28.08.2022: Villaviciosa - Les Praeres. Nava (171,4 km)

Live-Ticker La Vuelta ciclista a Espana, 9. Etappe

86 km
171 km
 
+1:14
Zambanini
 
+1:01
Battistella
 

Meintjes
Stand: 08:25
17:38 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Nach dem Ruhetag geht es am Dienstag mit dem Zeitfahren weiter. Seien Sie auch dann wieder dabei.
17:36 h
Evenepoel ist auch im weißen Trikot des besten Nachwuchsfahrers.
17:33 h
Vine verteigt die Führung in der Bergwertung.
17:33 h
Mads Pedersen (TFS) bleibt im grünen Trikot.
17:32 h
Damit baut Evenepoel seine Führung im Gesamtklassement aus.
17:32 h
Roglic betreibt Schadensbegrenzung und kommt mit 2:26 Minuten Rückstand ins Ziel.
17:31 h
Ayuso hat im Ziel 2:07 Minuten Rückstand. Kurz dahinter folgen Mas und Rodriguez.
17:30 h
Evenepoel hat im Ziel 1:32 Minuten Rückstand.
17:30 h
Zambanini wird dritter und holt so die letzten Bonussekunden.
17:29 h
Battistella rettet den zweiten Rang.
17:27 h
Evenepoel stürmt dahinter den 24% Abschnitt hinauf.
17:26 h
Louis Meintjes sichert sich die neunte Etappe der Vuelta!
17:25 h
Vorne ist Meintjes an der letzten steilen Rampe.
17:24 h
Auch Evenepoel kommt nun auf den letzten Kilometer.
17:24 h
Die beiden spanischen Klettertalente Rodriguez und Ayuso haben nun Mas eingeholt. Der Rückstand zu Evenepoel ist 40 Sekunden groß.
17:23 h
Mas ist 30 Sekunden hinter Evenepoel. Evenepoel tritt nicht mehr so flüssig wie vorher.
17:23 h
Der letzte Kilometer für Meintjes. Er hat noch 1:50 Minuten Vorsprung, das sollte reichen.
17:21 h
Ayuso und Oscar Rodriguez überholen den kämpfenden Roglic. Die beiden haben 40 Sekunden Rückstand auf Evenepoel. Tendenz schnell steigend.
17:19 h
Meintjes hat noch zwei steile Kilometer vor sich. Sein Vorsprung auf den heranfliegeneden Evenepoel ist genau zwei Minuten groß.
17:19 h
Evenepoel ist nun alleine auf weiter Flur. Er fliegt an dem abgehängten Diaz vorbei.
17:18 h
Jetzt gerät auch Mas in Schwierigkeiten. Evenepoel gewinnt Meter für Meter.
17:16 h
Evenepoel erhöjt das Tempo. Mas kann ihm folgen, aber Roglic und Ayuso verlieren an Boden.
17:16 h
Meintjes ist aus der Verfolgergruppe vorgefahren und überholt Battistella und Janssens.
17:15 h
Die Favoritengruppe ist auseinandergebrochen. Juan Ayuso (UAE-Emirates) macht das Tempo. Dahinter sind nur noch Evenepoel, Roglic und Enric Mas (Movistar).
17:13 h
Battistella kämpft und kommt wieder ein bisschen näher. Es sind noch drei Kilometer.
17:13 h
Alaphilippe führt das stark geschrumpfte Favoritenfeld jetzt in die Schlussteigung hinein. Der Rückstand zur Spitze ist drei Minuten groß.
17:12 h
Janssens, der auf den letzten Kilometern etwas schlechter aussah, hängt nun Battistella ab. Die Verfolgergruppe ist auseinander gerissen.
17:11 h
Die beiden Spitzenreiter sind nun in der Schlussteigung. Im Feld dreht Alaphilippe nochmal auf.
17:10 h
Sturz im Hauptfeld! Chris Harper (Jumbo-Visma) und Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) lagen nahe einer Leitplanke.
17:09 h
Im Feld übernimmt nun Julian Alaphilippe (Quick-Step). Das Tempo wird höher viele Fahrer fallen aus dem Peloton heraus.
17:06 h
In der Verfolgergruppe gibt es Versuche nach vorne aufzuschließen. Es sind noch sechs Kilometer und der Rückstand auf Battistella und Janssens ist knapp 20 Sekunden groß.
17:05 h
Battistella macht Dampf: Janssens hat Schwierigkeiten zu folgen.
17:02 h
Der zweite Versuch gelingt: Janssens hat sich gemeinsam mit Battistella abgesetzt.
16:59 h
In der Spitzengruppe wird es nun unruhig. Alpecin möchte seine zahlenmäßige Überlegenheit ausnutzen und schickt Stannard vor. Doch der Rest der Gruppe reagiert.
16:55 h
Quick-Step erhöht nun langsam die Schlagzahl. Es sind noch elf wellige Kilometer bis zum Beginn der Schlusssteigung.
16:50 h
19 Kilometer vor dem Ziel sind die neun Spitzenreiter noch vier Minuten vor dem Feld. Der Etappensieg ist weiterhin realistisch.
16:46 h
Auch die nächsten drei Bergpunkt und damit auch die drei Bounssekunden gehen an Stannard.
16:40 h
Die Tour de l`Avenir ist mit dem Gesamtsieg von Cian Uijtdebroeks zu Ende gegangen. Der deutsche Michel Heßmann verteidigte den dritten Gesamtrang. Die letzte Etappe ging an Lorenzo Milesi. Heßmann wird Dritter der Tour de l`Avenir, Wilksch Siebter | radsport-news.com
16:33 h
Die Spitzengruppe harmoniert auch am vorletzten Anstieg gut. Es sind nur noch 28 Kilometer bis zum Ziel und der Vorsprung ist leicht auf 4:30 Minuten gesunken.
16:28 h
Beim letzten Besuch der Vuelta im Jahr 2018 gewann Simon Yates (BikeExchange-Jayco). Diesen Etappenerfolg würde er gerne wiederholen.
16:24 h
Die Sprintwertung geht an Conca, der vor Van Baarle über die Linie rollt.
16:20 h
Will und kann Quick-Step die Lücke zur Gruppe aus eigener Kraft schließen? Die anderen Mannschaften halten sich auf jeden Fall noch zurück.
16:15 h
Der Abstand zwischen Feld und Spitze ist 41 Kilometer vor dem Ziel weiterhin bei 5:05 Minuten.
16:08 h
Wenige Kurven später steht Lutsenko am Straßenrand. Dabei fährt Quick-Step eigentlich eher risikoscheu den Berg hinunter.
16:07 h
Jonathan Caicedo (EF Education-Easypost, Hector Carreteto (Kern Pharma) und Antoine Raugel (AG2R-Citroen) sind auf der Abfahrt in einen Sturz verwickelt. Alle drei können aber weiterfahren.
16:04 h
Im Feld haben die Teamkollegen von Remco Evenepoel weiterhin alles unter Kontrolle.
16:00 h
Stannard holt sich die nächsten drei Bergpunkte. Damit hat er insgesamt 18 Punkte. Aber Führender der Bergwertung ist nicht er, wie vorhin fälschlicher Weise geschrieben, sondern weiterhin sein Teamkollege Jay Vine.
15:53 h
Am Ende des Feldes bildet sich nun das Gruppetto. Mehrere Fahrer, unter ihnen Tim Merlier (Alpecin-Deceuninck), fallen zurück.
15:49 h
Vincenzo Nibali (Astana) muss sein Rad austauschen, ist aber direkt wieder zurück im Feld.
15:46 h
Vor der Start haben Sepp Kuss (Jumbo-Visma), Wout Poels (Bahrain Victorious) und Pieter Serry (Quick-Step Alpha Vinyl) das Rennen aufgegeben. Damit sind die Mannschaften von Evenepoel und Roglic erheblich geschwächt. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 9. Etappe | radsport-news.com
15:41 h
Die Spitze fährt nun in den nächsten Anstieg zum Alto de la Llana hinein. Im Feld ist das Tempo auf jeden Fall noch entspannt.
15:37 h
