21.05.2019: Ravenna - Modena (145,0 km)

Live-Ticker Giro d´Italia, 10. Etappe

73 km
145 km
 

Selig
 
s.t.
Viviani
 

Démare
Stand: 22:59
18:10 h
Wie schwer es Pascal Ackermann erwischt hat und ob der Bora-Sprinter zur 11. Etappe morgen antreten kann, erfahrt Ihr auf Eurosport.de und bei radsportnews.com - sobald es Infos gibt, geben wir diese Euch dort weiter! Gute Besserung, Pascal!
17:46 h
Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe, dass Sie auch morgen wieder bei unserem Ticker mitlesen.
17:46 h
Gulio Ciconne (TFS) behält das Bergtrikot. Ebenso bleibt Giovanni Carboni (BRD) im Nachwuchsklassement vorne.
17:45 h
Das Sprinttrikot verteidigt Ackermann mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt gegenüber Arnaud Démare.
17:42 h
In der Gesamtwertung ändert sich heute nichts. Valerio Conti (UAD) bleibt einen weiteren Tag in Rosa.
17:41 h
Eine Korrektur: Viviani wurde zweiter und Rüdiger Selig ist auf den dritten Rang gesprintet!
17:40 h
Der Sturz geschah als sich Ackermann am Hinterrad von Rüdiger Selig aufhängte.
17:38 h
Caleb Ewan ist auf der Etappe zweiter geworden, Elia Viviani dritter
17:38 h
Ackermann sitzt wieder auf dem Rad, ist aber schwer mitgenommen. Ein Fahrer von Trek-Segafredo liegt auf dem Boden und der Doktor ist bei ihm.
17:36 h
Aber Démare gewinnt!
17:36 h
Ewan eröffnet.
17:36 h
Nur 20 Fahrer haben den Sturz überstanden.
17:35 h
Sturz unter der 1000 Meter Marke. Ackermann ist auch gestürzt!
17:35 h
Am letzten Kiloometer hat das Feld Ventoso fast eingeholt.
17:34 h
Ventoso fährt mit knapp 100 Metern Vorsprung auf das Feld durch die gepflasterte Altstadt. Hinten arbeitet immer noch Lotto.
17:33 h
Francisco Ventoso (CCC) versucht sich mit einer späten Attacke aus dem Feld abzusetzen. Wir kommen auf die zwei Kilometer lange Zielgerade.
17:32 h
Noch drei Kilometer und Lotto-Soudal spannt sich abermals vorne ein.
17:31 h
Vorne hält jetzt Jumbo-Visma ihren Kapitän Primoz Roglic aus den Positionskämpfen.
17:30 h
Die Sprinterteams versuchen sich fünf Kilometer vor dem Ziel vorne zu positionieren.
17:28 h
Sieben Kilometer vor dem Ziel ist die Schlussphase endlich eröffnet. Lotto-Soudal übernimmt.
17:25 h
Nur noch 10 Kilometer und das Tempo zieht langsam aber sicher an.
17:22 h
Nach einer Welle im dicht gestaffeltem Feld kommt es um ein Haar zu einem Sturz. Doch dank der breiten Straße können die Fahrer noch einmal aussteuern.
17:18 h
Noch 15 Kilometer und keinerlei Veränderung in der Rennsituation. Ein geschlossenes Feld rollt auf Modena zu.
17:14 h
Die Zielgerade ist heute etwas mehr als zwei Kilometer lang. Es sollte in der Sprintanfahrt also zu keinen größeren Problemen kommen.
17:08 h
Es sind noch 22 Kilometer zu fahren. Bislang geht es im Fahrerfeld jedoch relativ ruhig zu.
17:04 h
Lotto-Soudal zeigt sich zum ersten Mal an der Spitze des Feldes. Auch die Klassementsteams wie Bahrain-Merida reihen sich jetzt vorne ein und beschützen ihre Kapitäne.
17:00 h
29 Kilometer vor dem Ziel ist es um Sho Hatsuyama und Luca Covili geschehen. Das Feld ist wieder geschlossen.
16:56 h
In einem Audio-Tagebuch berichtet Paul Martens (TJV) am ersten Ruhetag des Giro von seinen Erfahrungen in der ersten Woche der Rundfahrt.
16:54 h
Nur noch 30 Sekunden Vorsprung für das Spitzenduo. 33 Kilometer vor dem Ziel sieht es so aus, als ob die Fluch bald beendet wäre.
16:49 h
Hatsuyama sichert sich den zweiten Zwischensprint vor Covilii. Aus dem Hauptfeld sprinten Cima (NIP) und Kluge (LTS) um weitere Punkte in der Intergiro-Wertung.
16:45 h
Nach dem Zwischensprint ist der Vorsprung der Ausreißer schnell gesunken und befindet sich aktuell bei nur noch 45 Sekunden.
16:41 h
Am Ende des Feldes kommt es zu einem Sturz bei geringem Tempo. Enrico Battaglin liegt am Boden und scheint sich an der Schulter verletzt zu haben, will aber erstmal weiterfahren. Ein weiterer Schlag für das ohnehin schon gebeutelte Katusha-Alpecin Team.
16:38 h
Nach dem Sprint lassen sich die beiden in das Feld zurückfallen und unterhalten sich dabei.
16:37 h
Démare sichert sich die Punkte vor Ackermann. Damit hat Démare seinen Rückstand auf Ackermann auf 51 Punkte verringert.
16:36 h
Covili gewinnt den ersten Zwischensprint vor Hatsuyama. Mal sehen wer von den Sprintern sich Punkte für das Maglia Ciclamino sichern wird.
16:30 h
Heute sind Gerüchte augekommen, dass Elia Viviani und Caleb Ewan der Giro nach der morgigen Etappe verlassen würden um sich auf die Tour de France vorzubereiten. Verlassen Ewan und Viviani morgen den Giro? | radsport-news.com
16:22 h
Es sind noch 55 Kilometer zu absolvieren. Der Vorsprung von Covili und Hatsuyama beträgt aktuell 2:05 Minuten Vorsprung.
16:13 h
Das einzige Sprinterteam, dass keinen Helfer an der Spitze des Feldes abgestellt hat, ist Lotto-Soudal. Caleb Ewan will trotzdem seinen zweiten Etappensieg einfahren.
15:58 h
Die heutige Etappe ist eine Art zusätzlicher Ruhetag für alle angeschlagenen und verletzten Fahrer. Dazu gehört neben Nico Denz (ALM) auch der junge Kapitän der Ineos-Mannschaft Tao Geoghegan Hart. Das Team muss eventuell vom Gesamtklassement auf Etappensiege umschwenken. Geoghegan Hart seit seinem Sturz im “Überlebensmodus“ | radsport-news.com
15:53 h
73 Kilometer vor dem Ziel liegt der Abstand zwischen Spitze und Feld bei 2:30 Minuten.
15:46 h
Michael Gogl (TFS) hält sich am Wagen des Arztes auf. Vorne spult Cesare Benedetti (BOH) weitere Kilometer als Helfer ab. Bei Groupama-FDJ halten sich die Fahrer mit spontanen Gesangseinlagen bei Laune.
15:40 h
Während in der Gegenwart wenig geschieht, entführt Sie Wolfgang Preß in die Vergangenheit: In seinem Artikel stellt er Alfonsina Strada vor, die einzige Frau bei einer der drei großen Landesrundfahrten der Männer gestartet ist. Alfonsina Strada: Eine Frau beim Giro | radsport-news.com
15:36 h
Ich befürchte, wir müssen uns heute auf eine eher gemächliche Überführungsetappe einstellen. Das Feld scheint aktuell sehr zufrieden damit zu sein, den Ausreißer mit zwei Minuten Abstand zu folgen.
15:30 h
Wir melden uns 88 Kilometer vor dem Ziel vom Rennen. Direkt nach dem Start haben sich Luca Covili (BRD) und Sho Hatsuyama (NIP) abgesetzt. Das Duo konnte eine maximalen Vorsprung von 3:30 Minuten herausfahren. Aktuell sind davon noch 2:15 Minuten übrig. Im Feld kontrollieren die Sprinterteams den Abstand.
10:36 h
Die Sprinter wollen ihre letzten Chancen nutzen bevor es in die Berge geht. Pascal Ackermann (BOH) und Caleb Ewan (LTS) haben schon Etappensiege auf ihrer Haben-Seite. Für Arnaud Démare (GFC) und Elia Viviani (DQT) wird die Zeit langsam knapp.
10:33 h
Zum Profil der Etappe gibt es heute wirklich nicht viel zu berichten: Zwischen Ravenna und Modena sind komplett flache 145 Kilometer zu absolvieren. Die beiden Zwischensprints stehen nach 98 und 108 Kilometern an. Das ist heute ganz klar eine Angelegenheit für Sprinter. Die hohen Berge lassen auf sich warten | radsport-news.com
10:31 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der 11. Etappe des Giro d`Italia. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie zwischen 15:30 Uhr und 17:15 Uhr begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 145 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:30 h
Strecke gefahren 145 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Démare (GFC)
2. Viviani (DQT) s.t.
3. Selig (BOH)
4. Ewan (LTS)
5. Nizzolo (TDD)
6. Cimolai (ICA)
7. Belletti (ANS)
8. Lonardi (NIP)
9. De Buyst (LTS)
10. Guarnieri (GFC)

Gesamtwertung

1. Conti (UAD)
2. Roglic (TJV) 1:50
3. Peters (ALM) +2:21
4. Rojas (MOV) +2:33
5. Masnada (ANS) +2:36
6. Amador (MOV) +2:39
7. Antunes (CCC) +3:05
8. Madouas (GFC) +3:27
8. Carboni (BRD) +3:30
9. Amador (MOV) +3:27
10. Bilbao (AST) +3:32

Sprintwertung

1. Ackermann (BOH)

Bergwertung

1. Ciccone (TFS)

Nachwuchswertung

1. Peters (ALM)