Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cervélo mit starkem Team bei Het Nieuwsblad

Reimer: "Wir wissen, worauf es ankommt"

Foto zu dem Text "Reimer:

Martin Reimer (Cervélo TestTeam) bei der Oman-Rundfahrt

Foto: ROTH

26.02.2010  |  (rsn) – Mit drei deutschen Fahrern startet das Cervélo TestTeam am Samstag bei Omloop Het Nieuwsblad. Zwar zählt sich Titelverteidiger und Cervélo-Kapitän Thor Hushovd wegen krankheitsbedingtem Trainingsrückstands selber nicht zu den Favoriten beim belgischen Frühjahrsauftakt. Dafür traut er seinen Teamkollegen Roger Hammond, Heinrich Haussler, Andreas Klier und Martin Reimer den Sieg zu. Klier wurde im vergangenen Jahr Siebter, Haussler kam einen Platz hinter dem Münchner, der jetzt auf Mallorca lebt, ins Ziel.

Anzeige

Reimer, der vor seiner ersten Teilnahme steht, freute sich, dass ihn Hushovd zum Favoritenkreis zählt. „Wenn er es wirklich so gesagt hat, ist es natürlich für mich eine große Ehre“, so der Deutsche Meister zu Radsport News.

Der 23-jährige Cottbuser hat sich mit seinen Teamkollegen schon Anfang der Woche in Gent getroffen, dem Start und Zielort von Het Nieuwsblad. „Wir haben die neuen Räder eingestellt und etliche neue Komponenten, Reifen, Bekleidung und neue Brillenmodelle getestet“, erklärte Reimer. „Außerdem sind wir die wichtigsten Stellen des Parcours abgefahren und wissen nun, worauf es am Samstag ankommt.“

Die entscheidenden Stellen sind auch diesmal wieder die kurzen Anstiege und die Kopfsteinpflasterpassagen. „Den größten Respekt habe ich vor den Positionskämpfen vor diesen Sektoren“, sagte Reimer, der sich auch nach seiner erfolgreichen ersten Profisaison noch Einiges von seinen erfahreneren Teamkollegen abschauen will. „Ich habe zwar von den Klassikerspezialisten im Team eine ganze Menge gelernt, was mir zum Beispiel auch bei Paris-Tours sehr geholfen hat, wo ich Platz neun belegte“, sagte er. „Aber ich denke, es ist noch ein weiter und lehrreicher Weg zu einem erfahrenen Rennfahrer.“

Reimer hat den Wechsel von der arabischen Halbinsel, wo er sowohl die Katar- als auch die Oman-Rundfahrt bestritt, ins winterliche Europa nach eigenen Worten problemlos bewältigt. Zu den Favoriten bei Het Nieuwsblad zählt er „Boonen, Devolder, Quinziato, Gilbert, Nuyens, Boasson Hagen, Pozzato und natürlich die Genannten von unserem Team.“ Ob er damit auch sich meinte, ließ Reimer offen.

Das Cervélo-Aufgebot: Roger Hammond, Heinrich Haussler, Jeremy Hunt, Thor Hushovd, Daniel Lloyd, Andreas Klier, Gabriel Rasch, Martin Reimer

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige