Anzeige
Anzeige
Anzeige

Belgier führt Belkin-Aufgebot an

Vanmarcke will bei Het Nieuwsblad wieder ganz vorn landen

Foto zu dem Text "Vanmarcke will bei Het Nieuwsblad wieder ganz vorn landen"
Sep Vanmarcke (Belkin) | Foto: Cor Vos

24.02.2014  |  (rsn) - Sep Vanmarcke kehrt am Wochenende an den Ort seines bisher größten Erfolgs zurück. Der Belgier in Diensten des niederländischen Belkin-Teams startet am Samstag beim Omloop Het Nieuwsblad (2.HC), den er vor zwei Jahren schon einmal gewinnen konnte. 2013 musste sich Vanmarcke zur Eröffnung der belgischen Klassikersaison allerdings mit Rang 74 begnügen.

Bei der 69. Auflage von Het Nieuwsblad will der 25-Jährige wieder weiter vorn landen. „Ich freue mich wirklich sehr auf das Wochenende und ich möchte da gut abschneiden. Der Winter war prima und meine Form ist gut“, wird Vanmarcke auf der Belkin-Homepage zitiert. „Die Route hat sich [seit 2011] nicht großartig verändert. Am Taaienberg wird das Rennen so richtig beginnen“, erklärte der Klassikerspezialist, der 2012 überraschend den hohen Favoriten Tom Boonen auf den zweiten Platz verwies.

Anzeige

Sollte das Trumpf-Ass Vanmarcke nicht stechen, könnte Lars Boom als Joker zum Einsatz kommen. Der Niederländer wurde vor drei Jahren in Gent Zehnter und bekommt von Sportdirektor Frans Maassen sogar die Rolle des Co-Kapitäns zugewiesen.

„Von dem, was ich bisher gesehen und gehört habe, sind sowohl Sep als auch Lars in guter Form. Sie sind unsere Kapitäne und werden von einer Gruppe motivierter Teamkollegen unterstützt werden“, kündigte der Niederländer an. Dazu zählt auch der Deutsche Robert Wagner. Der Deutsche Meister von 2011 war bereits bei der Katar- und der Oman-Rundfahrt im Einsatz.

Das Belkin-Aufgebot: Sep Vanmarcke, Lars Boom, Maarten Wynants, Jos van Emden, Tom Leezer, Bram Tankink, Maarten Tjallingii, Robert Wagner

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige