30.08.2022: Elche - Alicante (30,9 km)

Live-Ticker La Vuelta ciclista a Espana, 10. Etappe, EZF

15 km
31 km
 
+1:00
Cavagna
 
+0:48
Roglic
 

Evenepoel
Stand: 08:07
22:59 h
Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Etappe. Weitere Informationen zur Vuelta oder zum Radsport im Allgemeinen finden Sie auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:47 h
Die neue Gesamtwertung: 1. Evenepoel (QST), 2. Roglic (TJV), +2:41, 3. Mas (MOV),+3:03, 4. Rodriguez (IGD), +3:55, 5. S. Yates (IGD),+4:50
17:41 h
Das Tagesergebnis: 1. Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl), 33`18`` 2. Primoz Roglic (Jumbo-Visma), +48`` 3. Rémi Cavagna (Quick-Step Alpha Vinyl), +1`00`` 4. Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers), +1`22`` 5. Pavel Sivakov (Ineos Grenadiers), +1`27``
17:38 h
Remco Evenepoel kommt ins Ziel und ist 48 Sekunden schneller als Roglic! Der Tagessieg für den Belgier, der damit auch seine Gesamtführung weiter ausbaut.
17:25 h
Primoz Roglic kommt ins Ziel und setzt vorübergehend die Bestzeit mit zwölf Sekunden Vorsprung auf Cavagna.
17:24 h
Carlos Rodriguez (Ineos) legt im Ziel mit 22 Sekunden Rückstand die zweitbeste Zeit hin.
17:23 h
Juan Ayuso erreicht das Ziel mit einem Rückstand von 1:17 Minuten.
17:20 h
Simon Yates kommt ins Ziel mit einem Rückstand von 42 Sekunden ins Ziel.
17:19 h
Joao Almeida (UAE) versteuert sich noch kurz vor dem Ziel, das kostet Zeit. Am Ende kommt er mit einem Rückstand von 1:13 Minuten ins Ziel.
17:18 h
Evenepoel pulversiert am zweiten Messpunkt die Bestzeit von Cavagna um 36 Sekunden!
17:17 h
Enric Mas ist am zweiten Messpunkt nur 19 Sekunden langsamer als die Bestzeit.
17:16 h
Miguel Angel Lopez erreicht das Ziel mit 47 Sekunden Rückstand auf Platz fünf. Der Kolumbianer hat auf den letzten Metern auch noch Jai Hindley eingeholt, der zwei Minuten vor ihm gestartet war.
17:15 h
Carlos Rodriguez (Ineos) legt beim zweiten Messpunkt mit nur 20 Sekunden Rückstand die drittbeste Zeit hin. Roglic kommt kurz danach, ist nur eine Sekunden langsamer als die Bestzeit von Cavagna.
17:14 h
Thymen Arensman benötigt im Ziel medizinische Hilfe. Was genau los ist, ist nicht zu erkennen. Er liegt auf dem Boden und wird betreut, er scheint aber bei Bewusstsein zu sein, das ist ein gutes Zeichen.
17:12 h
Pavel Sivakov (Ineos) schiebt sich mit 27 Sekunden Rückstand im Ziel auf Platz zwei.
17:11 h
Juan Ayuso hat bei der zweiten Zwischenzeit 44 Sekunden Rückstand.
17:10 h
Simon Yates erreicht die zweite Zeitmessung mit 24 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit.
17:09 h
Miguel Angel Lopez ist bei der zweiten Zeitmessung 31 Sekunden langsamer als Cavagna, trotzdem ist es die viertbeste Zeit.
17:08 h
Wahnsinnszeit von Evenepoel: Der Belgier ist beim ersten Messpunkt satte 21 Sekunden schneller als die vorherige Bestzeit von Cavagna.
17:06 h
Starke Zeit von Ben O`Conner (Ag2r), der mit einem Rückstand von 53 Sekunden auf Platz vier einsortiert.
17:04 h
Primoz Roglic (Jumbo-Visma) hat drei Sekunden Rückstand bei der ertsen Zwischenzeitmessung.
17:03 h
Carlos Rodriguez (Ineos) hat am ersten Messpunkt neun Sekunden Rückstand, Juan Ayuso (UAE) zwölf Sekunden.
16:57 h
Simon Yates (Bike-Exchange) erreicht den ersten Messpunkt nach 10,4 Kilometern mit der drittbesten Zeit, nur zwei Sekunden langsamer als Cavagna. Joao Almeida (UAE) lag an dieser Stelle bereits 18 Sekunden zurück.
16:55 h
Das Rote Trikot, Remco Evenepoel (Quick-Step), rollt von der Startrampe.
16:55 h
Gute Zeit von Miguel Angel Lopez (Astana), der am ersten Messpunkt nur 5 Sekunden hinter der Bestzeit liegt.
16:53 h
Enric Mas (Movistar) startet ins Zeitfahren.
16:53 h
Jai Hindley erreicht den ersten Messpunkt und liegt dort auf Platz 25 bereits 32 Sekunden zurück.
16:52 h
Primoz Roglic (Jumbo-Visma), dritter der Gesamtwertung, geht ins Rennen. Für ihn geht es bestenfalls darum, Zeit auf Remco Evenepoel gutzumachen - oder zumindest keine weiteren Zeitverluste zu erleiden.
16:48 h
Thymen Arensman (DSM) erreicht den ersten Messpunkt nach 10,4 Kilometern und liegt dort elf Sekunden hinter der Bestzeit von Cavagna. Derweil ist Juan Ayuso (Team UAE) gestartet.
16:45 h
Simon Yates (Bike Exchange) geht ins Rennen.
16:43 h
Joao Almeide (Team UAE) ist der nächste Fahrer, der von der Startrampe rollt.
16:40 h
Jai Hindley (Bora-hansgrohe ) geht auf Platz neun in der Gesamtwertung ins Rennen. Geht noch etwas in Richtung Podium? Der Australier ist skeptisch. Giro-Gewinner Hindley sieht Vuelta-Podium außer Reichweite | radsport-news.com
16:36 h
Nelson Oliveira (Movistar) hat sich inzwischen im Ziel auf die fünfte Position geschoeben, 59 Sekunden hinter der Bestzeit.
16:29 h
Alejandro Valverde (Movistar) geht unter großem Jubel ins Rennen. Für ihn ist es wie für Nibali das letzte Zeitfahren seiner Karriere. Nach ihm gehen noch 13 Fahrer ins Rennen.
16:23 h
Die ersten Nationen haben ihre Kader für die WM bekanntgegeben. Die WM-Aufgebote für das Straßenrennen der Männer | radsport-news.com
16:17 h
Fred Wright ist derweil von seiner Leistung und Platz drei begeistert: "Dritter? Wow, das ist gut! Das war hart. Diese TT war ein Test. Mein Körper hat da draußen wirklich gelitten. Man muss die Position halten, und das war ein Zeitfahren für die Spezialisten, und wirklich alles an Kraft rauszuholen. Meine Gesäßmuskeln, meine Kniesehnen, mein Rücken, das alles schmerzt nun."
16:14 h
Die aktuellen Top fünf: 1. Rémi Cavagna (Quick-Step Alpha Vinyl), 34`18`` (54.1km/h) 2. Lawson Craddock (BikeExchange-Jayco), +37`` 3. Michael Hepburn (BikeExchange-Jayco), +52`` 4. Fred Wright (Bahrain Victorious), +53`` 5. Rohan Dennis (Jumbo-Visma), +1`21``
16:13 h
Lawson Craddock (Bike-Exchange) schiebt sich auf Platz zwei im Ziel mit einem Rückstand von 37 Sekunden. Gerade ist Richard Carapaz (Ineos) gestartet, der nächste Fahrer ist Wilco Kelderman (Bora-hansgrohe).
16:11 h
Eine Ergebnismeldung von den Frauen: Lorena Wiebes (DSM) hat den Auftakt der 25. Simac Ladies Tour gewonnen. Wiebes jubelt erstmals im Trikot der Europameisterin | radsport-news.com
16:08 h
Dylan van Baarle (Ineos) kommt auf Platz sechs ins Ziel, sein Rückstand beträgt 1:22 Minuten. Derweil geht Mikel Landa ins Rennen.
16:07 h
Jay Vine (Alpecin), der Träger des Bergtrikots, ist nun ins Renne gegangen.
16:00 h
Rein Taaramäe (Intermarché) ist der nächste Fahrer, der ins Rennen geht. Nach ihm kommen noch 36 Fahrer.
15:58 h
Dennis wird allerdings sofort von Rang drei verdrängt, Fred Wright (Bahrain-Victorious) schiebt sich mit einem Rückstand von 53 Sekunden auf Platz drei.
15:57 h
Rohan Dennis (Jumbo-Visma) ist der nächste Fahrer im Ziel, der nun mit einem Rückstand von 1:21 Minuten ins Ziel kommt. Reicht für Rang drei. Der Australier schien auf den letzten Metern aber auch nicht mehr Vollgas zu fahren.
15:55 h
Bob Jungels (Ag2r) kommt auf Rang 13 ins Ziel, mit einem Rückstand von 2:17 Minuten auf die Bestzeit.
15:52 h
Bester deutscher Fahrer im Ziel ist aktuell Jasha Sütterlin (Bahrain-Victorious) auf Rang 15. Seine Zeit: 37:22 Minuten.
15:47 h
Rohan Dennis (Jumbo-Visma) hat bis zum zweiten Messpunkt nach 21 Kilometern deutlich Zeit eingebüßt auf Remi Cavagna, liegt nun 39 Sekunden hinter dem Franzosen.
15:44 h
Als nächster Fahrer rollt Julian Alaphilippe (Quick-Step) von der Startrampe.
15:44 h
Nun geht Vincenzo Nibali (Astana) ins Rennen. Es dürfte wohl das letzte Zeitfahren seiner Karriere sein. Er beendet am Ende des Jahres seine Laufbahn.
15:42 h
15:40 h
Der aktuell Führende, Cavagna, sagte im Ziel: "Ich bin sehr gut gestartet, bis zum ersten Zwischenpunkt. Ich habe drei Jungs vor mir eingeholt. Dann fühlte ich mich acht bis neun Minuten nicht so gut. Erst zehn Kilometer vor dem Ziel kam ich wieder in die Spur. Die Hitze hat mir zugesetzt. Es ist eine gute Zeit, ich denke, sie ist in Ordnung. Wir werden das Ergebnis am Ende sehen. Auf jeden Fall ist es eine gute Referenzzeit für Remco [Evenepoel]. Er wird mich schlagen, das ist sicher, aber ich bin mit meiner Zeit zufrieden. Es ist eine sehr gute Strecke für Remco. Kraft und Aerodynamik, das ist die Kombination, mit der man gewinnt. Ich glaube, er ist der Beste darin."
15:38 h
Rohan Dennis (Jumbo-Visma), heute im Trikot des australischen Zeitfahrmeisters, hat gerade den ersten Messpunkt nach 10,4 Kilometer erreicht und lag dort vier Sekunden hinter der Bestzeit von Cavagna.
15:37 h
Der heutige Kurs: In Elche rollen die Fahrer am Palast von Altamira von der Startrampe und fahren in Richtung Osten aus dem Stadtkern heraus, vorbei am Fußballstadion Estadio Manuel Martínez. Der Weg nach Alicante führt anschließend entlang der Costa Blanca, dort könnte auch der Wind eine Rolle spielen. Im Zielort Alicante passieren die Fahrer den Hafen und das Castell de Santa Bàrbara auf dem Benacantil. Der Zielstrich befindet sich im Stadtzentrum. Nach 10,4 Kilometern wird die erste Zwischenzeit genommen., die zweite bei Kilometer 21.
15:34 h
Nach dem zweiten Ruhetag ist das Fahrerfeld allerdings weiter ausgedünnt worden. Acht Fahrer sind nicht mehr am Start, ein Großteil davon aufgrund positiver Coronatests: Floris De Tier (Alpecin - Deceuninck / DNS / Gesäßverletzung), Sam Bennett (Bora - hansgrohe / DNS / Positiver Coronatest), Harry Sweeny (Lotto Soudal / DNS / Positiver Coronatest), José Herrada (Cofidis / DNS / Positiver Coronatest), Ethan Hayter (Ineos Grenadiers / DNS / Positiver Coronatest), Edoardo Affini (Jumbo - Visma / DNS / Krankheit), Jarrad Drizners (Lotto Soudal / DNS / Positiver Coronatest), Mathias Norsgaard (Movistar / DNS / Positiver Coronatest) Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 10. Etappe | radsport-news.com
15:33 h
Aktuell sind 93 Fahrer ins Rennen gegangen, 58 haben das Ziel bereits erreicht. 63 Fahrer rollen noch von der Startrampe. Rémi Cavagna (Quick Step-Alpha Vinyl) führt aktuell mit einer Zeit von 34,18 Minuten und einem Schnitt von 54,031 km/h deutlich mit 53 Sekunden vor Michael Hepburn und 1:23 Minuten vor Luke Durbridge (beide Team BikeExchange Jayco). Der Luxemburger Alex Kirsch (Trek-Segafredo) liegt mit einem Rückstand von 1:24 Minuten auf Platz vier.
15:31 h
Ich begrüße Sie zur Live-Berichterstattung der Vuelta a Espana. Die Rundfahrt ist aus ihrem zweiten Ruhetag zurück und fordert die Fahrer heute mit dem einzigen Einzelzeitfahren der diesjährigen Austragung.
12:20 h
Vuelta a Espana im Liveticker, 10. Etappe von Elche nach Alicante.
08:05 h
Der erste Fahrer rollt um 13.52 Uhr von der Startrampe, Remco Evenepoel als Gesamtführender wird gegen 17.30 Uhr im Ziel erwartet. Wir begleiten das Zeitfahren im Live-Ticker ab 15.30 Uhr.
08:04 h
Hallo und herzlich willkommen zur 10. Etappe der diesjährigen Vuelta. Am zweiten Ruhetag ist der Vuelta-Tross aus Asturien im Norden Spaniens an die Costa Blanca in den Süden gereist. Dort steht als erste Prüfung ein Zeitfahren über 30,9 Kilometer an - es ist das einzige Einzelzeitfahren dieser Rundfahrt. Der Kurs zwischen Elche und Alicante weist kaum Erhebungen auf, Spezialisten dürften im Vorteil sein. Der Mann in Rot, Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl), dürfte als Top-Favorit gelten und hat gute Chancen, seinen Vorsprung in der Gesamtwertung gegenüber Kletterspezialisten wie dem Gesamtzweiten Enric Mas (Movistar) deutlich auszubauen. Und auch Titelverteidiger Primoz Roglic (Jumbo –Visma) muss trotz seiner Zeitfahrqualitäten fürchten, weiter Boden gegenüber dem jungen Belgier zu verlieren.
08:01 h
Vuelta a Espana live im Ticker: Zeitfahren von Elche nach Alicante mit Primoz Roglic und Co. Zeitfahrterrain für die Spezialisten | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 31 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Evenepoel (QST) 33:18
2. Roglic (TJV) +0:48
3. Cavagna (QST) +1:00
4. Rodriguez (IGD) +1:22
5. Sivakov (IGD) +1:27
6. Craddock (BEX)+1:37
7. S. Yates (BEX) +1:42
8. Geoghegan Hart (IGD) +1:46
9. M.A. Lopez (AST) +1:47
10. Mas (MOV +1:51

Gesamtwertung

1. Evenepoel (QST)
2. Roglic (TJV) +2:41
3. Mas (MOV +3:03
4. Rodriguez (IGD) +3:55
5. S. Yates (BEX) +4:50
6. Ayuso (UAD) +4:53
7. Almeida (UAD) +6:45
8. M.A. Lopez (AST) +6:50
9. Sivakov (IGD) +7:06
10. Geoghegan Hart (IGD) +7:37

Sprintwertung

1. Pedersen (TFS) 147 Pkt
2. Evenepoel (QST) 85
3. Soler (UAD) 81

Bergwertung

1. Vine (ADC) 40 Pkt
2. Stannard (ADC) 21
3. Janssens (ADC) 17

Nachwuchswertung

1. Evenepoel (QST)
2. Rodriguez (IGD) +3:55
3. Ayuso (UAD) +4:53