Anzeige
Anzeige
Anzeige

Duarte und Neuzugang Rubiano wollen glänzen

Team Colombia will es bei der Tour de San Luis krachen lassen

Foto zu dem Text "Team Colombia will es bei der Tour de San Luis krachen lassen"
Miguel Angel Rubiano (Team Colombia | Foto: Cor Vos

19.01.2014  |  (rsn) – Beflügelt durch die Startzusage für den Giro d`Italia will das Team Colombia bereits bei der am Montag beginnenden Tour de San Luis (Kat. 2.1) in Argentinien für Furore sorgen. „Jetzt können wir in Argentinien mit einer Extraportion Motivation antreten und es richtig krachen lassen“, sagte etwa Kapitän Fabio Duarte.

Doch nicht nur der U23-Weltmeister von 2008 kann sich aufgrund des bergigen Terrains Chancen auf Spitzenplatzierungen bei der südamerikanischen Rundfahrt machen. In der Vergangenheit zeigte vor allem sein Landsmann Miguel Angel Rubiano, dass ihm das Rennen liegt. Der 29-Jährige gewann 2011 eine Etappe, wurde 2012 Sieger der Bergwertung und im Vorjahr Siebter im Gesamtklassement der Tour de San Luis.

Anzeige

An diese Erfolge will der Colombia-Neuzugang bei der diesjährigen Austragung nur zu gerne anknüpfen. „Ich mag dieses Rennen. Vor allem die Wetterbedingungen mit der großen Hitze spielen mir in die Karten“, so Rubiano, der im Winter nach drei Jahren bei Androni in seine Heimat zurückkehrte.

„Für mich als Kolumbianer ist es etwas ganz besonders, den Namen meines Landes und die Landesfarben auf dem Trikot tragen zu dürfen. Ich bin sehr froh, dass ich mein Land nun auf der ganzen Welt repräsentieren kann. Hier fühle ich mich zu Hause“, so der Allrounder, der schon vor dem ersten Saisonrennen die Italien-Rundfahrt im Visier hat.

„Ich habe dort 2012 eine Etappe gewonnen, aber diesen Erfolg im Trikot von Colombia zu wiederholen, das wäre natürlich eine ganz andere Geschichte“, meinte er.

 

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige