Voigt muss nach Sturz aufgeben

Cavendish gewinnt verregneten Auftakt der Tour of Britain

Foto zu dem Text "Cavendish gewinnt verregneten Auftakt der Tour of Britain"
Mark Cavendish (HTC-Highroad) | Foto: ROTH

11.09.2011  |  (rsn) – Mark Cavendish (HTC-Highroad) hat den Auftakt der Tour of Britain (Kat. 2.1) gewonnen. Der Brite setzte sich bei seiner Heimatrundfahrt, die er erstmals seit 2007 bestreitet, nach 170 Kilometern von Peebles nach Dumphries im Sprint vor seinem australischen Teamkollegen Mark Renshaw durch.Der Niederländer Theo Bos (Rabobank) wurde Dritter. Als bester deutscher Fahrer belegte Robert Förster (United Healthcare) Rang sechs. Mit seinem elften Saisonsieg übernahm Cavendish auch die Führung in der Gesamtwertung.

„Es ist einfach toll, hier die erste Etappe zu gewinnen und die Rundfahrt anzuführen. Wäre das Wetter besser gewesen, wären wir wohl schneller unterwegs gewesen, am Endergebnis hätte es aber nichts geändert. Ich hoffe, dass es morgen wieder einen Sprint gibt und ich mein Trikot verteidigen kann“, sagte Cavendish nach seinem Erfolg.

Jens Voigt (Leopard-Trek) musste bereits auf der ersten Etappe vorzeitig vom Rad steigen. "Wir hatten schreckliches Wetter.Den ganzen Tag Regen und Temperaturen von um die zehn Grad. In einer rutschigen Kurve kamen zahlreiche Fahrer zu Fall, darunter auch Jens, der nicht mehr weiterfahren konnte", sagte Leopards Sportlicher Leiter Torsten Schmidt, der ergänzte. "Jens wäre unser Mann für die Gesamtwertung gewesen." Voigt hat sich möglicherweise einen Finger gebrochen. Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)