Saxo Bank-SunGard bei Paris-Roubaix ohne Nuyens

Riis will Cooke als Trumpf-Ass spielen

Foto zu dem Text "Riis will Cooke als Trumpf-Ass spielen"
Baden Cooke (Saxo Bank-SunGard) Foto: ROTH

09.04.2011  |  (rsn) - Auf Flandern-Sieger Nick Nuyens wird Saxo Bank-Teamchef Bjarne Riis bei Paris-Roubaix verzichten. Mit dem Australier Baden Cooke hat der Däne allerdings ein weiteres Ass im Ärmel, das am Sonntag für Furore sorgen soll.

Eine Podiumsplatzierung des 32-Jährigen wäre zwar eine noch größere Sensation als Nuyens Triumph bei der "Ronde", doch bei Saxo Bank-SunGard ist man optimistisch.

"Ich setze große Hoffnungen auf Baden Cooke. Er ist richtig stark und kann bei solchen Rennen gut fahren. Er stellt sich immer in den Dienst der Teamkollegen. Er hat es einfach verdient, hier auf eigene Rechnung zu fahren", sagte der Sportliche Leiter Tristan Hoffman, der das Rennen eher passiv angehen will. "Wir haben keinen Topfavoriten, also können wir abwarten. Wir müssen keine Löcher schließen, sondern einfach nur an den anderen Fahrern dranbleiben", so Hoffmann zur Taktik seines Teams.

"Ich war noch nie so sehr bereit, bei diesem Rennen vorne mitzufahren", kündigte Cooke gegenüber SBS selbstbewusst an. Dementsprechend ist seine Gefühlslage: "Es ist eine Mischung aus Nervosität, freudiger Aufregung und Motivation."

Dabei wäre eine Platzierung unter den besten Zehn schon ein großer Erfolg, denn bisher steht als Spitzenergebnis ein 16. Rang bei der Roubaix-Ausgabe von 2006 in den Palmares des Australiers

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)