Kroon hofft auf Comeback bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

Phinney muss auf Start bei Paris-Roubaix verzichten

Foto zu dem Text "Phinney muss auf Start bei Paris-Roubaix verzichten"
Taylor Phinney ist neuer US-Zeitfahrmeister. Foto: ROTH

06.04.2011  |  (rsn) - U23-Zeitfahrweltmeister Taylor Phinney (BMC Racing) wird am Sonntag nicht am Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix teilnehmen können. Der 20-jährige laboriert noch an den Folgen einer Knieverletzung, die nach Angaben von BMC zwar überwunden ist. Doch dem Neoprofi, der in den vergangenen beiden Jahren die Espoirs-Ausgabe von Paris-Roubaux gewonnen hatte, muss wegen Trainingsrückstands auf sein Debüt im Eliterennen verzichten.

Phinneys Teamkollege Karsten Kroon wird nicht an seinem gebrochenen Schlüsselbein operiert werden müssen. Der Niederländer, der am Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt gestürzt war, trägt an der gleichen Stelle noch eine Platte von einem früheren Sturz und soll in gut einer Woche nochmals geröntgt werden. Der 35 Jahre alte Kroon hofft darauf, bereits bei Lüttich-Bastogne-Lüttich am 24. April wieder am Start stehen zu können.

Dagegen musste sich der US-Amerikaner Brent Bookwalter, der sich bei einem Sturz auf der letzten Etappe der Katalonien-Rundfahrt ebenfalls das Schlüsselbein gebrochen hatte, einer Operation unterziehen. Bookwalter will in zwei Wochen wieder mit dem Training beginnen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)