Weltmeister vor Algarve-Rundfahrt zurückhaltend

Rui Costa schustert Martin und Contador die Favoritenrolle zu

Foto zu dem Text "Rui Costa schustert Martin und Contador die Favoritenrolle zu"
Rui Costa (Lampre-Merida) | Foto: Cor Vos

19.02.2014  |  (rsn) – Für Renndirektor Candido Barbosa zählt Weltmeister Rui Costa (Lampre-Merida) bei der heute beginnenden Algarve-Rundfahrt zwar zu den Favoriten. Doch der Portugiese selber, der sich erstmals im Regenbogentrikot seinen Fans in der Heimat präsentiert, hat andere Namen auf seiner Liste. Costa nannte Titelverteidiger Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step), dessen Teamkollegen – und Vorjahreszweiten Michal Kwiatkowski sowie Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) als erste Kandidaten auf den Gesamtsieg.

„Ich träume davon, das Weltmeistertrikot zu genießen, speziell in Portugal”, erklärte der 27-Jährige auf einer Pressekonferenz vor dem Rennen. „das erfüllt mich mit echter Freude, besonders, da hier in Portugal so viele meiner Fans [zuhause] sind. Ich habe immer große Lust darauf, zur Algarve-Rundfahrt zu kommen.“

Auch wenn das Profil der 40. Auflage der Volta ao Algarve ihm eher liegen dürfte als etwa Martin – vor allem, weil das Einzelzeitfahren nur über 13,6 Kilometer führt -, sieht sich Costa nicht als Favorit, sondern betonte, das er das Heimspiel zur Vorbereitung auf Paris-Nizza nutzen wolle, seinen ersten frühen Saisonhöhepunkt.

Das soll zwar nicht bedeuten, dass der Lampre-Neuzugang nur mitrollen will. „Trotzdem ist es wichtig für uns, hier an der Algarve auch in guter Form zu sein“, meinte Costa, um dann allerdings wieder zu relativieren: „Mit Blick auf die vor uns liegenden Aufgaben.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)