Italiener gewinnt Auftakt der Tour of China II

Gavazzi setzt Siegeslauf in China fort, Thömel Dritter

Foto zu dem Text "Gavazzi setzt Siegeslauf in China fort, Thömel Dritter"
Mattia Gavazzi (Amore e Vita/ hier im Trikot von Androni) | Foto: Cor Vos

08.09.2014  |  (rsn) – Mattia Gavazzi (Amore & Vita - Selle SMP) hat zum Auftakt der Tour of China II (2.1) seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Auch die ersten drei gelangen dem Italiener bei chinesischen Rennen, zwei bei der Tour of Qinghai Lake (2.HC) und einer bei der Tour of China I Ende August.

Nun ließ der 31 Jahre alte Gavazzi, der Ende Juni mitten in der Saison von Christina Watches zum italienischen Drittdivisionär wechselte, auf der 1. Etappe der China-Rundfahrt II den nächsten folgen, indem er sich über 130,2 Kilometer mit Start und Ziel in Xinning Langshan im Sprint vor dem Russen Boris Shpilevsky (RTS-Santic) durchsetzte.

Auch die deutschen Fahrer mischten vorne mit. Dritter wurde der Berliner Tino Thömel, der für das Team Stuttgart fährt. Der ehemalige U23-Meister Fabian Schnaidt (Vorarlberg) wurde Siebter, zwei Plätze dahinter landete Sebastian Forke (Christina Watches).

Im Gesamtklassement der fünftägigen Rundfahrt führt Gavazzi mit vier Sekunden Vorsprung auf Shpilevsky und sechs auf Thömel.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)