20.10.2020: Udine - San Daniele del Friuli (229,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 16. Etappe

115 km
229 km
 
+1:14
Battaglin
 
+0:07
O´Connor
 

Tratnik
Stand: 22:13
16:45 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Morgen geht es endlich in das Hochgebirge! Seien Sie auch dann wieder dabei.
16:44 h
Damit verteidigt er sein Rosa Trikot sowie die Nachwuchswertung.
16:44 h
Almeida dürfte zwei Sekunden auf die restlichen Favoriten gewonnen haben.
16:44 h
Die letzten Meter. Nibali sprintet hinterher.
16:43 h
Almeida hat ein paar Meter Vorsprung über die Kuppe.
16:43 h
Fuglsang und Nibali folgen auch.
16:43 h
Almeida attackiert. Kelderman ist an seinem Hinterrad.
16:42 h
Nibali ist am Hinterrad von Almeida. Die restlichen Favoriten sind direkt dahinter.
16:42 h
Der letzte Kilometer ist erreicht. Fuglsang und Almeida fahren vorne in die Mauer herein.
16:41 h
Sunweb bringt Kelderman nach vorne. Auch Deceunick-Quickstep ist für Almeida dabei. Noch zwei Kilometer.
16:40 h
Das Feld befindet sich nun drei Kilometer vor dem Ziel. Die Positionskämpfe beginnen.
16:36 h
Was jetzt schon klar ist: Arnaud Démare (GFC) bleibt im Sprinttrikot, während Visconti das Bergtrikot behält.
16:34 h
Das Feld ist über die Bergwertung hinweg zusammen geblieben. Es dürften jetzt noch knapp acht Kilometer ins Ziel sein.
16:33 h
Kurz dahinter kommen die restlichen Verfolger ins Ziel. Wir warten noch auf das Feld.
16:32 h
Battaglin schlägt Malecki und Swift.
16:31 h
Die Verfolgergruppe sprintet um Platz drei.
16:31 h
O`Connor hat im Ziel acht Sekunden Rückstand.
16:31 h
Jan Tratnik gewinnt die 16. Etappe der Italien-Rundfahrt!
16:30 h
Jan Tratnik setzt sich ab, während O`Connor einbricht.
16:30 h
Tratnik kontert O`Connor und kann eine kleine Lücke reißen.
16:30 h
Noch 800 Meter und O`Connor tritt an. Tratnik ist an seinem Hinterrad.
16:29 h
Der letzte Kilometer bricht an, jetzt geht es in die entscheidende Rampe.
16:28 h
Noch zwei Kilometer. Tratnik möchte die Führung nicht mehr übernehmen und beginnt zu pokern. O`Connor fährt von vorne.
16:26 h
Noch drei Kilometer. Die Entscheidung wird an der finalen Rampe fallen.
16:24 h
Bouchard schließt zur Verfolgergruppe um Swift auf.
16:23 h
Noch sechs Kilometer und das Spitzenduo hat seinen Vorsprung auf eine Minute ausgebaut. Der Etappensieg wird zwischen Tratnik und O`Connor ausgefahren.
16:21 h
Im Feld wird das Tempo nun leicht verschärft. Die Klassmentsfahrer bleiben am letzten Anstieg aufmerksam.
16:20 h
Wir haben das Ende der Abfahrt erreicht. O`Connor und Tratnik ziehen jetzt gemeinsam durch.
16:18 h
Das Verfolgertrio ist 45 Sekunden hinter Tratnik und O`Connor.
16:16 h
Hinter dem Spitzenduo befinden sich Swift, Malecki und Battaglin.
16:15 h
Tratnik holt sich die Bergwertung, aber über die Bergwertung schafft O`Connor den Anschluss. Das Duo hat noch 13 Kilometer zu fahren.
16:14 h
Wenige Meter vor der Bergwertung hat Tratnik nur noch ein paar Radlängen Vorspung.
16:12 h
O`Conner hat Tratnik im Sichtfeld. Aber der Slowene wehrt sich mit Händen und Füßen. Und es ist nicht mehr weit bis zur Bergwertung.
16:10 h
O`Conner fährt Swift vom Hinterrad. Jetzt versucht er zu Tratnik zu fahren. Nur noch 14 Sekunden und 15 Kilometer.
16:08 h
Auch Battaglin muss reißen lassen. O`Conner reduziert den Rückstand mit Swift am Hinterrad auf 25 Sekunden.
16:08 h
Ben O`Conner attackiert aus der Verfolgergruppe. Nur Swift und Battaglin können folgen.
16:06 h
Tratnik nimmt den letzten Aufstieg zum Monte Ragogna in Angriff. Sein Vorsprung auf die ersten Verfolger beträgt weiterhin 42 Sekunden.
16:03 h
Die zweite Verfolgergruppe ist mittlerweile schon zwei Minuten zurück. Sie scheint damit in den Kampf um den Etappensieg nicht mehr eingreifen zu können.
15:59 h
Tratnik hält aktuell seinen Vorsprung auf die erste Verfolgergruppe ziemlich stabil. Der Slowene ist sehr stark unterwegs. Und der letzte Anstieg dürfte ihm entgegenkommen.
15:55 h
Die zweite Verfolgergruppe um Visconti ist 1:30 Minuten hinter Tratnik. Das Feld hat bereits 14:55 Minuten Rückstand.
15:51 h
Tratnik passiert die Ziellinie ein zweites Mal und muss nur noch eine Runde mit 27 Kilometer absolvieren. Er hat 45 Sekunden Vorsprung auf die Verfolgergruppe um O`Connor, Swift, Malecki, Tonnelli, Bouchard, Battaglin und Boaro.
15:47 h
Boaro wird nun von der Verfolgergruppe um Swift geschluckt. Mit Battaglin hat Tratnik dort einen Teamkollegen, der nur hinten sitzt und sich ausruhen kann.
15:44 h
Boaro fällt nun langsam in die Gruppe um Swift zurück. Aktuell hat er 17 Sekunden Rückstand, die Verfolgergruppe 35 Sekunden.
15:43 h
Im Feld geht man es weiterhin locker an. Der Rückstand wächst auf 12:45 Minuten an.
15:40 h
Noch 34 Kilometer und Tratnik hat 10 Sekunden Vorsprung auf Boaro. Die Gruppe um Swift, zu der mittlerweile auch Battaglin gehört, hat 45 Sekunden Rückstand. Dahinter befindet sich noch mindestens eine weitere Verfolgergruppe, zu der wir jedoch keine Abstandsmeldung haben.
15:35 h
Malecki hat den Anschluss zur Swift-Gruppe hergestellt. Weitere Fahrer folgen nur wenige Sekunden dahinter. Visconti und Guerreiro sind bei dieser Bergwertung leer ausgegangen.
15:33 h
Tratnik holt sich die Bergwertung, Boaro hat nur wenige Meter Rückstand auf seinen Fluchtgefährten.Die Gruppe um Swift dürfte sich knapp 30 Sekunden hinter Tratnik befinden.
15:32 h
Einen Kilometer vor der Bergwertung kann Boaro dem Tempo von Tratnik nicht mehr folgen. Swift kämpft mit O`Conner, Bouchard und Tonnelli am Hinterrad um den Anschluss zur Spitze. Eine weitere Verfolgergruppe ist ebenfalls nur kurz dahinter.
15:29 h
Swift fährt auch Bouchard vom Rad. Von hinten kommt Ben O`Conner zurück.
15:27 h
Wir befinden uns bei der zweiten Passage des Anstieges. Conti fällt aus der Verfolgergruppe um Swift zurück.
15:25 h
Bouchard und Tonelli haben aufgeschlossen. Sie versuchen nun die mittlerweile 40 Sekunden große Lücke nach vorne zu schließen.
15:23 h
Jetzt attackiert Conti gemeinsam mit Swift. Das Duo hat knapp 50 Meter Vorsprung auf die Verfolgergruppe.
15:18 h
