Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gerrans und Ulissi holen gegen Evans auf

Greipel feiert seinen 15. Etappensieg bei der Tour Down Under

Foto zu dem Text "Greipel feiert seinen 15. Etappensieg bei der Tour Down Under"
André Greipel (Lotto Belisol) gewinnt die 4. Etappe der Tour Down Under. | Foto: Cor Vos

24.01.2014  |  (rsn) - Die Tour Down Under ist und bleibt eines der Lieblingsrennen von André Greipel (Lotto Belisol). Der Deutsche Meister gewann am Donnerstag im Massensprint die 4. Etappe über 148,5 Kilometer von Unley nach Victor Harbor und feierte damit seinen bereits 15. Etappenerfolg in Australien.

Hinter dem 31-jährigen Greipel, der bei der Tour Down Under so viele Tagessiege wie kein anderer Fahrer aufzuweisen hat, rundete dessen belgischer Teamkollege Jurgen Roelandts auf Platz zwei den herausragenden Auftritt von Lotto Belisol ab. Dritter wurde der Italiener Elia Viviani (Cannondale).

Anzeige

„Vor der Etappe wusste ich, dass dies heute meine erste richtige Chance sein würde. Dass wir die Plätze eins und zwei belegt haben, sagt alles über unsere tolle Arbeit", freute sich Greipel, der bereits 2012 in Victor Harbour triumphiert hatte, über seinen ersten Saisonsieg.

Der Australier Simon Gerrans (Orica GreenEdge) verpasste als Vierter nur knapp eine Zeitbonifikation und bleibt in der Gesamtwertung weiterhin Zweiter hinter seinen Landsmann Cadel Evans (BMC). Allerdings konnte der Australische Meister durch Zeitbonifikationen bei den Zwischensprints den Abstand zu Evans um fünf auf sieben Sekunden verkürzen. Dritter bleibt der Italiener Diego Ulissi (Lampre-Merida), der unterwegs ebenfalls Zeitgutschriften bekam und nur noch 14 Sekunden Rückstand aufweist.

Auf den ersten neun Positionen des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen, die 13 bestplatzierten Fahrer liegen innerhalb einer guten halben Minute. Bester deutscher Fahrer bleibt Simon Geschke (Giant-Shimano), der zwei Plätze gut machte und nun auf Rang 17 geführt wird, 1:13 Minuten hinter Evans.

Rang fünf der Tageswertung ging an Gerrans' Landsmann Nathan Haas (Garmin-Sharp), Sechster wurde der Südafrikaner Daryl Impey (Orica-GreenEdge) vor dem Franzosen Maxime Bouet (Ag2R) und dem Russen Nikolay Trusov (Katusha). Bouets Landsmann Anthony Roux (FDJ.fr) kam auf den neunten Platz, gefolgt vom Italiener Franceso Gavazzi (Astana).

Keine Rolle spielte der Erfurter Marcel Kittel (Giant-Shimano), der mit dem abgehängten zweiten großen Feld knapp 14 Minuten hinter dem Etappensieger ins Ziel kam.

Gerrans baute seine Führung in der Punktewertung aus, in der sich Greipel auf Rang fünf verbesserte. Sein Teamkollege Adam Hansen trägt weiter das Bergtrikot und führt nun mit zwei Zählern vor dem Franzosen Axel Domont (Ag2R), der die einzige Bergwertung des Tages gewann, an der Hansen Dritter wurde.

Einen Wechsel gab es an der Spitze der Wertung des besten Jungprofis, die der Australier Jack Haig vom lokalen UniSa Australia-Team übernommen hat. Bestes Team bleibt Evans' BMC-Mannschaft.

Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige