27.08.2022: La Pola Llaviana/Pola de Laviana - Colláu Fancuaya. Yernes y Tameza (153,4 km)

Live-Ticker La Vuelta ciclista a Espana, 8. Etappe

77 km
153 km
 
s.t.
Taaramäe
 
+0:43
Soler
 

Vine
Stand: 06:33
17:47 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen steht die 9. Etappe auf dem Programm. Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:46 h
Pedersen übernimmt das Punktetrikot von Bennett.
17:45 h
In der Bergwertung liegt nun Vine vorn.
17:44 h
Evenepoel verteidigt natürlich auch das Nachwuchstrikot. Neuer Zweiter ist Rodriguez, der an Juan Ayuso (UAE Team Emirates) vorbeigezogen ist.
17:42 h
Das korrigiere ich gleich, denn Rudy Molard (Groupama - FDJ) lag natürlich auf dem zweiten Platz. Der Franzose ist aber wie erwartet weit zurückgefallen.
17:41 h
In der Gesamtwertung tut sich auf den ersten drei Rängen nichts. Evenepoel bleibt vor Mas und Roglic, die heute alle zeitgleich ankamen.
17:38 h
5. Evenepoel 6. Mas 7. Roglic 8. Yates 9. Rodriguez 10. Reichenbach
17:37 h
Da kommen die Favoriten auch schon. mas zieht an, aber Evenepoel geht vorbei. Mas und Roglic folgen, Rodriguez und Yates haben einige Sekunden verloren.
17:36 h
2. Soler 3. Taaramae 4. Pinot Der Este holte den Spanier fast noch ein.
17:35 h
Vine gewinnt die 8. Etappe.
17:33 h
Vine fährt seinem Verfolger wieder weg. Der zweite Etappensieg ist 500 Meter vor dem Ziel sicher.
17:32 h
Evenepoel fährt wieder alles von vorn. Letzter Kilometer für Vine, der dieses Mal nicht schneller ist als die Favoriten.
17:31 h
Soler ist nun alleiniger Verfolger. Er hat etwas gewonnen und folgt auf 25 Sekunden.
17:30 h
Noch 1,5 Kilometer für Vine.
17:30 h
Es gibt wieder Bilder, die das bestätigen! Simon Yates (Bike Exchange - Jayco) kommt zur Gruppe Evenepoel.
17:29 h
Evenepoel Roglic, Mas und Rodriguez sollen sich aus der Favoritengruppe gelöst haben.
17:28 h
Es gibt nur Bilder der letzten 300 Meter. Bis auf Asphalt und Nebel gibt es dort aber momentan nichts zu sehen.
17:27 h
Ein Stromausfall wird nun gemeldet. Drei Kilometer vor dem Ziel ist das nicht komplett ideal.
17:26 h
Nun ist in Spanien wohl die Technik ausgefallen, es gibt keine Bilder mehr von der Strecke.
17:26 h
Im Ziel baut sich erneut eine Nebelbank auf. Hoffentlich bekommt Vine dieses Mal ein Siegerfoto.
17:25 h
Arensman kommt wieder zur Favoritengruppe, Kelderman liegt kurz dahinter.
17:25 h
Taaramae fällt bei den Verfolgern zurück.
17:23 h
15 Fahrer befinden sich im Feld. Bora - hansgrohe hat wohl nur noch Jai Hindley dabei. Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) und Joao Almeida (UAE Team Almeida) brechen.
17:23 h
Im Feld hat Ilan van Wilder (Quick-Step Alpha Vinyl) übernommen. Thymen Arensman (DSM) kann nciht folgen.
17:22 h
Taaramae, Soler und Pinot bilden die Verfolgergruppe. Noch 4 Kilometer.
17:20 h
Vine hat wieder die Zauberbeine vom Pico Jano. Er hat wieder zehn Sekunden auf das Feld gewonnen und lässt seine Wegbegleiter weit hinter sich.
17:17 h
Vine ist allein. Noch 5,8 Kilometer.
17:17 h
Jetzt übernimmt Vine. Nur Pinot kann mitgehen!
17:17 h
Lutsenko erhöht das Tempo, für Soler geht es zu schnell. Auch Landa und Hamilton können nicht mit.
17:15 h
Julian Alaphilippe (Quick-Step Alpha Vinyl) hat seine Arbeit getan, es folgt sein Teamkollege Louis Vervaeke.
17:14 h
Noch 7 Kilometer. Die Ausreißer haben 25 Sekunden verloren.
17:11 h
Noch 8 Kilometer und 3 Minuten Vorsprung für die Ausreißer.
17:10 h
Der Showbeginn verzögert sich etwas. Die ersten 1,5 Kilometer ist vorn nichts passiert. Das Peloton klettert inzwischen auch.
17:07 h
Armirail hat sich von mir unbemerkt auch definitiv aus der Spitze verabschiedet.
17:06 h
Noch 10 Kilometer, die Show kann beginnen!
17:03 h
Noch zwei Kilometer bis zum Schlussanstrieg.
16:59 h