Die ersten beiden Bergwertungen wurden von Stannard gewonnen. Der Brite führt damit das Bergklassement an.
15:34 h
Die Spitzengruppe konnte sich kurz vor dem ersten Anstieg des Tages absetzen. Ihr Maximalvorsprung betrug etwas mehr als fünf Minuten.
15:32 h
Neben Meintjes befinden sich noch Dylan van Baarle (Ineos Grenadiers), Robert Stannard und Jimmy Janssens (Alpecin-Deceuninck), Samuele Battistella (Astana), Edouardo Zambanini (Bahrain-Victorious), Simon Guglielmi (Arkéa-Samsic), Jose Manuel Diaz (Burgos-BH), sowie Filippo Conca (Lotto-Soudal) in der Gruppe.
15:28 h
Wir melden uns 70 Kilometer vor dem Ziel mit einer neunköpfigen Spitzengruppe um Louis Meintjes (Intermarché-Wanty-Gobert). Die Gruppe hat einen Vorsprung von 4:30 Minuten auf das von Quick-Step angeführte Feld.
11:39 h
Für den finalen Anstieg benötigen die Fahrer auf jeden Fall Puncheurqualitäten. Sollte wieder eine Spitzengruppe durchkommen, dürfte die Etappe einem Fahrer wie Alexey Lutsenko (Astana) oder Santiago Buitrago (Bahrain-Victorious) liegen. Vielleicht möchten dieses Mal auch die Favoriten um den Tagessieg kämpfen. In diesem Fall dürfte Primoz Roglic (Jumbo-Visma) versuchen, ein paar Sekunden auf den Gesamtführenden Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) gutzumachen.
11:35 h
Die ersten 48 Kilometer nach dem Start in Villaviciosa verlaufen flach an der Atlantikküste entlang. Mit dem Alto del Torno (2. Kategorie: 7,6 Kilometer; 6%) beginnt die Kletterei. Auf der Mitte der Etappe muss der Mirador del Fito (1. Kategorie: 9 Kilometer; 6%) absolviert werden. Die etwas anspruchsloseren Anstiege zum Alto de la Llama (3. Kategorie: 7,1 Kilometer; 5,1%) und La Campa (3. Kategorie: 9,3 Kilometer; 4,1%). Im Tal zwischen den beiden Anstiegen wird Villaviciosa abermals passiert und eine Sprintwertung ausgefahren. Die drei Bonussekunden sind an der Bergwertung von La Campa zu vergeben. Der finale Anstieg nach Les Praeres (1. Kategorie: 3,9 Kilometer; 12,9%) gehört zu den steilen Rampen mit maximal 24% Steigung, für die die Vuelta bekannt ist.
11:28 h
Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 9. Etappe der Vuelta a Espana. Wir werden Sie zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr über das Renngeschehen informieren.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 171 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 5
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Meintjes (IWG)
2. Bettistella (AST) +1:01
3. Zambanini (TBV) +1:14
4. Evenepoel (QST) +1:34
5. Conca (LTS) +1:58
6. Ayuso (UAD) +2:08
7. Guglielmi (ARK) s.t.
8. Mas (MOV) +2:18
9. Rodriguez (IGD) +2:20
10. Roglic (TJV) +2:26

Gesamtwertung

1. Evenepoel (QST)
2. Mas (MOV +1:12
3. Roglic (TJV) +1:53
4. Rodriguez (IGD) +2:33
5. Ayuso (UAD) +2:36
6. S. Yates (BEX) +3:08
7. Almeida (UAD) +4:32
8. M.A. Lopez (AST) +5:03
9. Hindley (BOH) +5:36
10. Sivakov (IGD) +5:39

Sprintwertung

1. Pedersen (TFS) 147 Pkt
2. Bennett (BOH) 142
3. Soler (UAD) 81

Bergwertung

1. Vine (ADC) 40 Pkt
2. Stannard (ADC) 21
3. Janssens (ADC) 17

Nachwuchswertung

1. Evenepoel (QST)
2. Rodriguez (IGD) +2:33
3. Ayuso (UAD) +2:36