18.07.2018: Albertville - La Rosière Espace San Bernardo (108,5 km)

Live-Ticker Tour de France, 11. Etappe

54 km
109 km
 
s.t.
Froome
 
+0:20
Dumoulin
 

Thomas
Stand: 13:34
17:51 h
Mit diesem Ergebnis verabschieden wir uns bis morgen. Dann steht die Etappe nach Alpe d`Huez an. Seien sie wieder mit dabei.
17:46 h
Froome ist Gesamtzweiter, Dumoulin ist auf dem dritten Rang.
17:43 h
Das weiße Trikot müsste weiterhin Pierre Latour tragen.
17:41 h
Das grüne Trikot bleibt bei Peter Sagan, das Bergtrikot bei Julian Alaphilippe.
17:40 h
Damit schlüpft Geraint Thomas in das gelbe Trikot.
17:39 h
Die Gruppe mit den anderen Favoriten kommt eine knappe Minute dahinter ins Ziel.
17:39 h
Froome und Dumoulin holen Nieve noch ein. Der Niederländer wird zweiter, Froome dritter.
17:38 h
Thomas holt sich den Etappensieg.
17:37 h
Thomas passiert Nieve 300 Meter vor dem Ziel und wird die Etappe gewinnen.
17:37 h
Das könnte ein Teaminternes Duell um den Toursieg werden.
17:37 h
Und kurz bevor Froome den Anschluss schafft, attackiert Thomas.
17:36 h
Froome lässt Martin stehen und sprintet zur Dumoulin Thomas Gruppe vor.
17:35 h
Nieve kommt auf den letzten Kilometer.
17:34 h
Froome und Martin sind nur noch wenige Sekunden hinter der Dumoulin/Thomas Gruppe.
17:33 h
Die restlichen Favoriten um Nibali und Quintana schauen sich eher an als zusammenzu arbeiten.
17:32 h
Thomas hat inzwischen Dumoulin eingeholt. Sie befinden sich 30 Sekunden hinter Nieve. Noch drei Kilometer.
17:31 h
Jetzt arbeitet die Favoritengruppe zusammen um Martin und Froome einzuholen. Die haben aber schon ein wenig Vorsprung.
17:30 h
Dan Martin kämpft sich im flachen Teil wieder heran und attackiert direkt. Froome folgt ihm. Die anderen schauen sich an.
17:30 h
Bei Froome sind nur noch Bardet Quintana und Roglic.
17:29 h
Dan Martin und Nibali sind abgehängt.
17:29 h
Bardet attackiert ein weiteres Mal, Froome lässt eine Lücke, fährt zu und kontert dann.
17:28 h
Tom Duoulin hat die Verfolgergruppe eingeholt. Hinter ihm ist schon Geraint Thomas.
17:28 h
Nur Quintana und Bardet können folgen.
17:27 h
Bardet zum zweiten. Danach kontert Froome.
17:27 h
Bardet folgt, wird aber zu gefahren. Der Rest klebt an Froomes Hinterrad und schaut ihn an.
17:26 h
Attacke von Geraint Thomas!
17:25 h
Bernal wurde abgehängt. Damit ist es nur noch Kwiatkowski, der auf der letzten Rille für Froome und Thomas ackert.
17:24 h
Mikel Landa ist der nächste auf dem Schleudersitz.
17:23 h
Dumoulin befindet sich eine Minute hinter Nieve und 30 Sekunden vor dem Feld.
17:21 h
Mikel Nieve kann seinen gegenüber dem Feld Vorsprung halten. Dahinter kämpfen Caruso und Herrada (COF) um den Anschluss.
17:20 h
Jakub Fuglsang ist der nächste.
17:19 h
Valverde fällt zurück.
17:18 h
Ilnur Zakarin fällt als nächstes dem Tempo zum Opfer.
17:17 h
Valverde wird eingeholt und Latour fällt aus der Favoritengruppe.
17:16 h
Dumoulin kann 30 Sekunden Vorsprung auf das Feld verteidigen.
17:15 h
Keiner kann Nieve etwas entgegensetzten. Der Spanier verteidigt acht Kilometer vor dem Ziel einen 1:50 Minuten großen Vorsprung gegen die Favoritengruppe..
17:14 h
In der Spitzengruppe attackiert Nieve. Gleichzeitig wird sein Kapitän Yates abgehängt.
17:13 h
Dumoulin stellt Valverde ab.
17:13 h
Dumoulin zieht weiterhin Valverde mit sich. Die Verfolger sind nicht weit hinter ihnen. Dort hat Kwiatkowski übernommen.
