Die Rote Laterne - 16.Etappe

Farrar: Ankunft im Autobus

Foto zu dem Text "Farrar: Ankunft im Autobus"
Tyler Farrar (Garmin-Sharp) kämpft sich mit zahlreichen Blessuren durch die 99. Tour de France. | Foto: ROTH

18.07.2012  |  (rsn) – Tyler Farrar (Garmin-Sharp) konnte auch nach der heutigen 16. Etappe von Pau nach Bagnères de Luchon seine Rote Laterne nicht an einen Berufskollegen übergeben. Als 132. erreichte er gleichzeitig mit seinem größten Konkurrenten, dem Franzosen Jimmy Engoulvent (Saur-Sojasun/131.), Rad an Rad das Ziel.

Die beiden kamen im Autobus, der von Andre' Greipel (Lotto-Belisol) angeführt wurde, 33:04 Minuten nach dem Sieger Thomas Voeckler (Europcar) in Bagnères-de-Luchon an. Farrars Rückstand auf Engoulvent beträgt 3:43 Minuten. Um sich zu verbessern, bleiben dem US-Amerikaner noch vier Etappen, die Chancen allerdings stehen dazu schlecht. Wenn der 28-jährige Sprinter die Etappe am Donnerstag von Bagnères de Luchon nach Peyragudes übersteht, liegen zumindest die Berge hinter ihm. An Engoulvent dürfte er dann kaum mehr vorbei ziehen.

Allerdings bieten sich Farrar noch zwei Chancen auf einen Sieg oder eine vordere Platzierung - und zwar auf der 18. und selbstverständlich auf der letzten Etappe am Sonntag nach Paris.

Sollte ihm in der französischen Hauptstadt ein Erfolg gelingen, wäre die Rote Laterne eine Auszeichnung, die Farrar gern annehmen würde.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine