Fahrer des Tages - 11. Etappe

Thibaut Pinot: Bald "Pinot Blanc" bei der Tour de France?

Foto zu dem Text "Thibaut Pinot: Bald
Thibaut Pinot (FDJ-BigMat)bei einer Attacke im Schlussanstieg der 11. Tour-Etappe | Foto: ROTH

12.07.2012  |  (rsn) – Der Pinot Blanc, auch als Weißburgunder bekannt, ist einer der bekanntesten Weine Frankreichs. Bald könnte es aber auch bei der 99. Tour de France „Pinot Blanc“ heißen. Dann nämlich, wenn Thibaut Pinot (FDJ-BigMat), der jüngste Teilnehmer der diesjährigen Tour, ins Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers, das Maillot Blanc, geschlüpft sein sollte.

Nach seinem erneut bärenstarken Auftritt auf der 11. Etappe und Platz zwei bei der Bergankunft in La Toussuire näherte sich der erst 22 Jahre alte Franzose bis auf 1:54 Minuten an den in der Nachwuchswertung führenden US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC) an.

Auch wenn der Sieg auf der 7. Etappe der diesjährigen Tour das bisherige Karriere-Highlight des jungen FDJ-Profis war, so ist die Leistung vom Donnerstag, als Pinot im Schlussanstieg nicht nur mit den Aspiranten auf den Gesamtsieg mithalten, sondern selbst noch Attacken setzen konnte, mehr als nur eine Bestätigung seines Coups von Porrentruy am vergangenen Sonntag.

Denn bereits am Col du Mollard (2. Kat.), dem vorletzten Berg des Tages, war Pinot in der Offensive. Im Schlussanstieg folgten zwei weitere Attacken. Auch wenn diese letztlich ohne großen Erfolg blieben, so hatte er im finalen Sprint doch noch die nötigen Reserven, um den Sprint der Favoritengruppe für sich zu entscheiden.

Präsentiert sich weiter in der Form der vergangenen Tage, so dürfte die Chance groß sein, in Paris das Weiße Trikot zu tragen, auch wenn Youngster vor der Etappe noch gesagt hatte: „Das Bergtrikot spricht mich mehr an als das Nachwuchstrikot, denn über das Bergtrikot wird gesprochen.“

Möglicherweise hat Pinot nun seine Meinung geändert.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine