Fahrer des Tages - 3. Etappe

Ivan Basso beeindruckt als Sagans Wegbereiter

Foto zu dem Text "Ivan Basso beeindruckt als Sagans Wegbereiter"
Ivan Basso (Liquigas) | Foto: ROTH

03.07.2012  |  (rsn) - Zwei Mal hat er bereits den Giro d`Italia gewonnen, bei der Tour fuhr er auf's Podium. Bei der 99. Austragung der Frankreich-Rundfahrt wird Ivan Basso (Liquigas-Cannondale) aber nur als Helfer auftreten. Andere Stars würden diesen Job wohl nur halbherzig ausführen, nicht so jedoch der 34-Jährige, der seine Aufgabe auf der 3. Etappe mit Bravour erledigte.

Am vorletzten Anstieg des Tages, einem Bergpreis der 3. Kategorie, spannte sich der Italiener vor das kleiner werdende Feld und holte die beiden letzten verbliebenen Ausreißer, den Dänen Michael Morkov (Saxo Bank - Tinkoff Bank) und den Ukrainer Andrej Grivko (Astana) wieder zurück. Aber auch zahlreiche Kontrahenten seines Teamkollegen Sagan schüttelte Basso mit seinem hohen Tempo ab.

Im Finale spielte der Fünfte des diesjährigen Giro dann zwar keine Rolle mehr, dafür aber vollendete sein Teamkollege Sagan seine Vorarbeit eindrucksvoll. Mit seinem zweiten Etappenerfolg stand zwar der Slowake im Rampenlicht - den Grundstein dazu legte aber Basso, der noch zeitgleich mit der Favoritengruppe das Ziel erreichte und sich derzeit noch auf Platz 25 in der Gesamtwertung hält.

"Dass ein solcher Champion wie Basso für mich arbeitet, ist eine große Ehre und gibt mir einen zusätzlichen Schub", lobte Sagan seinen zwölf Jahre älteren Teamkollegen.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine