Jacqueline Hahns Norwegen-Tagebuch

Am liebsten würde ich hierher auswandern

Von Jacqueline Hahn

Foto zu dem Text "Am liebsten würde ich hierher auswandern "
Jacqueline Hahn (Team Bigla) | Foto: Cor Vos

15.08.2014  |  (rsn) - Fünf Stunden vor dem Start des Prologs der Ladies Tour of Norway und kann ich es kaum erwarten, endlich von der Startrampe zu rollen.

Meine Anreise verlief problemlos und ich genoss den Luxus, direkt von meiner Heimatstadt Innsbruck fliegen zu können. Um 14 Uhr kam ich in Göteborg an, wo alle Bigla-Mädls von unserem Sportlichen Leiter Mario Vonhof und dem restlichen Staff abgeholt wurden. Unser Aufgebot für die Rundfahrt hier ist ein bunter Mix aus sechs Nationen. Mit dabei die Niederländerin Vera, die Deutsche Elke, die Finnin Lotta, die Schweizerin Nicole, unser „Aussie-Känguruh“ Taryn und ich quasi als „Vertreterin" für Österreich.

Unsere Reise ging dann vom Flughafen im PKW rund zwei Stunden nach Halden weiter, wo nachher auch der Prolog stattfindet. Auf dem Weg dorthin war ich schon hellauf begeistert von der schönen Gegend. Die Fjorde und die kleinen, niedlichen Häuschen sind einfach der absolute Wahnsinn. Am liebsten würde ich direkt hierher auswandern.

Nur das Wetter ist eine Spur zu kalt und regnerisch - momentan zumindest. Die kleine Verschnaufpause im Hotel nutzten die meisten von uns, um ihr Gepäck auszupacken, das wir die nächsten zehn Tage eventuell brauchen werden. Gar nicht so wenig, was da alles so an Teamkleidung und Sonstigem anfällt.

Danach ging es für uns zum Abendessen im Freien bei wunderschöner, typisch norwegischer Hafenkulisse. Hungrig von der Reise stürzten wir uns regelrecht auf unser Essen.

Heute morgen setzten wir uns nach dem Frühstück aufs Rad und ich versuchte meine Beine zu lockern und wieder richtig fit zu werden. Denn nach einer doch recht langen Anreise fühlen sie sich zumindest bei mir nicht sofort wieder renntauglich an - trotz der Kompressionsstrümpfe und dem Versuch die Beine hochzulegen, wann immer es möglich erschien.

Glücklicherweise sah die Welt danach schon wieder anders aus und nun freue ich mich auf den anstehenden drei Kilometer langen Prolog, der auf der Homepage der Rundfahrt technisch ziemlich anspruchsvoll wirkte und auch in Wirklichkeit selektiv erscheint. Mal sehen, wie es läuft, ich bin sehr motiviert und freue mich hier starten zu dürfen...

Bis bald
Eure Jacqueline

Die Österreichische Meisterin Jacqueline Hahn vom Schweizer Bigla-Team führt auf radsport-news.com ein Tagebuch von der heute beginnenden Ladies Tour of Norway (2.2.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)