Die Rote Laterne - 14. Etappe

Farrar: Die Konkurrenz noch in Schlagdistanz

Foto zu dem Text "Farrar: Die Konkurrenz noch in Schlagdistanz"
Tyler Farrar (Garmin-Sharp) kämpft sich mit zahlreichen Blessuren durch die 99. Tour de France. | Foto: ROTH

15.07.2012  |  (rsn) – Stillhalteabkommen am Ende des Klassements: Auch nach der 14. Etappe liegt Tyler Farrar (Garmin-Sharp) auf dem letzten Platz und hat die Rote Laterne mit einem "Vorsprung" von 3:43 Minuten auf den Franzosen Jimmy Engoulvent (Saur-Sojasun) inne. Beide erreichten das Ziel in Foix im Autobus mit 28:48 Rückstand auf Tagessieger Luis Leon Sanchez (Rabobank).

Nach den ersten 14 Etappen rangiert Farrar mittlerweile 2 Stunden, 47 Minuten und 29 Sekunden hinter Bradley Wiggins (Sky). Aber die Konkurrenz mit Engoulvent, aber auch seinem Teamkollegen Johan VanSummeren (+2.40.47) befindet sich noch in Schlagdistanz.

2009 war Farrar übrigens bereits einmal in der Nähe der Roten Laterne. Damals erreichte er Paris als Sechstletzter. Die virtuelle Rote Laterne ging vor drei Jahren an den Weißrussen Yauheni Hutarovich (FDJ), der sich in diesem Jahr aber bedeutend besser schlägt und als 130. gute 35 Minuten vor Farrar liegt.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)