Giro, Ungarn, Frankreich und Mallorca

Vorschau auf die Rennen des Tages / 15. Mai

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 15. Mai"
Giro d´Italia 2021 | Foto: Cor Vos

15.05.2021  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Giro d‘Italia (2.UWT), 8. Etappe, 170km:
Die Strecke:
Foggia - Guardia Sanframondi. Nach dem Sprinter-Intermezzo kommen am Wochenende die Kletterer wieder zum Zug. Den Anfang macht ein hügeliges Teilstück, das 50 Kilometer vor dem Ziel über den fast 20 Kilometer langen Anstieg nach Bocca della Selva (2. Kat.) und eine lange Abfahrt in den 3,5 Kilometer langen und im Schnitt knapp sieben Prozent steilen Schlussanstieg nach Guardia Sanframondi führt.Für die Favoriten dürfte diese Passage nicht selektiv genug sein, so das sich Ausreißer gute Chancen ausrechnen können. Zum Profil

Die Favoriten: Pello Bilbao (Astana - Premier Tech), Bauke Mollema (Trek - Segafredo), Jefferson Cepada (Androni Giocattoli), Alessandro De Marchi (Israel Start-Up Nation), Thomas De Gendt (Lotto Soudal), Fausto Masnada (Deceuninck - Quick-Step), George Bennett (Jumbo - Visma)

Stand vor der Etappe: 1. Attila Valter (Groupama - FDJ), 2. Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) +0:11, 3. Egan Bernal (Ineos Grenadiers) +0:16

Zur Startliste

______________________________________________________________________

 

Tour du Hongrie (2.1), 4. Etappe, 204km:
Die Strecke:
Balassagyarmat - Gyöngyös-Kékesteto. Auf der Königsetappe der Ungarn-Rundfahrt wird das Klassement neu gemacht. Das längste Teilstück des Rennens führt in südöstlicher Richtung mehr als 100 Kilometer lang auf flachem Terrain, ehe ein 8,6 Kilometer langer Anstieg die erste topografische Hürde darstellt. Nach einer langen Abfahrt und einer welligen Zwischenpassage geht es in den zwölf Kilometer langen Schlussanstieg nach Kekestetö hinauf, wo sich das Ziel auf knapp 1.000 Metern befindet. Hier siegte im vergangenen Jahr Attila Valter, der aktuell Träger des Rosa Trikots des Giro d'Italia ist. Zum Profil

Die Favoriten: Frederik Wandahl (Bora - hansgrohe), Ben Hermans (Israel Start-Up Nation), Antonio Tiberi (Trek - Segafredo), Santiago Buitrago (Bahrain Victorious)

Stand vor der Etappe: 1. Jordi Meeus (Bora - hansgrohe), 2. Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) +0:00, 3. Maciej Paterski (Voster ATS Team) +0:06

Zur Startliste

______________________________________________________________________

Trofeo Andratx (1.1), 161,3km:
Die Strecke:
Andratx - Mirador d'Es Colomer. Auch am dritten Tag der Mallorca Challenge geht es über die Berge im Norden der Insel. Auf den 161 Kiloemtern istl kaum ein flacher Meter auszumachen und das Finale wird wieder am Puig Mayor eingeläutet. Vom Gipfel des mit 881 Metern höchsten Berges auf Mallorca geht es über einige gegensteigungen hinab in Richtung Ziel, das sich am Ende eines 3,2 Kilometer langen und sechs Prozent steilen Schlussanstiegs befindet Zum Profil

Die Favoriten: Miguel Angel Lopez (Movistar), Jonathan Lastra (Caja Rural - Seguros RGA), Jesus Herrada (Cofidis), Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty - Gobert), Michael Gogl (Qhubeka – Assos)

Zur Startliste

_______________________________________________________________________

Tour d'Eure-et-Loir (2.2), 2. Etappe, 187,2 km:
Die Strecke:
Courville-sur-Eure - Dreux. Auch am zweiten Tag der dreitägigen Rundfahrt durch das Departement Eure-et-Loir kann mit einem Massensprint gerechnet werden. Das Terrain ist wellig und auch die beiden kleinen Hügel kurz vor dem Ziel dürften den schnellen Männern kaum Kopfzerbrechen bereiten. Zum Profil

Die Favoriten: Filippo Fortin (Vorarlberg), Christian Koch, Kim Heiduk (beide Lotto – Kern Haus), Rait Ärm (Groupama – FDJ Continentale)

Zur Startliste

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine