Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eneco-Tour: US-Amerikaner muss Führung abgeben

Phinney will am Freitag im Zeitfahren zurückschlagen

Foto zu dem Text "Phinney will am Freitag im Zeitfahren zurückschlagen"
Taylor Phinney (BMC) | Foto: ROTH

11.08.2011  |  (rsn) – Nach drei Tagen im Weißen Trikot hat Taylor Phinney (BMC) am Donnerstag die Führung bei der Eneco-Tour abgeben müssen. Als Phillipe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) am vorletzten Anstieg der 191,2 Kilometer langen Etappe von Heers nach Andenne attackierte, konnte der 21 Jahre alte US-Amerikaner dem Tempo nicht mehr folgen und verlor auf den letzten sieben Kilometern 35 Sekunden auf den Belgier.

"Ich war zwar enttäuscht, dass ich die Führung abgeben musste, aber das Team hat großartig für mich gearbeitet. Als es vorne los ging, konnte ich nicht mitgehen“, erklärte Phinney nach dem Rennen, das sein belgischer Teamkollege Greg Van Avermaet auf Platz zehn beendete. Phinney wurde 21. und fiel auf den achten Rang des Gesamtklassements zurück, 34 Sekunden hinter Gilbert, dem neuen Spitzenreiter.

Anzeige

Doch der U23-Zeitfahrweltmeister hat den Kampf um den Gesamtsieg noch längst nicht aufgegeben – zumal er am Freitag in seiner Spezialdisziplin zu den Topfavoriten zählt.

"Ich habe absolutes Vertrauen in meine Zeitfahrqualitäten", erklärte Phinney. „Ich fühle mich so gut, dass ich denke, morgen Zeit aufholen zu können. Ich bin sehr motiviert, im Kampf gegen die Uhr den Sieg zu holen“, kündigte der Neoprofi mit Blick auf das 14,7 Kilometer lange Zeitfahren von Roermond an.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige