26.05.2019: Ivrea - Como (232,0 km)

Live-Ticker Giro d ´Italia, 15. Etappe

116 km
232 km
 
+0:11
Yates
 
s.t.
Cattaneo
 

Cataldo
Stand: 16:18
17:22 h
Ich verabschiede mich für heute, morgen ist Ruhetag - aber am Dienstag geht es mit dem superspannenden Giro 2019 weiter. Hier gibt es alle Hintergründe dazu: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:21 h
Yates, Carthy, Carapaz und Nibali wurden alle mit 11 Sekunden gewertet. Demnach müsste der Ecuadorianer nun mit 47 Sekunden vor Roglic die Gesamtwertung anführen. Nibali liegt 1:47 zurück auf Rang drei.
17:18 h
Korrektur: Carthy war Tages-4., Carapaz 5.
17:17 h
Yates hatte sich im Zielsprint etwas abgesetzt, es kann sein, dass er 10 Sekunden hinter dem Etappengewinner gewertet wird, Carapaz und Nibali 11 Sekunden.
17:16 h
Majka und Formolo erreichten das Ziel etwa 25 Sekunden hinter dem Sieger
17:15 h
Mollema führt Roglic ins Ziel, 51 Sekunden hinter der Gruppe Nibali/Carapaz.
17:15 h
12 Sekunden nach dem Siege kommt Nibali als Tages-6. ins Ziel. Carapaz war Dritter, gleiche Zeit.
17:14 h
Cataldo gewinnt die Etappe!
17:14 h
Carapaz macht Tempo, er will Roglic distanzieren so gut es geht.
17:13 h
Cataldo und Cattaneo belauern sich in der Zielanfahrt ...
17:13 h
Dank eines unaufmerksamen Motrorradfahrers, der Carapaz und Co. Windschatten gibt, kommen der Mann in Rosa, Carthy und Yazes wieder zu Nibali hin.
17:12 h
Noch 1700 Meter fürs Spitzenduo, Nibali hat noch 35 Sekunden Rückstand.
17:11 h
Nibali fährt volles Brett ... er hat bereits 30 Sekunden gut auf Roglic. Und ihm winken 4 Sekunden Zeitbonus im Ziel.
17:10 h
Nibali hat Carapaz distanziert. Der Rosarote ist jetzt mit Yates unterwges. Carthy auch in der Nähe.
17:09 h
Roglic wurde von der Majka/Formolo-Gruppe aufgefahren. Und auch dort konnte er nicht mithalten.
17:09 h
Der Slowene ist völlig von der Rolle. Das Rad wirkt auch zu klein.
17:08 h
Roglic versteuert sich, stürzt in einer Haarnadelkurve.
17:08 h
Nibali setzt Carapaz und Carthy in den Wind.
17:08 h
Roglic und Nibali bergab im Fernduell...
17:07 h
Nibali kennt die Strecke bestens. Und Roglic ist nicht auf seinem eigenen Rad unterwegs.
17:06 h
Cataldo gewann den letzten Bergpreis vor Cataldo. Carapaz und Nibali auf den weiteren Plätzen.
17:05 h
Roglic ist auch oben, etwa 18 Sekunden sein Rückstand. Jetzt folgt die Abfahrt.
17:05 h
Carapaz schiebt Carthy zur Seite, weil er vorbei will.
17:05 h
Carapaz bleibt nichts schuldig, er führt jetzt auch ein Stück.
17:04 h
Nibali und Carapaz holen Carthy ein. Formolo wartet auf Majka, der in Problemen steckt.
17:03 h
Nibali verschärft noch einmal, Yates kann nicht mit, Carapaz schon.
17:02 h
Landa löst sich aus der Gruppe Roglic.
17:02 h
Der Mann in Rosa hatte blitzschnell reagiert. Alle anderen waren überrascht. Beide kommen zu Yates.
17:01 h
Formolo versucht, den Anschluss an Nibali und Carpaz zurückzukommen.
17:00 h
Roglic hat leichte Probleme.
17:00 h
Carapaz macht kurz selbst die Pace, dann schert er aus. Pozzovivo übernimmt. Und dann greift Nibali an.
16:59 h
Für Cataldo und Cattaneo beginnt jetzt der steilste Teil des Bergs.
16:58 h
Für die Jungs an der Spitze wird es jetzt nochmal eng. Yates schließt zu Carthy auf.
16:58 h
Yates greift an und setzt sich ab.
16:57 h
Davide Formolo fährt vor Rafal Majka. Roglic sitzt an Nibalis Hinterrad. Carapaz fährt direkt hinter Hector Carretero, der die Pace macht..
16:56 h
Etwas mehr als 20 Mann in der Gruppe Rosa.
16:54 h
Hugh Carthy (EF) attackiert. Sie lassen ihn ziehen.
16:53 h
Der Vorsprung von Cattaneo und Cataldo schrumpft auf 3:10 Minuten. 11.5 Kilometer vor dem Ziel.
16:52 h
Movistar erhöht die Schlagzahl und knallt jetzt voll in den letzten Anstieg hinein.
16:49 h
Für das Duo geht es bereits wieder bergauf.
16:45 h
16 Kilometer noch.
16:44 h
Offenbar musste Roglic das Rad wechseln. Er ist nun auf Tolhoeks Maschine unterwegs.
16:43 h
Gleich stellt Roglic den Anschluss an die Hauptgruppe wieder her.
16:42 h
Der Slowene scheint durch die Wagenkolonne wieder nach vorn zu kommen. Dort erhöht Movistar nicht das Tempo - alles fair.
16:41 h
Hatte er Defekt? Oder wurde er vom Sturz ausgebremst?
16:41 h
Roglic hat den Anschluss verloren. Obwohl es noch gar nicht bergauf geht.
16:40 h
4:45 Minuten Vorsprung für Cataldo und Cattaeo. Damit dürften sie durchkommen. Es sind nur noch 19 Kilometer bis zum Ziel.
16:39 h
Sturz: Einer von Sunweb und einer von EF sind zu Fall gekommen. Joseph Dombrowski war der EF-Fahrer.
16:36 h
Caruso machte eine Weile das Tempo, jetzt steigt Movistar wieder ein.
16:35 h
Das Spitzenduo hat nun wieder 4.17 Minuten Vorsprung. Hinten war eben kurz die Luft raus.
16:34 h
Während Andrey Amador Verpflegung beim Movistar-Teamwagen für die Kapitäne Carapaz und Landa besorgt, muss Roglic dies höchst selbst tun, da er keine Helfer mehr an seiner Seite it.
16:31 h
Nibali ist den Civiglio im Zuge der Lombardeirundfahrt sechsmal hoch- und runtergefahren. Nur Pozzovivo, sein Teamkollege, war dort öfter unterwegs, nämlich siebenmal. Die anderen Favoriten haben deutlich weniger Erfahrung mit der Strecke als diese beiden Bahrain Merida-Profis.
16:30 h
Cataldo und Cattaneo sind unten. Es geht nun eine Weile flach, ehe dann der letzte Bergg zu überwinden ist.
16:28 h
Ist das die Ruhe vor dem Sturm? Nibali scheint alles auf den letzten Anstieg und dessen Abfahrt zu setzen. Alle halten derzeit still.
16:24 h
30 Kilometer vor dem Ziel hat das Duo noch 4 Minuten Vorsprung.
16:20 h
In der Abfahrt bleibt bei den Favoriten alles beieinander.
16:16 h
Aber auch Lopez setzt sich nicht entscheidend ab.
16:15 h
Yates wird gestellt, Lopez greift an. Ihm folgt Damiano Caruso.
16:12 h
Yates hat nach wie vor nur wenige Sekunden Vorsprung.
16:12 h
Cattaneo gewinnt diesmal den Bergpreis vor Cataldo.
16:10 h
Da es hinten jetzt erheblich schneller geht, schrumpft der Vorsprung des Spitzenduos auf 4:25 Minuten.
16:07 h
Yates hat einen kleinen Vorsprung, aber Movistar setzt nach und lässt ihn nicht weg.
16:05 h
Und Yates geht erneut...
16:05 h
Gefahr gebannt: Roglic konnte das Loch zufahren. Vorn haben sie aber auch nicht voll durchgezogen.
16:03 h
Roglic lässt eine Lücke. Der wurde überrascht.
16:03 h
Attacke von Yates. Nibali und Carapaz gehen mit. Landa wohl auch.
16:02 h
Bob Jungels (Deceuninck) fällt zurück.
16:00 h
Cattaneo und Cataldo arbeiten nach wie vor gut zusammen. Das könnte im kommenden Jahr häufiger geschehen, denn Gerüchten zufolge soll Cattaneo ein Angebot von Astana vorliegen. Die beiden könnten eine Art Dream-Team werden: CaCa von Astana.
15:58 h
Diego Ulissi verliert den Anschluss ans Feld.
15:55 h
48 Kilometer vor dem Ziel haben Cattaneo und Cataldo noch 6:10 Minuten Vorsprung.