17:11 h
Dumoulin und Valverde haben nur noch 25 Sekunden Vorsprung auf die Spitze. Sie kommen auch in den steilen Teil des Anstieges.
17:10 h
Michael Valgren muss reißen lassen. Nur noch drei Fahrer an der Spitze. 20 Sekunden dahinter befindet sich ein Cofidis Verfolgerduo aus Navarro und Perez.
17:09 h
Jetzt beginnt der steile Teil des Anstieges für die Spitze.
17:07 h
Dumoulin will eine Ablösung, aber Valverde schüttelt den Kopf. Dahinter legt Sky einen Gang zu.
17:06 h
Valverde und Dumoulin befinden sich 40 Sekunden vor dem Peloton.
17:05 h
Vorne haben sich Nieve, Barguil, Caruso und Valgren abgesetzt.
17:03 h
Kragh Andersen ist kaputt. Jetzt liegt es Dumoulin und Valverde ihren Vorsprung zu wahren.
17:03 h
Währenddessen sieht es für einige Sprinter kritisch aus. Sowohl Mark Cavendish als auch Marcel Kittel sollen Probleme mit dem Zeitlimit haben.
17:01 h
Vorne attackiert Caruso seine Begleiter. Eine größere Verfolgergruppe befindet sich direkt dahinter. Und die Dumoulin/Valverde Gruppe befindert sich auf dem Weg nach vorne. Hinten hat wieder Sky übernommen.
16:59 h
Marc Soler ist kaputt und lässt seinen Kapitän Valverde in Obhut von Kragh Andersen und Dumoulin. Noch 15 Kilometer bis ins Ziel.
16:58 h
Das Sunweb Duo hat das Movistar Duo jetzt im Blick. Das ist eine gefährliche Rennsituation für Sky.
16:57 h
Die Spitze hat den Schlussanstieg begonnen. 30 Sekunden dahinter befindet sich eine Verfolgergruppe. Valverde ist 2:25 Minuten zurück, Dumoulin 2:40 Minuten. Das Feld hat 3:20 Minuten Rückstand.
16:55 h
Tom Dumoulin und sein Pilot Kragh Andersen haben auf der Abfahrt 30 Sekunden auf Valverde gut gemacht. Das Feld befindet sich weitere 30 Sekunden dahinter. Wenn Dumoulin Valverde einholt haben wir eine sehr interessante Rennsituation.
16:54 h
An der Spitze sind im Moment nur noch sechs Fahrer: Amael Moinard und Warren Barguil (TFS), Damiano Caruso (BMC), Mikel Nieve (MTS), Michael Valgen (AST) und Gorka Izagirre (TBM).
16:51 h
Die Ausreißer befinden sich auf den letzten Metern der Abfahrt.
16:51 h
Das GPS hat anscheinend gesponnen. Valverde ist doch eine Minute vor dem Feld. Die Abstände sind inetwa gleich geblieben.
16:49 h
Im Feld konnte sich nun Sunweb eiige Meter absetzten.
16:48 h
Entwarnung, Matthias Frank befindet sich wieder auf seinem Rad. Der Schweizer geht es jetzt lieber langsam an und wird von Valverde überholt.
16:47 h
Laut GPS befindet sich Valverde nur noch 20 Sekunden vor dem Feld.
16:47 h
Und wir haben das erste Sturzopfer. Matthias Frank (ALM) ist einen Abhang heruntergestürtzt. Wir hoffen es geht ihm gut.
16:45 h
Die Landschaft in den französischen Alpen ist heute einmal mehr atemberaubend. Im Feld ist es wieder Team Sky, dass die Führungsarbeit übernommen hat. Die Spitze hat den schnellen ersten Teil der Abfahrt hinter sich gebracht und befindet sich im technischen zweiten Teil.
16:42 h
Die Abstände in der Abfahrt bleiben unverändert.
16:39 h
Die Abfahrt ist ganze 18 Kilometer lang.
16:37 h
Valverde hat die Bergwertung passiert. Hinten lässt Nibali seinen Edelhelfer Pozzovivo ein extrem hohes Tempo anschlagen. Das Feld ist nur noch eine Minute hinter Valverde und drei Minuten hinter der Spitze.
16:36 h
Barguil hat auch diese Bergwertung für sich entschieden.
16:34 h
Die Spitze passiert die Bergwertung.
16:33 h
Valverde wird immer noch von Soler geschleppt. Der junge Edelhelfer gibt momentan alles.
16:31 h
Das gelbe Trikot ist mittlerweile zehn Minuten zurück.
16:30 h
In der Spitze rackert sich immer noch Fortune-Samsic ab. Valverde hat seinen Rückstand auf 2:15 Minuten reduziert, während das Feld 3:40 Minuten hinter den Ausreißern liegt.
16:28 h
Das reduziert natürlich nicht nur Valverdes Vorsprung, sondern auch der der Spitzengruppe. 40 Kilometer vor dem Ziel sind es nur noch vier Minuten.
16:26 h
Jetzt ist es Bahrain-Merida, dass die Tempoarbeit übernimmt. Franco Pellizotti spannt sich vor Vincenzo Nibali und das restliche Feld und zieht das Tempo an. Will Nibali etwas auf der Abfahrt versuchen? Die ist relativ eng mit vielen technischen Passagen.
16:24 h
Auch Soler und Valverde haben das Tempo erhöht. Sie passieren den zurückfallenden Alaphilippe. Valverde gibt ihm im Vorbeifahren einen wohlwollenden Klapps auf den Rücken.
16:22 h
Sky hat nun endlich in den Verfolgungsmodus geschaltet. Castroviejo jagt das Peloton über den flachen Abschnitt vor der Gegensteigung.
16:21 h
Gorka Izagirre muss in der Spitzengruppe mit mechanischen Problemen anhalten. Hinter Valverde hat sich inzwischen eine kleinere Gruppe angesammelt, die jetzt gemeinsam den Cormet de Roseland in Angriff nimmt.
16:19 h
Valverde ist nun schon zwei Minuten vor dem Feld und nur noch drei Minuten hinter der Spitze. Der Etappensieg ist noch in Reichweite.
16:17 h
Froome und Thomas haben noch vier Helfer bei sich. Also kein Grund zur Panik.
16:15 h
Die Ruhephase im Feld hat Valverde weitere 30 Sekunden beschert. Damit liegt der Spanier nun 3:50 hinter der Spitze und 1:30 Sekunden vor den anderen Favoriten.
16:14 h
Die Ausreißergruppe befindet sich schon an der Gegensteigung zum Cormet du Roseland.
16:11 h
Im Feld ist etwas Ruhe eingekehrt. Die Fahrer verpflegen sich und sondieren die Lage.
16:09 h
Valverde hat inzwischen eine Minute auf das von Sky angeführt Favoritenfeld herausgefahren. Damit nimmt er Kurs auf das virtuelle gelbe Trikot.
16:08 h
Warren Barguil sichert sich die Bergwertung der HC-Kategorie am Col du Pré vor Serge Pauwels. Der Belgier hat gestern schon einige Punkte gesammelt und kann Alaphilippe noch gefährlich werden.
16:07 h
Marc Soler hat gewartet und dockt sich kurz vor dem Gipfel vor seinen Kapitän Valverde.
16:05 h
Sky scheint nicht auf Valverdes Vorstoß zu reagieren. Der Abstand von Feld zu Spitze steigt wieder auf 5:30 Minuten.
16:04 h
Rafal Majka fällt zurück. Seine Ambitionen in der Gesamtwertung dürften damit vorerst beendet sein.
16:03 h
Valverde setzt seine Aufholjagd fort. Mit Marc Soler müsste sich irgendwo noch ein Helfer des Spaniers in der Nähe der Spitzengruppe befinden.
16:02 h
Jetzt muss Alaphilippe seinen Anstrengungen Tribut zollen. Er muss kurz vor dem Gipfel des Col du Pré reißen lassen. Gute Nachrichten für den Titelverteidiger des Bergtrikots Warren Barguil. An der Bergwertung kann er 20 Punkte auf Alaphilippe gutmachen.
15:58 h
Vaverde hat bereits 30 Sekunden auf die restlichen Favoriten herausgefahren.
15:57 h
In der Spitzengruppe hat Fortuneo-Samsic einen Mini-Zug für Barguil aufgebaut. Sie fahren 5:20 Minuten vor der Favoritengruppe.
15:56 h
Jetzt versucht Wout Poels für Sky das Loch zu schlißen. Am Ende der Favoritengruppe kämpft Rafal Majka (BOH) um den Anschluss.
15:55 h
Der Spanier öffnet sogleich eine 100 Meter große Lücke auf das Feld. Da übernimmt Michal Kwiatkowski (SKY).
15:55 h
Attacke von Valverde!
15:54 h
Bauke Mollema fällt nun endgültig zurück.
15:53 h
Rigoberto Uran (EFD) gehört nicht dazu. Der Kolumbianer hat nach seinem Sturz auf der Roubaix Etappe eine Knieverletzung.
15:52 h
Andrey Amador (MOV) verkleinert die Favoritengruppe auf knapp 25 Fahrer.
15:51 h
Der Grund dafür ist eine Tempoverschärfung von Movistar.
15:50 h
Jetzt ist es um Greg Van Avermaet geschehen. Der Gesamtführende fällt aus dem Feld zurück.
15:44 h
Die Spitzengruppe dünnt sich in den steileren Abschnitten wieder aus. Mehrere Fahrer verlieren den Anschluss.
15:44 h
Die Frage bei Sky lautet, auf welche Strategie sie heute setzten werden. Laut Kapitän Froome wird es im finalen Anstieg heute Lücken geben. Wird sein Teamkollege Geraint Thomas davon profitieren und in Gelb fahren? Froome: “Heute werden sich Lücken auftun“ | radsport-news.com
15:40 h
Momentan geschieht eher wenig. Die Spitzengruppe hat den flachen Teil des Anstieges hinter sich gelassen und führt mit sechs Minuten Vorsprung.
15:36 h
Auch das Feld hat den Fuß des Anstieges erreicht. Hier geht es weiterhin gemütlich zu.
15:33 h
Der Col du Pré beginnt mit durchschnittlichen Steigungsprozenten, wird anschließend für zwei Kilometer relativ flach und wird nach Mitte des Anstieges zum Schluss hin immer steiler. Kurz vor dem Gipfel sind maximal 12% Steigung zu bewältigen.
15:30 h
Es kommt zum Zusammenschluss an der Spitze. Damit haben wir eine große Ausreißergruppe vorne.
15:27 h
Das Spitzentrio wird nach dem kurzen, flachen Abschnitt im Tal von der Verfolgergruppe geschluckt. Am Fußr des Col du Pré bleiben ihnen noch knapp 10 Sekunden.
15:23 h
Dan Martin erwartet heute ein knappes und nicht extrem selektives Finale. Der Ire war der einzige Favorit, der gestern attackiert hat. Wahrscheinlich wird er sich auch heute wieder vorne zeigen. Dan Martin: “Das Finale wird nicht so selektiv sein“ | radsport-news.com
15:21 h
Bauke Mollema hängt im Feld immernoch an letzter Stelle.
15:15 h
Pauwels hat natürlich Rückstand auf Van Avermaet, nicht Alaphilippe. Der hat nun Gesellschaft von Warren Barguil und Thomas De Gendt bekommen. Das Trio befindet sich 40 Sekunden vor der Verfolgergruppe.
15:14 h
Der Rückstand des Hauptfeldes hat sich nun auf sechs Minuten erhöht. Damit dürfte Serge Pauwels (DDD), der sich in der Verfolgergruppe befindet, im virtuellen gelben Trikot fahren. Der Belgier hatte vor der Etappe 5:12 Minuten Rückstand auf Alaphilippe.
15:12 h
Nach seinem Bergsprint befindet sich Alaphilippe in der Abfahrt alleine vorne. So schnell wie der Mann im Bergtrikot durch die Kurven fährt, wird er auch noch eine Weile vorne bleiben.
15:07 h
Vorne versucht Warren Barguil die Bergwertung zu gewinnen. Dem Sprint von Julian Alaphilippe hat der Bretone allerdings nichts entgegenzusetzen. Damit baut Alaphilippe seine Führung in der Bergwertung weiter aus.
15:06 h
Übrigens hat Greg Van Avermaet (BMC) momentan noch keine Probleme das Tempo im Hauptfeld mitzugehen. Ganz im Gegenteil Bauke Mollema (TFS). Der Niederländer ist gehandicapt und wird sich heute wahrscheinlich aus der Gesamtwertung verabschieden.
15:02 h
Bislang halten wie auf der gestrigen Etappe alle Favoriten die Füße still. Laut Vincenzo Nibali (TBM) liegt das am Tempo, welches Sky vorgibt. Nibali: “Sky ließ keinen Raum für Attacken“ | radsport-news.com
15:00 h
Im Feld macht wie gestern Luke Rowe (SKY) das Tempo.
14:57 h
Die mittlerweile große Spitzengruppe hat zwei Kilometer vor dem Gipfel bereits fünf Minuten Vorsprung auf das Feld.
14:54 h
Ein Teil der Verfolger kann angeführt von Thomas De Gendt (TLS) und Marc Soler (MOV) den Anschluss an die Spitze wieder herstellen.
14:53 h
Die Verfolgergruppe bricht hingegen auseinander.
14:52 h
Poljanski ist wieder zurückgefallen, ansonsten ist die ursprüngliche Spitzengruppe wieder zusammen.
14:50 h
Alaphilippe hat sich nun mit Barguil und van Garderen ein paar Meter von den restlichen Spitzengruppe abgesetzt. Die zweite Verfolgergruppe hat sie jedoch im Blick.
14:45 h
Auch Anthony Perez (COF) und Pawel Poljanski (BOH) haben den Anschluss aus der mittlerweile 40 Sekunden zurückliegenden Verfolgergruppe an die Spitze geschafft.
14:43 h
Vier Minuten hinter der Spitze geht es im Hauptfeld gemütlicher zu.
14:41 h
Vorne sind nun sechs Mann: Barguil, Caruso, van Garderen, Alaphilippe, Sicard und Navarro.
14:39 h
Aus der Verfolgergruppe fallen mehr und mehr Fahrer zurück. Alaphilippe hat sich inzwischen mit Tejay van Garderen (BMC) zur Spitze vorgearbeitet.
14:36 h
Die Spitzengruppe um Barguil harmoniert momentan ganz gut. In der Verfolgergruppe verschärft Alaphilippe das Tempo.
14:31 h
Peter Sagan hat sich aus der Spitze zurückfallen lassen. Damit sind vier Mann 40 Sekunden vor der großen Verfolgergruppe.
14:30 h
Das Feld ist unter Führung von Team Sky bereits drei Minuten hinter der Spitze.
14:29 h
Der Anstieg zum Montée du Bisanne beginnt.
14:28 h
Die Jury hat das Zeitlimit zwar 2% nach oben gesetzt, aber schon gestern war es für die meisten Sprinter sehr knapp. Sprengstoffhund in La Rosière - Zeitlimit droht Kittel & Co. | radsport-news.com
14:26 h
Eine dritte Verfolgergruppe versucht zur Verfolgergruppe um Alaphilippe aufzuschließen. Auch André Greipel (TKA) ist dabei. Es sieht so aus, als ob sich die Sprinter vor den Bergen einen Vorsprung erarbeiten wollen.
14:24 h
Keiner versucht Sagan zu gefährden. Der Slowake baut seine Führung bei der Sprintwertung um weitere 20 Punkte aus. Zweiter wird Damiano Caruso, dritter Warren Barguil.
14:23 h
Der Zwischensprint steht an.
14:22 h
Die Verfolgergruppe um Alaphilippe ist fast dreißig Mann stark.
14:21 h
Dahinter hat sich eine Verfolgergruppe um Julian Alaphilippe abgesetzt.
14:21 h
Dabei handelt es sich um Warren Barguil (TFS), Damiano Caruso (BMC), Romain Sicard (TDE) und Dani Navarro (COF). Das Quintett hat bereits eine Minute auf das Feld gut gemacht.
14:19 h
Sagan ist mit vier Fluchtgefährten auf dem Weg zu ersten Sprintwertung.
14:18 h
An der Spitze befindet sich eine Gruppe um Peter Sagan (BOH).
14:17 h
Entschuldigen Sie die kurze, technisch bedingte Störung zum Start. Die ersten Attacken sind bereits unterwegs.
14:05 h
Im Tal ist es bis zu 30°C warm, auf dem Bergen immer noch angenehme 21°C. Am Himmel sind kaum Wolken zu sehen. Perfekte Bedingungen also.
14:03 h
Der neutrale Start ist gegeben. Und schon in 1,8 Kilometern geht es richtig los. 11,5 Kilometer nach dem Start steht die erste Sprintwertung an und dann geht es direkt in den ersten Anstieg. Heute gibt es also keine Einrollphase!
14:00 h
In der ersten Reihe stehen mit Julian Alaphilippe (QST) im Bergtrikot und Pierre Latour (ALM) im weißen Trikot zwei neue Trikotträger. Peter Sagan (BOH) ist weiter ungefährdet in Grün. Und Greg Van Avermaet (BMC) wird seinen vielleicht letzten Tag in Gelb mit der roten Rückennummer starten.
13:58 h
Wir melden uns vom neutralen Start in der Olympiastadt Albertville. Die Fahrer sind bereit den heutigen Alpensprint in Angriff zu nehmen.
07:16 h
Start der heutigen Etappe ist erst um 14:00 Uhr. Der Zieleinlauf wird gegen 17:30 Uhr erwartet. Felix Schönbach begleitet die gesamte Etappe im Ticker.
07:14 h
Unser Podcast `Radio-Tour` bespricht heute nicht nur die erste Alpenetappe, sondern auch das Frauenrennen `La Course`, welches gestern für Spannung sorgte. “Das Frauenrennen war heute das bessere“ | radsport-news.com
07:13 h
Heute dürfte es zum ersten Schlagabtausch der Favoriten kommen. Der Schlussanstieg ist nicht allzu schwer, so dass schon vorher attackiert werden kann. Vor allem das Movistar Team um Nairo Quintana, Mikel Landa und Alejandro Valverde muss die beiden Sky Leader Froome und Thomas attackieren. Kurz und knackig und neu im Tour-Programm | radsport-news.com
07:11 h
Nach der 18 Kilometer langen Abfahrt nach Bourg-Saint-Maurice-les-Arcs geht es zum Schlussanstieg nach La Rosière (1. Kategorie) hinauf. Es sind 17 Kilometer mit durchschnittlch 5,8% ausgewiesen. Jedoch gibt es einen deutlich steileren Mittelteil mit bis zu 9% Steigung. Spätestens hier dürften die Angriffe fliegen.
07:06 h
Nach der Abfahrt erfolgt direkt die Kombination aus dem Col du Pré (HC-Kategorie) und dem Cormet du Roseland (2. Kategorie). Die 7,7% Durchschnittsteigung auf 12,6 Kilometer sollten die Fahrer am Col du Pré nicht täuschen. Denn nach flacheren vier Kilometern fällt die Steigung selten unter 9%. Nach einer kurzen Zwischenabfahrt geht es noch einmal 5,7 Kilometer mit 6,5% Steigung zum Cormet du Roseland hinauf.
07:01 h
Mit nur 108,5 Kilometer handelt es sich um eine kurze und extrem harte Bergetappe ohne viel Ruhepausen zwischen den vier Bergwertungen. Mit dem Montée du Bisanne steht die erste Prüfung bereits nach 11 Kilometern nach dem Start in Albertville an. Auf 12,4 Kilometern sind durchschnittlich 8,2% Steigung zu überwinden.
06:57 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen beim Tour-Ticker. Nachdem die Fahrer auf der gestrigen Alpenetappe zum ersten Mal angetestet wurden, wartet heute mit der ersten Bergankunft ein echter Wegweiser im Gesamtklassement.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 109 km
Start 14:00 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 109 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Thomas (SKY)
2 Dumoulin (SUN) +0:20
3 Froome (SKY) s.t.
4 Caruso (BMC) +0:22
5 Nieve (MTS) s.t.
6 Martin (UAE) +0:27
7 Herrada (COF) +0:57
8 Bardet (ALM) +0:59
9 Nibali (TBM) s.t.
10 Quintana (MOV)

Gesamtwertung

1. Thomas (SKY)
2. Froome (SKY) +1:25
3. Dumoulin (SUN) +1:44
4. Nibali (TBM) +2:14
5. Roglic (TLJ) +2:23
6. Kruijswijk (TLJ) +2:40
7. Landa (MOV) +2:56
8. Bardet (ALM) +2:58
9. Quintana (MOV) +3:16
10. D. Martin (UAE) +3:16

Sprintwertung

1. Sagan (BOH) 339 Pkt.
2. Gaviria (QST) 218 Pkt.
3. Groenewegen (TLJ) 132 Pkt.

Bergwertung

1. Alaphilippe (QST) 61
2. Pauwels (DDD) 49
3. Barguil (FST) 40

Nachwuchswertung

1. Latour (ALM)