Die Rote Laterne - Prolog

Curvers: Der Anti-Prolog-Spezialist

Foto zu dem Text "Curvers: Der Anti-Prolog-Spezialist"
Roy Curvers (Argos-Shimano) | Foto: ROTH

01.07.2012  |  (rsn) - Auch bei der 99. Tour de France dreht sich zumeist alles um die Spitzenreiter: Ob Etappensieger oder die Träger des Gelben, des Grünen, des Weißen oder des Gepunkteten - sie alle stehen im Fokus. Doch Radsport News wirft auch einen Blick auf das andere Ende des Feldes und präsentiert den jeweils Letztplatzierten der Gesamtwertung, den Träger der Roten Laterne:

Träger der Roten Laterne nach dem Prolog: Roy Curvers (Argos-Shimano):

Roy Curvers ist wahrlich kein Prolog-Spezialist. Das zeigte der Niederländer auch zum Auftakt der Tour de France, als er im 6,4 Kilometer langen Auftaktzeitfahren durch Lüttich den 198. und damit letzten Platz der Tageswertung belegte. Der 32-Jährige büßte 1:06 Minuten auf den überlegenen Tagessieger Fabian Cancellara (Radioshack-Nissan) ein und ist somit erster Träger der Roten Laterne.

Den Tag wird Curvers so schnell aber nicht vergessen, und zwar nicht wegen der Übernahme der Roten Laterne. Vielmehr freute er sich, endlich bei der Tour am Start stehen zu dürfen. "Jetzt bin ich dabei. Die Menschenmasse war überwältigend. Etwas ganz Spezielles", sagte der Debütant im Interview mit dem Fernsehsender NOS.

Schaut man sich die Prolog-Historie des Argos-Shimano-Profis an, so war der Auftritt in Lüttich kein Ausreißer nach unten. In diesem Frühling belegte Curvers im Prolog von Paris-Nizza den 174. Rang - nur zwei Fahrer waren schlechter. Und genauso war es ihm bereits im Jahr zuvor ergangen. Das bis dato beste Prolog-Ergebnis war Platz 96 im Jahr 2008 bei der Eneco-Tour.

Somit ist es keine große Überraschung, Curvers zum Anfang der Tour am Ende des Gesamtklassements zu sehen. Und auch für das Gesamtklassement dieser inoffiziellen Sonderwertung ist er ein heißer Kandidat. Bei der Vuelta 2011, seiner ersten großen Landesrundfahrt, landeten nur elf Fahrer hinter ihm.

Das soll jedoch keinesfalls die Qualitäten des routiniertesten Fahrers im Argos-Aufgebot in Frage stellen. Der Limburger gilt als treuer Helfer und wird im Zug für Marcel Kittel eine wichtige Rolle einnehmen. Dass er auch ganz vorne landen kann, zeigte er im Vorjahr, als er das belgische Eintagesrennen Halle-Ingooigem (Kat. 1.1) für sich entschied.


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)