25.10.2020: Cernusco sul Naviglio - Milano (15,7 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 21. Etappe, EZF

8 km
16 km
 
+0:32
Dennis
 
+0:31
Campenaerts
 
17:17
Ganna
Stand: 21:46
16:36 h
Der Giro `Italia 2020 ist damit beendet - was für ein Rennen! Grazie für das Interesse in den letzten drei Wochen - und viel Spaß mit der Vuelta in den nächsten Tagen.
16:31 h
Hindley erreicht das Ziel mit 38 Sekunden Rückstand. Damit gewinnt Geoghegan Hart den Giro 2020. Giro d`Italia 2020: Geoghegan Hart holt Rosa Trikot am Schlusstag
16:28 h
Geoghegan Hart ist im Ziel nur um 3 Sekunden langsamer als Kelderman.
16:27 h
25 Sekunden werden nun unterwegs angezeigt. Damit ist so gut wie sicher, dass nach gut zwei Jahren Pause mal wieder ein Brite eine Grand Tour gewinnt. Wir erinnern uns an 2018, als mit Chris Froome, Geraint Thomas und Simon Yates drei Briten sämtliche große Landesrundfahrten abräumten.
16:25 h
Hindley an der 10,3-Kilometer-Marke um 58 Sekunden zurück, damit 20 Sekunden Rückstand zu Geoghegan Hart.
16:24 h
Kelderman kommt rein, 54 Sekunden Rückstand zu Ganna.
16:23 h
1:16 Minuten Rückstand für Bilbao. Damit ist Almeida an dem Spanier vorbei - um etwa 10 Sekunden.
16:21 h
Geoghegan Hart an der Zwischenzeit 36,5 Sekunden hinter Ganna.
16:20 h
Geoghegan Hart soll bereits 10 Sekunden vor Hindley liegen.
16:18 h
Almeida kommt ins Ziel. er ist 4. mit knapp 41 Sekunden Rückstand.
16:17 h
Fuglsang verteidigt seinen 6. Gesamtrang locker. Der Däne büßt nur eine Sekunde zu Nibali ein.
16:16 h
Und Konrad war um 8 Sekunden langsamer als Nibali, der somit 7. bleibt. Aber mit rang 8 und 10 können die Österreicher mit diesem Giro ganz zufrieden sein.
16:15 h
Pernsteiner hatte übrigens 45 Sekunden Rückstand zu Pozzovivo und bleibt damit Gesamt-10.
16:14 h
Nibali kommt rein, er hat 1:26 Minuten Rückstand.
16:12 h
Almeida liegt an der Zwischenzeit 24 Sekunden zurück.
16:12 h
Und nun befindet sich auch der Mann in Rosa, Jai Hindley, auf dem Kurs.
16:10 h
Fuglsang an der Zwischenzeit 1:01 Minuten zurück.
16:09 h
Geoghegan Hart hat das Rennen aufgenommen.
16:09 h
Und damit steht das spannendste Duell vor dem Start: Hindley gegen Geoghegan Hart: Das Duell der Domestiken | radsport-news.com
16:08 h
Nibali hat 52 Sekundne Rückstand bei Kilometer 10,3. Damit bleibt Konrad 8., der Italiener kann Rang 7 verteidigen, wenn nichts ungewöhnliches mehr passiert.
16:07 h
Wilco Kelderman (Sunweb) ist gestartet. er wird nicht mehr in den Kampf um Rosa eingreifen können. Aber Platz drei sollte er verteidigen können. Er hat rund anderthalb Minuten Polster zu Bilbao.
16:06 h
Leider wurde die Zeit von Pernsteiner nicht durchgegeben. Allerdings lag der Österreicher an der Zwischenmessung nur um einige Sekunden hinter Pozzovivo. Dass er da noch mehr als eine Minute einbüßen würde, ist nicht anzunehmen.
16:04 h
Konrad hat an der Zwischenzeit 58 Sekunden Rückstand.
16:04 h
Joao Almeida (Deceuninck) ist gestartet, Pello Bilbao (Bahrain-McLaren) tut es ihm gerade gleich. Beide trennen 23 Sekunden - wenn Bilbao sein Potenzial abruft, sollte er Platz 4 verteidigen können.
16:01 h
