47. Türkei-Rundfahrt: Peterson neuer Gesamtführender

Rabottini rettet sich vor Efimkin ins Ziel

Foto zu dem Text "Rabottini rettet sich vor Efimkin ins Ziel"
Matteo Rabottini (Farnese Vini) gewinnt die 5. Etappe der Türkei-Rundfahrt. Foto: ROTH

28.04.2011  |  (rsn) – Nach nur einem Tag ist NetApp-Profi Bartosz Huzarski sein türkisfarbenes Führungstrikot bei der Türkei-Rundfahrt wieder los. Die 5. und mit 218,6 Kilometer längsten Etappe von Denizli nach Fethiye gewann der 23 Jahre Italiener Matteo Rabottini (Farnese Vini), der sich nach einem Antritt auf dem letzten Kilometer denkbar knapp vor dem heranstürmenden Russen Alexander Efimkin (Team Type 1) ins Ziel retten und seinen ersten Profisieg feiern konnte.

Dritter wurde Rabottinis Landsmann Enrico Magazzini (Lampre-ISD/+0:03) vor dem zeitgleichen US-Amerikaner Tom Peterson (Garmin-Cervélo), der neuer Gesamtführender ist. Dahinter folgten der Franzose Thibaut Pinot (Fdjeux), der US-Amerikaner Lucas Euser (Spidertech), der Australier Cameron Wurf (Liquigas-Cannondale) und der Niederländer Ronan Van Zandbeek (Skil-Shimano).

Neunter wurde der Kasache Andrey Zeits (Astana/+0:14), Platz zehn belegte der Spanier Eloy Ruiz (Andalucia Caja Granada/+0:25). Diese Fahrer bildeten die Ausreißergruppe des Tages, die sich nach 20 Kilometern formiert hatte und die im Ziel einen großen Vorsprung von fast 12 Minuten auf das abgehängte Hauptfeld hatte.

Peterson hat in der Gesamtwertung jetzt 27 Sekunden auf Wurf und 29 auf Efimkin und beste Aussichten auf den Gesamtsieg der achttägigen Rundfahrt.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)