105. Tour de France | radsport-news.com
08:45 h
Das erste Team rollt um 15:10 von der Rampe, während das letzte Team um 16:55 Uhr startet. Der Zieleinlauf ist um 17:30 Uhr vorgesehen. Wir werden das ganze Rennen begleiten. Ebenso überträgt Eurosport im TV und Eurosport Player.
08:37 h
Eine Analyse der gestrigen Etappe finden Sie auf unserem Podcast `Radio-Tour`. Desweiteren können sie auch für die heutige Etappe Ihren Tipp auf dem Eurosport Fantasy Manger abgeben. “Bora-hansgrohe wird Jahr für Jahr besser“ | radsport-news.com
07:33 h
Nach dem Sieg beim Criterium du Dauphiné dürfte Team Sky auch heute der große Favorit auf den Tageserfolg sein. Erste Herausforderer dürfte die traditionell starken Mannschaften BMC, Orica-Scott, Quick-Step und Sunweb werden. Für alle anderen Teams geht es wohl eher um Schadenbegrenzung in der Gesamtwertung. Einer für alle, alle für einen | radsport-news.com
07:30 h
Der Parcours führt über 35,5 Kilometer einmal rund um Cholet. Technisch ist die Strecke relativ anspruchslos. Dafür stellen sich den Teams einige Hügel in den Weg.
07:27 h
Heute steht mit dem Teamzeitfahren der erste große Test im Gesamtklassement an. Damit einen guten Morgen und herzlich Willkommen zum Tour-Ticker.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 35 km
Start 15:10 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 BMC 38:46
2 Sky +0:04
3 Quick-Step +0:06
4 Mitchelton-Scott +0:09
5 Sunweb +0:11
6 Education First-Drapac +0:35
7 Bora-Hansgrohe +0:50
8 Astana +0:51
9 Katusha-Alpecin +0:52
10 Movistar +0:53

Gesamtwertung

1 Van Avermaet (BMC)
2 Van Garderen (BMC) s.t.
3 Geraint Thomas (SKY) +0:03
4 Gilbert (QST) +0:05
5 Jungels (QST) +0:07
6 Alaphilippe (QST) s.t.
7 Dumoulin (SUN) +0:11
8 Kragh Anderson (SUN) s.t.
9 Matthews (SUN) s.t.
10 Uran (EFD) +0:35

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 104
2. Gaviria (QST) 78
3. Kristoff (UAE) 53

Bergwertung

1 D. Smith (WGG) 1 Pkt.
2 Ledanois (TFS) 1

Nachwuchswertung

1. Andersen (SUN)
2. Bernal (SKY) +1:08
3. Nielsen (AST) +1:22