15:54 h
Dort macht Mitchelton Scott wieder das Tempo.
15:53 h
Im Anstieg zum Colma di Sormano
15:50 h
Erleben wir auch heute wieder das Pokerspiel dieses Giro? Und kann wieder jemand anderes davon profitieren? Roglic und Nibali schaffen sich neue Konkurrenten | radsport-news.com
15:46 h
Im Bergpreis führt Ciccone mit 102 Zählern vor Carapaz. Der Mann im blauen Trikot wird am Wertungsstrich Vierter, kurz vor ihm passierte Bakelants diesen Punkt. Der Sunwebber wird wohl gleich eingeholt.
15:45 h
Giulio Ciccone (Trek) kommt nach vorn. Er will hier Punkte fürs bergklassement sammeln.
15:44 h
Auch Miguel Angel Lopez (Astana) und Bauke Mollema (Trek Segafredo) befinden sich weit hinten in der Gruppe. Vorn drückt Mitchelton aufs Gas.
15:42 h
Sepp Kuss gibt Primoz Roglic einen Energieriegel. Beide befinden sich am Ende der Gruppe. Auch Antwan Tolhoek von Jumbo Visma ist dort. Hat der eine Hungermacke?
15:40 h
Cataldo gewinnt den Bergpreis der 2. Kategorie oben bei der Madonna del Ghisallo.
15:39 h
Jan Bakelants (Sunweb) greift ausgerechnet hier an. Der hat Mut - denken wir mal ein paar Jahre zurück: Bakelants bricht sich sieben Rippen und zwei Lendenwirbel | radsport-news.com
15:38 h
Diego Ulissi (UAE) sieht nicht gut aus, er fährt am Schluss der ersten Gruppe. Eigentlich würde ihm das Terrain liegen, aber er musste viel arbeiten für Valerio Conti und Jan Polanc. Polanc hat auch ohne Rosa Trikot noch große Ambitionen | radsport-news.com
15:36 h
Cataldo wartet auf seinen Mitstreiter. Das kostet weitere Sekunden. Sie sind nun wieder vereint.
15:35 h
Defekt bei Cattaneo. Der braucht ein neues Rad. Das ist natürlich blöd jetzt.
15:34 h
7:10 Minuten nehmen die beiden Ausreißer mit in eine kurze Abfahrt. Noch sind sie aber nicht ganz oben bei der Wallfahrtsstätte.
15:31 h
Jetzt schiebt sich Bahrain Merida an Movistar vorbei. Nibali an dritter Position. Pozzovivo macht die Pace.
15:29 h
Movistar übernimmt jetzt die Kontrolle. Richard Carapaz ist sehr aufmerksam.
15:22 h
Und Giuseppe Martinelli (Astana) sagte zu radsport-nes.com vor der Etappe, dass es wegen des "Lombadrei-Finals" mehr als nur eine Übergangsetappe sei. Für Spannung ist also gesorgt.
15:21 h
Bahrain Merida kommt in einem ersten Steilstück auch nach vorn. Alle sind wachsam. Dass Vincenzo Nibali etwas plant, ist naheliegend. Schließlich ist der Comer See sein Trainingsgebiet.
15:19 h
9 Minuten fürs Duo.
15:16 h
Jumbo Visma zeigt sich jetzt auch in den vordersten Positionen.
15:15 h
Es geht jetzt hinauf zur Madonna del Ghisallo.
15:14 h
Ein Mann von Bora macht jetzt in der Abfahrt Druck. Klar, nach seinen Auftritten in den hohen Bergen ist Rafal Majka auch heute einiges zuzutrauen. Majka nun ein Kandidat fürs Giro-Podium? | radsport-news.com
15:12 h
Brent Copeland sprach vor der Etappe mit www.radsport-news.com: "Damiano (Caruso, Anm. d. Red.) hatte am Samstag den ersten Tag, an dem er wieder voll da war. Er hatte sich in der ersten Woche in all dem Regen eine Erkältung eingefangen. Er hat geleistet, was er kann. Pozzovivo hatte gestern einen schlechten Tag, hoffen wir, dass heute wieder gut bei ihm läuft."
15:12 h
Nur noch 9:40 Minuten Vorsprung für die zwei Ausreißer.
15:09 h
Dass Mitchelton Scott so reinhaut, legt den Schluss nahe, dass Simon Yates seinen Worten Taten folgen lassen möchte. Simon Yates: “Weiterkämpfen ist mein Motto“ | radsport-news.com
15:07 h
Arnaud Demare (FDJ) hat sich beim ersten Wertungssprint am heutigen Tag vor Pascal Ackermann (Bora hansgrohe) behaupten können. Somit baute der Franzose seinen Vorsprung in der Punktwertung auf 13 Zähler aus. Den zweiten Zwischensprint machten die Ausreißer unter sich aus. Sie sind seit Rennkilometer 23 vor dem Feld unterwegs.
15:05 h
Momentan scheint die Sonne, doch fürs Finale ist Regen vorhergesagt. Das würde die Abfahrten umso schwieriger machen.
15:04 h
Unter dem Tempodiktat von Mitchelton Scott schrumpft der Vorsprung des Duos auf unter 11 Minuten.
15:02 h
Punktlandung: Jetzt beginnt der bergige Teil der Etappe.
15:00 h
In der Gesamtwertung spielen die beiden Flüchtigen keine große Rolle. Cattaneo hat mehr als 37 Minuten Rückstand zum Mann in Rosa, Cataldo liegt sogar bereits mehr als eine Stunde im Hintertreffen.
14:58 h
Mattia Cattaneo (Androni Sidermec) und Dario Cataldo (Astana) sind die Ausreißer des Tages. Sie haben derzeit 13 Minuten Vorsprung, wobei das zwischendurch sogar schon einmal mehr als eine Viertelstunde war.
10:06 h
Der Start dieser extrem langen Etappe erfolgt um 11.25 Uhr. Im Ziel sollen die Fahrer zwischen 16.24 und 16.58 Uhr ankommen. Guido Scholl ist ab 15 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Alle Resultate gibt es auf unserer Sonderseite zur Italienrundfahrt: Giro d´Italia 2019 | radsport-news.com
10:03 h
Der Kampf um den Tagessieg wird Ausreißern vorbehalten sein. Möglich, dass es Fausto Masnada (Androni) abermals probiert. Oder Thomas de Gendt (Lotto Soudal). Auch die Teams Movistar und Astana dürften jemanden in die Gruppe des Tages entsenden. Und dann liegt es an den Teams der Anwärter auf den Gesamtsieg, ob die Fluchtgruppe gestellt wird oder nicht. Doch nach den harten Bergetappen, die hinter den Fahrern liegen, ist es gut möglich, das alle froh sind, wenn auf den ersten 150 Kilometern nicht allzu schnell gefahren wird.
09:59 h
Willkommen zum 15. Teilstück des Giro d`Italia. Der heutige Abschnitt ist zwar nicht als Bergetappe eingestuft, könnte aber sehr wohl einen weiteren Schlagabtausch der Favoriten herbeiführen. Denn nach 150 von insgesamt 232 Kilometern ändert sich die Charakteristik der Strecke von weitgehend flach zu extrem hügelig. Mit den Anstiegen zur Madonna del Ghisallo, zum Colma di Sormano und nach Civiglio steht im Prinzip das Finale der Lombardeirundfahrt auf dem Zettel. Und wie selektiv das ist, dürfte allen Fahrern bekannt sein. Eurosport ist wie immer live im TV und im LIvestream im Eurosport Player dabei! Der Giro d`Italia im Livestream
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 232 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 232 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Cataldo (AST)
2 Cattaneo (ANS) s.t.
3 Yates (MTS) +0:11
4 Carthy (EFD) s.t.
5 Carapaz (MOV)
6 Nibali (TBM)
7 Lopez (AST) +0:36
8 Majka (BOH) s.t.
9 Pozzovivo (TBM)
10 Landa (MOV)

Gesamtwertung

1. Carapaz (MOV)
2. Roglic (TJV) +0:47
3. Nibali (TBM) +1:47
4. Majka (BOH) +2:35
5. Landa (MOV) +3:15
6. Mollema (TFS) +3:38
7. Polanc (UAD) +4:12
8. Yates (MTS) +5:24
9. Sivakov (INS) +5:48
10. Lopez (AST) +5:55

Sprintwertung

1. Démare (GFC)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Sivakov (INS)