Pozzovivo hat im Ziel 1:10 Minuten Rückstand. Das ist für ihn ein ordentliches Ergebnis. Schade, dass der Italiener in den Alpen unter seinen Möglichkeiten blieb.
15:58 h
McNulty erreicht das Ziel mit 47 Sekunden Rückstand.
15:57 h
Fuglsang ist gerade gestartet.
15:56 h
Der Däne wiederum hat auch mehr als drei Minuten Rückstand zum Fünftplatzierten, Joao Almeida (Deceuninck-Quick Step).
15:55 h
Der zweifache Giro-Sieger braucht aber auch nicht mehr nach vorn zu schielen. Dort liegt Jakob Fuglsang (Astana) mit 1:14 Minuten Vorsprung.
15:53 h
Nibali steht auf der Startrampe. Er war im zweiten zeitfahren um 37 Sekunden schneller als Konrad. Auf der ersten Etappe nahm er Nibali wiederum 6 Sekunden ab. Der Kurs war in etwa so lang wie der heutige.
15:51 h
McNulty liegt an der Zwischenzeit knapp hinter Rohan Dennis.
15:49 h
Gleich geht Patrick Konrad (Bora-Hansgrohe) auf den Parcours. Der hat dem vor ihm platzierten Vincenzo Nibali (Trek-Segafredo) eine klare Kampfansage erteilt: Konrad will Nibali im Zeitfahren noch 19 Sekunden abnehmen | radsport-news.com
15:47 h
Hermann Pernsteiner (Bahrain-McLaren) muss sich eigentlich keine Sorgen mehr machen, dass er seinen Top10-Platz noch an Pozzovivo verliert. Dazu müsste der kleine Kletterer 1:32 Minuten aufholen. Um Fausto Masnada noch von Rang 9 zu verdrängen, müsste der Österreicher wiederum 44 Sekunden gutmachen. Auch das erscheint eher unwahrscheinlich.
15:45 h
Sam Oomen (Sunweb) hat dort auch schon mehr als eine Minute Verspätung.
15:44 h
Castroviejo kommt weit abgeschlagen an der Zwischenzeitnahme vorbei, hat dort bereits anderthalb Minuten eingebüßt.
15:43 h
Rafal Majka (Bora) und Domenico Pozzovivo (NTT) sind gestartet. Beide hatten zuletzt gesundheitliche Probleme und fielen daher knapp aus den Tiop 10.
15:41 h
Kangert beendet seinen Kampf gegen die Uhr mit einer für ihn eigentlich indiskutablen Zeit, er büßt rund zwei Minuten zu Filippo Ganna ein.
15:39 h
Brandon McNulty (UAE) ist unterwegs, auch der kann Zeitfahren.
15:35 h
Dennis erreicht das Ziel mit 32,3 Sekunden Rückstand Dritter.
15:30 h
De Gendt kommt als 8. ins Ziel, 1:02 Minuten Rückstand zu Ganna.
15:30 h
Mit Jonathan Castroviejo (Ineos) geht ein weiterer starker Zeitfahrer auf den Kurs.
15:29 h
Rohan Dennis an der Zwischenzeit: 22 Sekunden Rückstand. Damit ist der Vierter, eine Sekunde hinter Campenaerts.
15:21 h
Tanel Kangert (Education First) rollt von der Startrampe. Der Este ist auch ein guter Zeitfahrer, bevorzugt aber eher hüglige Strecken.
15:20 h
Ruben Guerreiro (Education First) nimmt seinen Kampf gegen die Uhr auf. Mit nach Hause nimmt der Portugiese das Bergtrikot.
15:18 h
Rohan Dennis (Ineos) geht ins Rennen. Der Australier war in Sachen gesamtwertung wohl der entshceidende Faktor für seine Equipe. Ohne die starke Arbeit in den Alpen hätte Tao Geoghegan-Hart womöglich nicht die Ausgangsposition, die er nun einnimmt. Denn der Brite ist der Favorit im Duell mit Hindley.
15:15 h
Diego Ulissi (UAE) ist gestartet; der Italiener hat hier zwei Teilstücke gewonnen. Insgesamt kommt er damit auf 8 Tageserfolge beim Giro.
15:13 h
Thomas de Gendt (Lotto-Soudal) schickt sich an, das unmöglich zu probieren und die Bestzeit anzugreifen.
15:10 h
31,53 Sekunden um ganz genau zu sein. Kommt dem Italiener noch jemand nahe? Fast nicht anzunehmen.
15:09 h
Neue Bestzeit für Filippo Ganna: 17:17 Minuten. 31 Sekunden schneller als Campenaerts.
15:08 h
Rosskopf ist im Ziel 7., gleich wird daraus Rang 8.
15:07 h
Noch 2000 Meter für Ganna, der Campenaerts` Zeit förmlich pulverisieren wird.
15:04 h
Ganna ist der Hammer: 20 Sekunden schneller als Haga, 21 Sekunden schneller als Campenaerts.
15:03 h
Tratnik an der Zwischenzeit nur 4 Sekunden hinter der Betszeit.
15:03 h
An der Zwischenzeit hatte Haga noch eine Sekunde vor dem Belgier gelegen. Rosskopf kam dort als 6. durch, hatte knapp 20 Sekunden Rückstand.
15:02 h
Chad Haga verpasst die Bestzeit von Campenaerts um knapp 13 Sekunden und ist nun Dritter.
15:00 h
Wirklich ein ulkiger Giro dieses Jahr: Alle sind auf der ersten Etappe einzeln losgefahren, und sie kommen auch alle einzeln an auf der letzten Etappe. Aber die beiden Gesamtbesten sind so eng beieinander wie noch nie bei einer großen Landesrundfahrt. Wer die einzelnen Tagesabschnitte einmal in der Rückschau betrachten will, dem sei unsere Sonderseite zum Giro ans Herz gelegt: Giro d´Italia 2020 | radsport-news.com
14:58 h
Im Ziel-Interview bestätigt Campenaerts den Eindruck, dass der Kurs technisch einfach ist und ein extrem schnelles Rennen zulässt.
14:56 h
Wer sich mit dem heutigen Parcours einmal genauer vertraut machen möchte, kann dies mit unserer Video-Animation probieren: Video-Animation: Die Strecke des Giro-Zeitfahrens von Mailand | radsport-news.com
14:53 h
So ein Käse: Der Startbereich der heutigen Etappe liegt nur wenige Kilometer entfernt von der Statd Gorgonzola.
14:52 h
Jetzt nimmt Filippo Ganna das Rennen auf.
14:51 h
Mit Jan Tratnik (Bahrain-McLaren) geht ein weiterer Etappensieger dieser Italienrundfahrt auf den Kurs. Er ist ein ordentlicher Zeitfahrer.
14:51 h
Haga sieht sehr gut aus auf dem Rad. 2019 gab es ja nur einen Kampf gegen die Uhr im Giro - auch am letzten Tag. Aber da befand sich kein Überflieger wie Ganna im Peloton.
14:49 h
Joey Rosskopf (CCC) geht auf die Strecke.
14:48 h
Chad Haga (Sunweb), der überraschend das Zeitfahren des vergangenen Giro gewinnen konnte, ist unterwegs. Sein Teamgefährte Nico Denz kommt derweil mit erheblichem Rückstand ins Ziel. Abwer der Deutsche hat hier als Tempobolzer in den Bergen brilliert - da ist es verständlich, dass er etwas müde ist.
14:44 h
Czerny im Ziel: 12 Sekunden Rückstand. Er liegt auf Rang drei.
14:41 h
Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) beendet den Giro mit einer Zeit von 19:12 Minuten im Kampf gegen die Uhr. Er ließ es locker angehen - er lag auch etwa 20 Sekunden hinter Arnaud Démare (Groupama), der hier die Sprintwertung abräumt.
14:40 h
An der Zwischenzeit, die bei Kilometer 10.3 abgenommen wird, kam Josef Czerny (CCC), der Etappensieger vom Freitag, gerade fast ex equo mit seinem Teamkollegen Gradek vorbei. Er ist dort nun knapp vor Gradek Dritter.
14:36 h
Der Belgier war 9 Sekunden schneller als Scotson. 17:48 Minuten benötigte er.
14:34 h
Campenaerts hat 1,6 Kilometer vor dem Ziel noch zwei Minuten Zeit - der dürfte einen neuen Bestwert aufstellen.
14:32 h
Kamil Gradek kam eben mit 5 Sekunden Rückstand zu Scotson rein. Damit ist der CCC-Profi momentan Zweiter.
14:31 h
Allerdings befindet sich mit Victor Campenaerts (NTT) derzeit ein weiterer absoluter Spezialist in Zielnähe.
14:31 h
Miles Scotson (Grpupama-FDJ) hält im Ziel aktuell die Bestzeit. Er benötigte 17:57 Minuten für den Kurs. Auf Rang zwei liegt maciej Bodnar (Bora-Hansgrohe).
12:41 h
Jonathan Dibben (Lotto-Soudal) eröffnet den Kampf gegen die Uhr. Filippo Ganna ist um 14.52 Uhr an der Reihe. Die gesamte Reihenfolge steht in unserer Startliste: Die Startzeiten aller Fahrer im Abschluss-Zeitfahren von Mailand | radsport-news.com
09:25 h
Vom ersten Starter an sind wir hier im Live-Timing beim entscheidenden Einzelzeitfahren des Giro 2020 dabei - es geht um jede Sekunde im Kampf um den Sieg auf der Etappe und in der Gesamtwertung!
09:22 h
Um 13:40 Uhr geht der erste Starter ins Rennen. Jai Hindley, der Mann in Rosa, nimmt den Kampf um den Gesamtsieg um 16:30 Uhr auf. Wir sind ab 14:30 Uhr im LIVE-Ticker dabei. Und hier sind noch einmal die Höhepunkte der gestrigen Etappe: Highlight-Video der 20. Giro-Etappe | radsport-news.com
09:18 h
Der Start befindet sich im Mailänder Vorort Cernusco sul Naviglio, das Ziel wird nach 15,7 Kilometern im Stadtkern erreicht. Der Parcours ist topfeben und wenig kurvig. Also entscheidet allein die verbliebene Kraft darüber, wer am Schluss ganz oben steht auf dem Podest. Der Tagessieg wird aber an einen reinen Zeitfahrer gehen - und kaum jemand dürfte da auf jemand anderen setzen als Weltmeister Filippo Ganna (Ineos-Grenadiers), der die letzten drei Zeitfahren, an denen er teinahm, auch gewann. Geoghegan Hart und Hindley gleichauf ins Zeitfahren von Mailand | radsport-news.com
09:12 h
Im letzten Zeitfahren wird der Gesamtsieg des Giro d`Italia 2020 entschieden. Und das hat es noch nie gegeben bei einer Grand Tour: Die beiden Bestplatzierten liegen vor der finalen Etappe quasi exakt gleichauf. Insofern geht es heute im Kampf um Rosa einzig und allein darum, ob Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers) oder Jai Hindley (Sunweb) das bessere Zeitfahren abliefert. Hindley gegen Geoghegan Hart: Das Duell der Domestiken | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 16 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1 Ganna (INS)
2 Campenaerts (NTT) +0:31
3 Dennis (INS) +0:32
4 Almeida (DQT) +0:40
5 Scotson (GFC) +0:41
6 Czerny (CCC) +0:44
7 Haga (SUN) s.t.
8 McNulty (UAD) +0:46
9 Gradek (CCC) +0:47
10 Tratnik (TBM) s.t.

Gesamtwertung

1. Geoghegan Hart (IGD)
2. Hindley (SUN) +0:38
3. Kelderman (SUN) +1:29
4. Almeida (DQT) +2:57
5. Bilbao (TBM) +3:09
6. Fuglsang (ASTA) +7:02
7. Nibali (TFS) +8:15
8. Konrad (BOH) +8:05
9. Masnada (DQT) +9:57
10. Pernsteiner (TBM) +11:05

Sprintwertung

1. Démare(GFC) 233 Pt.
2. Sagan (BOH) 184
3. Almeida (DCT) 90

Bergwertung

1. Guerreiro (EF1) 234 Pt.
2. Geoghegan Hart (IGD) 157
3. De Gendt (LTS) 122

Nachwuchswertung

1. Geoghegan Hart (IGD)
2. Hindley (SUN)
3. Almeida (DQT)