Anzeige
Anzeige
Anzeige

Belgier einer der Favoriten bei Het Nieuwsblad

Boonen zufrieden, aber noch nicht in Bestform

Foto zu dem Text "Boonen zufrieden, aber noch nicht in Bestform"

Tom Boonen (Quick Step) hat die 5. Etappe der Katar-Rundfahrt gewonnen.

Foto: ROTH

25.02.2010  |  (rsn) – Tom Boonen (Quick Step) zählt am Samstag bei Omloop Het Nieuwsblad zum engsten Favoritenkreis. Der 29 Jahre alte Belgier hat sich auf die Klassikersaison aber nicht in seiner winterlichen Heimat, sondern unter der Sonne Arabiens und in Monaco vorbereitet. Dort hatte Boonen schon einmal seinen Wohnsitz, kehrte aber 2008 in seine Heimat zurück. Jetzt hat der dreifache Paris-Roubaix-Gewinner mit seiner langjährigen Freundin wieder im kleinen Fürstentum Quartier bezogen, wo er die meiste Zeit des Winters verbrachte.

Boonen bewies mit insgesamt drei Etappensiegen bei der Katar- und der erstmals ausgetragenen Oman-Rundfahrt bereits gute Frühform und ist davon überzeugt, dass er sich bestmöglich auf die anstehenden Frühjahrsklassiker vorbereitet hat.

Anzeige

„Es ist immer schwer zu sagen, welches der beste Weg ist“, sagte Boonen am Ende der Oman-Rundfahrt zu cyclingnews.com. „Aber ich denke, die Katar- und die Oman-Rundfahrt sind für mich derzeit der beste Weg. Es war besser, als in Europa bleiben. Es gab keinen Stress wegen des Wetters und keinen Grund, das Training und das Rennprogramme zu ändern. Wir sind zwei Wochen lang hart Radrennen gefahren, hatten aber auch Zeit zur Erholung. Ich glaube nicht, dass die Jungs, die im Schnee in Europa trainiert haben, besser sein werden als die, die in der Sonne gefahren sind.“

Boonen, der erst am Donnerstag von Monaco nach Belgien fliegt und ebenso wie sein Teamkollege Sylvain Chavanel auf eine Streckenbesichtigung verzichtet hat, gehört zwar wie jedes Jahr zu den großen Favoriten sowohl bei Het Nieuwsblad am Samstag als auch bei Kuurne-Brüssel-Kuurne tags darauf. Allerdings fehlt ihm in seinen Palmares noch ein Erfolg beim Auftaktrennen der flämischen Saison. Kuurne-Brüssel-Kuurne hat der Quick Step-Kapitän dagegen bisher zwei Mal gewonnen: 2007 und 2009.

Als Topfavorit sieht sich Boonen, der nach eigenen Angaben zur neuen Saison fünf Kilo abgenommen hat, bei keinem der beiden Rennen. Seine großen Ziele lauten Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. „Die großen Klassiker sind noch mehr als einen Monat entfernt, also kann ich noch nicht in Bestform sein. Wer jetzt bei Nieuwsblad schon bei 100 Prozent ist, kann seine Form nicht sechs Wochen lang halten“, ist sich Boonen sicher.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Classique Paris-Chauny (1.1, FRA)
Anzeige