Als erster Kolumbianer in´s Velodrom?

Duque will bei Paris-Roubaix Geschichte schreiben

08.04.2011  |  (rsn) - Der Kolumbianer Leonardo Duque (Cofidis) will am Sonntag bei Paris-Roubaix Geschichte schreiben. Während Fabian Cancellara (Leopard-Trek) oder Tom Boonen (Quick Step) vom Sieg träumen, will Duque als erster kolumbianischer Fahrer in der Geschichte des französischen Klassikers das Ziel erreichen und durch das ehrwürdige Velodrom fahren. "Das wichtigste ist für mich, das Rennen zu Ende zu fahren. Vielleicht springt sogar ein Platz unter den ersten 20< heraus", so Duque./p>

Sowohl bei Gent-Wevelgem als auch bei der Flandern-Rundfahrt gelang dieses Vorhaben. Die Form passt, so dass auch in der "Hölle des Nordens" trotz Sturzfolgen vom Scheldeprijs eine vordere Platzierung möglich scheint.

Sollte das gelingen, hätte der Cofidis-Profi gleich doppelten Grund zur Freude, denn Duque feiert am Sonntag zudem seinen 32. Geburtstag.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)