Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Das ist nicht unser Problem"

Le Bon verzichtet darauf, Sieg heimgeschicktem Boucher zu widmen

Von Christoph Adamietz aus Sittard

Foto zu dem Text "Le Bon verzichtet darauf, Sieg heimgeschicktem Boucher zu widmen"
Johan Le Bon (FDJ) | Foto: Cor Vos

14.08.2015  |  (rsn) - Mit dem Etappensieg von Johan Le Bon schrieb die französische FDJ-Equipe bei der 11. Eneco-Tour endlich positive Schlagzeilen. Zuvor war das Team vor allem  durch den Fall David Boucher aufgefallen, den die Sportliche Leitung nach der 3. Etappe nach Hause geschickt hatte, da sich der Belgier mehrmals gegen den Willen der Sportlichen Leitung in die Ausreißergruppe des Tages begeben hatte.

Von radsport-news.com nach der Etappe gefragt, ob dies auch ein Sieg für David Boucher sei, reagierte Le Bon ausweichend diplomatisch. „Die Sache mit David Boucher ist sehr traurig. Aber das ist eine Angelegenheit zwischen ihm und der Sportlichen Leitung. Das ist nicht die Angelegenheit der Fahrer und auch nicht unser Problem", wollte der 24-jährige Le Bon in der Stunde seines größten Sieges keine Partei ergreifen.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige