Lampre-ISD beim 46. Amstel Gold Race

Gelingt Cunego ein zweiter Ardennen-Coup?

Foto zu dem Text "Gelingt Cunego ein zweiter Ardennen-Coup?"
Damiano Cunego (Lampre-ISD) Foto: ROTH

14.04.2011  |  (rsn) – Mit Damiano Cunego an der Spitze tritt das italienische Lampre-ISD am Sonntag beim 46. Amstel Gold Race an. Der 29 Jahre alte Cunego gewann den Ardennenklassiker im Jahr 2008 und zeigte zuletzt mit seinem Sieg beim italienischen Eintagesrennen Giro dell'Appennino (Kat. 1.1) aufsteigende Form. Davor hatte er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und die Baskenland-Rundfahrt vorzeitig beenden müssen.

Zudem sieht sich der Giro-Gewinner des Jahres 2004 mit massiven Dopingvorwürfen konfrontiert. Die Staatsanwaltschaft in Mantua hat entsprechende Ermittlungen abgeschlossen und will laut Gazzetta dello Sport gegen mehrere aktuelle und ehemalige Lampre-Fahrer sowie gegen Teamchef Giuseppe Saronni Anklage erheben.

„Damiano hat hart gearbeitet, um diesmal (bei den Ardennenklassikern) gut zu sein, hatte aber einige gesundheitliche Rückschläge zu verkraften. Ein Sieg würde seiner Moral und der seiner Teamkameraden gut tun“, sagte Lampres Sportlicher Leiter Orlando Maini.

Im achtköpfigen Lampre-Aufgebot, das in dieser Zusammenstellung auch beim Flèche Wallonne und bei Lüttich-Bastogne-Lüttich starten soll, stehen mit Ausnahme des Schweizers David Loosli nur Italiener.

Das Lampre-ISD-Aufgebot: Damiano Cunego, Leonardo Bertagnolli, Francesco Gavazzi, David Loosli, Manuele Mori, Daniele Pietropolli, Alessandro Spezialetti, Diego Ulissi

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)