Auch Ineos Grenadiers kommt 4 Kilometer vor Beginn der Schlusssteigung nach vorn.
16:59 h
Im Feld hat Movistar nun das Kommando übernommen. Enric Mas (Movistar) will scheinbar die Etappe gewinnen.
16:57 h
Noch 15 Kilometer, der Vorsprung der Ausreißer ist dank der Arbeit der Groupama-Helfer wieder auf 3:45 Minuten angestiegen.
16:56 h
Reichenbach zieht nun mit Pinot an seinem Hinterrad am Horn. Auch Hamilton sieht eher unentspannt aus.
16:55 h
Auch Armirail bekommt nun Probleme. Er verliert den Kontakt, kämpft sich aber nochmal zurück.
16:53 h
Pedersen verliert in einem ansteigenden Stück den Anschluss. Aber das ist ein kontrollierter Absturz. Der Däne hat sein Ziel erreicht. Noch 17 Kilometer.
16:49 h
Noch 20 Kilometer und 3:25 Minuten Vorsprung für die Ausreißer.
16:46 h
Man kann sich nun also auf den Schlussanstieg konzentrieren. Der Colláu Fancuaya (1.Kat.) ist 10,2 Kilometer lang und 7,9% steil. Er ist sehr unregelmäßig, sodass diese Randdaten nicht die ganze Wahrheit preisgeben. Bis zum Fuß des Anstieges dauert es noch 12 Kilometer.
16:42 h
Pedersen werden in Grado keine Steine in den Weg gelegt. Er holt sich die 20 Punkte und somit das Punktetrikot. Noch 25 Kilometer.
16:39 h
Das Feld hat die Schlagzahl scheinbar erhöht. 3:45 Minuten beträgt sein Rückstand noch, so wenig wurde in der letzten Stunde nie gemessen.
16:37 h
Noch 30 Kilometer und 3:55 Minuten Vorsorung für die Spitzenreiter.
16:32 h
Und auch in Frankreich wurde heute Rennen gefahren. Soeben ging die Tour de l`Avenir mit einem Etappensieg von Bora-Profi Cian Uijtdebroeks (Belgien) zu Ende. Er übernahm das Gelbe Trikot von Jumbo - Vismas Michel Heßmann (Deutschland), der ungefähr Fünfter wurde und im Klassement auf den zweiten oder dritten platz zurückgefallen sein sollte. Die Frauen waren in Plouay unterwegs, wo morgen auch die Männer ihr WorldTour-Rennen austragen. Mavi Garcia schlägt in Plouay Kraak im Sprintduell | radsport-news.com
16:30 h
Auch bei der Deutschland Tour steht heute eine Bergankunft auf dem Programm. Eurosport und radsport-news.com bieten auch zu diesem Rennen einen Live-Ticker an. Live-Ticker Deutschland Tour, 3. Etappe | radsport-news.com
16:26 h
Jetzt hat die Regio die Entscheidung an der Bergwertung tatsächlich gezeigt. Vine war -relativ kampflos - Erster vor Pinot. Pedersen hat durchgehalten. Noch 40 Kilometer und 4:10 Minuten für die Ausreißer.
16:23 h
Pedersen hat seine liebe Mühe und Not, hält aber noch druch. das sollte reichen.
16:17 h
Zur Erinnerung nochmal die Zusammensetzung der Spitzengruppe: Vine, Landa, Pinot, Armirail, Reichenbach, Pedersen, Taaramae, Hamilton, Soler und Lutsenko
16:14 h
Die Ausreißer beginnen mit dem vorletzten Anstieg des Tages.
16:09 h
In sieben Kilometern beginnt das Finale für Pedersen. Der Däne muss den Puerto de Perlavia (2.Kat.) überstehen, um den dahinterliegenden Zwischensprint gewinnen zu können. Damit würde er das Punktetrikot von Bennett übernehmen. Mit 3,8 Kilometer Länge und im Schnitt 7,9% ist der Perlavia aber durchaus eine sportliche Aufgabe für den Weltmeister von Harrogate, der im letzten Anstieg doch schon eine Menge Schweiß hat liegen lassen.
16:06 h
Noch 50 Kilometer und 4:10 Minuten Vorsprung für die Zehn.
16:03 h
Vine hat nun 27 Punkte auf dem Konto. Zweiter ist Ruben Fernandez (Cofidis) mit 11 Zählern.
16:02 h
Die Regie macht die gesamte Vuelta einen Running Gag daraus, die Zwischensprints zu verpassen. Das kann fast schon kein versehen mehr sein. Immerhin gibt es dieses Mal eine Widerholung aus der deutlich wird, dass erneut Vine vor Pinot gewonnen hat.
15:59 h
Einige Sprinter kommen im Feld in Probleme. Sam Bennett (Bora - hansgrohe) muss unter anderem sein eigenes Tempo suchen.
15:55 h
Pinot, Taaramae, Landa, Soler, Vine und Lutsenko - sechs der zehn Ausreißer haben schon eine Etappe gewonnen. Zwei von ihnen in den letzten drei Tagen. Das ist wirklich eine spitzen Spitzengruppe!
15:53 h
Evenepoel gab am Start an, sich der "Vingegaard-Taktik" bedienen zu wollen. Derweil macht sein Helfer Remi Cavagna unermüdlich weiter Tempo. Der Franzose ist seit mindestens 20 Minuten ununterbrochen an der Spitze des Feldes. Und kaum schreibe ich es, da übernimmt Pieter Serry seine Position. Evenepoel will mit der Vingegaard-Taktik Vuelta-Rot verteidigen | radsport-news.com
15:49 h
Die Ausreißer befinden sich im vierten Anstieg des Tages. Sie müssen noch 60 Kilometer zurücklegen und liegen vier Minuten vor dem Feld.
15:44 h
Der Puerto de Tenebredo (3.Kat.) baut sich langsam aber sicher vor den Spitzenreitern auf. Der Anstieg ist 5,9 Kilometer lang und 5,5% steil.
15:40 h
Im Feld bestimmt Quick-Step Alpha Vinyl das Tempo. Die Mannschaft von Evenepoel hält den Abstand des Feldes seit geraumer Zeit auf ungefähr vier Minuten.
15:38 h
Mit Victor Langellotti (Burgos - BH) hat auch der Träger des Bergtrikots aufgegeben. Der Monegasse war gestürzt und hat sich ersten Meldungen zufolge das Schlüsselbein gebrochen. Vine hat sich auf den ersten drei Anstieges des Tages die Maximalpunktzahl gesichert und ist somit virtueller Führender in dieser Sonderwertung.
15:34 h
Das Peloton wurde am heutigen Tag stark dezimiert. Soeben hat Itamar Einhorn (Israel - Premier Tech) als sechster Fahrer das Rennen aufgegeben. Mit Nikias Arndt (DSM) war auch ein Deutscher dabei. DSM ohne Arndt und Donovan zur 8. Vuelta-Etappe | radsport-news.com
15:32 h
Jay Vine (Alpecin – Deceuninck), Marc Soler (UAE Team Emirates), Mads Pedersen (Trek – Segafredo), Lucas Hamilton (BikeExchange – Jayco), Rein Taaramäe (Intermarché – Wanty – Gobert), Sébastien Reichenbach, Thibaut Pinot, Bruno Armirail (alle Groupama – FDJ), Mikel Landa (Bahrain Victorious) und Alexey Lutsenko (Astana Qazaqstan) liegen 4:10 Minuten vor dem Peloton.
15:30 h
73 Kilometer vor dem Ziel steigen wir mit zehn Spitzenreitern ins Renngeschehen ein.
08:42 h
Nachdem Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) auf der ersten Bergetappe der Beste der Favoriten war, ist er auch bei der zweiten Bergankunft der Favorit. Die Augen sind auch gerichtet auf Primoz Roglic (Jumbo - Visma). Hatte er am Pico Jano nur einen schlechten Tag, oder fehlt ihm die Basis nach der langen Rennpause? Auch auf Jay Vine (Alpecin - Deceuninck) wird wieder zu achten sein, denn der Australier hatte am Donnerstag die beste Kletterzeit aller Fahrer realisiert und seinen Etappensieg sicher nicht gestohlen.
08:39 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Vuelta a España 2022 | radsport-news.com
08:38 h
Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur 8. Etappe der Vuelta a Espana. Um 13:10 Uhr werden die Fahrer auf die 153 Kilometer lange Strecke zwischen Pola de Laviana und dem Colláu Fancuaya geschickt. Um 17:30 Uhr wird mit der Zielankunft gerechnet. Wir sind ab 15:30 Uhr mit dem Live-Ticker dabei.
08:36 h
Vuelta a España im Liveticker, 8. Etappe Pola de Laviana - Colláu Fancuaya
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 153 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Vine (AFC)
2. Soler (UAD) +0:43
3. Taaramäe (IWG) s.t.
4. Pinot (GFC) +0:47
5. Evenepoel (QST) +1:20
6. Mas (MOV) s.t.
7. Roglic (TJV) s.t.
8. Yates (BEX) +1:33
9. Rodriguez (IGD) s.t.
10. Reichenbach (GFC) +1:42

Gesamtwertung

1. Evenepoel (QST)
2. Mas (MOV +0:28
3. Roglic (TJV) +1:01
4. Rodriguez (IGD) +1:47
5. Ayuso (UAD) +2:02

Sprintwertung

1. Pedersen (TFS) 147 Pkt
2. Bennett (BOH) 142
3. Soler (UAD) 81

Bergwertung

1. Vine (AFC) 40 Pkt
2. Soler (UAD) 16
3. Pinot (GFC) +0:47

Nachwuchswertung

1. Evenepoel (QST)
2. Rodriguez (IGD) +1:47
3. Ayuso (UAD) +2:02