Eneco-Tour: Niederländer zum Auftakt Zweiter

Van Poppel: 74 km/h im Sprint waren nicht genug

Foto zu dem Text "Van Poppel: 74 km/h im Sprint waren nicht genug"
Danny van Poppel (Trek, mitte) hat zum Auftakt der 11. Eneco Tour Rang zwei belegt. | Foto: Cor Vos

10.08.2015  |  (rsn) - Mit 74 km/h fuhr Danny van Poppel (Trek) seinen Sprint zum Auftakt der Eneco-Tour. Dies reichte zwar, um den vierfachen Tour-Etappensieger André Greipel (Lotto Soudal) hinter sich zu lassen, doch am Italiener Elia Viviani (Sky) war für den jungen Niederländer kein Vorbeikommen.

„Ich saß an Vivianis Hinterrad, als er Greipel folgte. Ich habe den größtmöglichen Gang gekettet und viel Kraft in meinen Beinen gespürt. Aber leider war mein Motor dann nicht groß genum, um Viviani zu besiegen", meinte van Poppel nach der Etappe.

Zwar wurmte den 22-Jährigen, im Sprint nur knapp den Kürzeren gezogen zu haben. „Aber ich versuche nicht so sehr daran zu denken, zumal es noch weitere Chancen geben wird", so van Poppel, der sich noch Hoffnungen für Dienstag und Mittwoch machen kann, wo ebenfalls Sprintentscheidungen erwartet werden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)