Boaro holt sich die drei Sekunden beim Bonussprints, was natürlich keinerlei Auswirkungen auf das Gesamtklassement hat.
15:17 h
Weitere Konterattacken werden aus der Verfolgergruppe gefahren. Aber kein Fahrer kann sich entscheidend absetzen.
15:13 h
Die Abstandsgrafik hat mich getäuscht: Guerreiro wurde schon von Tratnik und Boaro überholt. Das Duo befindet sich nun 51 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze des Rennens und hat 17 Sekunden Vorsprung auf die große Verfolgergruppe. Das Feld ist bereits 11:40 Minuten zurück.
15:09 h
Guerreiro passiert nun zum ersten Mal den steilen letzten Kilometer. Die 20% aus dem Roadbook scheinen ein wenig übertrieben allerdings ist der Anstieg schwer genug um Lücken zu reißen.
15:06 h
Die Verfolgergruppe um Visconti hat sich nun geteilt. Konterattacken werden gefahren, um Boaro und Tratnik nicht zu weit wegzulassen.
15:04 h
Boaro hat sich nun mit Tratnik abgesetzt und jagt nun Guerreiro hinterher.
15:02 h
Guerreiro hat 25 Sekunden Vorsprung und scheint unschlüssig was er tun soll. Hinten, in der Verfolgergruppe attackiert Boaro.
14:58 h
Guerreiro befindet sich in der Abfahrt alleine vorne. Will er die restlichen 63 Kilometer solo absolvieren? Wir warten auf einen Abstand zum Rest der Spitzengruppe. Das Feld rollt 10:45 Minuten hinter Guerreiro gemütlich den Anstieg hinauf.
14:56 h
Guerreiro überquert die Bergwertung als erster vor Visconti. Der Portugiese versucht im Bergklassement näher an Visconti zu kommen. Aktuell ist der Abstand bei 31 Punkten, genauso viel wie vor der Etappe.
14:51 h
Guerreiro attackiert kurz vor der Bergwertung um sich die Punkte in der Bergwertung zu sichern. Ich war vorhin etwas voreilig, alle Bergwertungen Guerreiro zuzusprechen. Tatsächlich hat Visconti die letzten beiden Bergwertungen der 3. Kategorie gewonnen.
14:48 h
Die Ausreißer haben nun die Bergwertung zum Monte Ragogna zum ersten Mal in Angriff genommen. Noch gibt es keine Attacken und die Gruppe fährt wie ein kleines Feld einträchtig den Hügel hinauf.
14:42 h
Heute morgen wurden die Ergebnisse der zweiten Runde von Corona-Tests bekanntgegeben. Neben einem Betreuer von AG2R wurde Fernando Gaviria (UAD) positiv auf Covid-19 getestet und begab sich in Quarantäne. Sollte sich das Ergebnis bestätigen, hätte Gaviria die erste bestätigte Reinfektion im Fahrerfeld. Allerdings sollten noch weitere Tests abgewartet werden, um falsch-positive Ergebnisse auszuschließen. Giro-Aus: Gaviria zum zweiten Mal positiv auf Coronavirus getestet | radsport-news.com
14:37 h
Der Vorsprung der Ausreißer ist gerade auf knapp über 10 Minuten gestiegen, was auch gleichzeitig den höchsten Abstand des Tages bedeutet. Alle bisherigen Bergwertungen des Tages wurden von Guerreiro gewonnen. Der erste Zwischensprint ging an Vendrame. Wir haben nun die Schlussrunde erreicht. Nach der nächsten Bergwertung müssen noch zwei weitere Runden absolviert werden.
14:34 h
Neben Guerreiro befinden sich die folgenden Fahrer vorne: François Bidard, Geoffrey Bouchard, Andrea Vendrame und Larry Warbasse (ALM), Alessandro Bisolti und Jefferson Cepeda (ANS), Manuele Boarom und Fabio Felline (AST), Enrico Battaglin und Jan Tratnik (TBM), Alessandro Tonelli und Filippo Zana (BCF), Matteo Fabbro und Pawel Poljanski (BOH), Kamil Malecki und Joey Rosskopf (CCC), James Whelan (EF1), Stefano Oldani (LTS), Einer Rubio und Sergio Samitier (MOV), Ben O`Connor (NTT), Salvatore Puccio und Ben Swift (IGD), Julien Bernard (TFS), Valerio Conti (UAD), Giovanni Visconti und Lorenzo Rota (THR).
14:26 h
Wir melden uns vom Rennen mit einer 28 Fahrer großen Spitzengruppe, die sich nach etwas mehr als 20 Kilometern nach einer Attacke von Ruben Guerreiro (EF1) abgesetzt haben. Aktuell, 81 Kilometer vor dem Ziel, haben die Spitzenreiter einen Vorsprung von 8:20 Minuten.
09:54 h
Auf dieser Etappe dürfte sich eine Spitzengruppe mit starken Puncheuren oder Kletterern bilden, die eine gute Chance auf den Tagessieg besitzen. Diego Ulissi (UAD) könnte seinen dritten Tagessieg einfahren. Im Feld dürfte es auf dem letzten Kilometer zu einem weiteren Kampf um das Rosa Trikot von Joao Almeida (DQT) kommen. Der Portugiese gehört zu den explosiveren Klassementsfahrern.
09:48 h
Der Auftakt in die Schlusswoche bildet eine 229 Kilometer lange, hügelige Etappe von Udine nach San Daniele del Friuli. Direkt nach dem Start bietet die Madonnina del Domm (2. Kategorie: 10,8 Kilometer; 7,1%) ein Sprungbrett für kletterstarke Ausreißer. Es geht mit dem Monte Spig (3. Kategorie: 4,7 Kilometer; 8,2%) weiter, bevor nach 88 Kilometern der erste Sprint ausgefahren wird. Der nächste Anstieg ist in Monteaperta (3. Kategorie: 3,3 Kilometer, 7,6%). Anschließend biegen die Fahrer auf eine 27 Kilometer lange Schlussrunde ein, die zweimal zu absolvieren ist. Dabei muss der Monte Ragogna (3. Kategorie: 3 Kilometer; 9%) dreimal überwunden werden. Bei Kilometer 180 gibt es noch den Bonussprint. Auf dem letzten Kilometer wartet noch eine Mauer mit bis zu 20% Steigung auf die Fahrer.
09:38 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zur 16. Etappe des Giro d`Italia. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 229 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Strecke gefahren 229 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 6
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Tratnik (TBM)
2. O´Connor (NTT) +0:07
3. Battaglin (TBM) +1:14
4. Malecki (CCC) s.t.
5. Swift (IGD)
6. Vendrame (ALM) +1:21
7. Bouchard (ALM) s.t.
8. Fabbro (BOH) +1:25
9. Boaro (AST) +1:33
10. Tonelli (BCF) +1:37

Gesamtwertung

1. Almeida (DCT)
2. Kelderman (SUN) +0:17
3. Hindley (SUN) +2:58
4. Geoghegan Hart (INS) +2:59
5. Bilbao (TBM) +3:12
6. Majka (BOH) +3:20
7. Nibali (TFS) +3:31
8. Pozzovivo (NTT) +3:52
9. Konrad (BOH) +4:11
10. Masnada (DQT) +4:24

Sprintwertung

1. Démare(GFC) 221 Pt.
2. Sagan (BOH) 184
3. Almeida (DCT) 90

Bergwertung

1. Visconti (THR) 148 Pt.
2. Guerreiro (EF1) 118
3. Ganna (IGD) 48

Nachwuchswertung

1. Almeida (DCT)
2. Hindley (SUN) +2:58
3. Geoghegan Hart (INS) +2:59