Anzeige
Anzeige
Anzeige

Westmattelmanns Portugal-Tagebuch

Auf dem Profil sah die Schlussrunde relativ flach aus...

Von Daniel Westmattelmann

Foto zu dem Text "Auf dem Profil sah die Schlussrunde relativ flach aus..."
Daniel Westmattelmann (Kuota Lotto) | Foto: Cor Vos

31.07.2015  |  (rsn) - Heute (Donnerstag, d. Red) wurde es bei rund 35 Grad zum ersten Mal ernst. Die Etappe führte über 200 Kilometer und 3.000 Höhenmetern, einschließlich je einer Bergwertung der 3. und 2. Kategorie. Bereits am Start war die Stimmung schon richtig gut und der Sprecher hat Johannes Weber noch live ein Geburtstagsständchen gebracht.

Nach der Neutralisation hat sich schnell eine fünfköpfige Spitzengruppe gebildet, in der wir mit Chris Hatz vertreten waren. Deshalb waren wir nicht in der Pflicht, das Feld für einen Massensprint zusammenhalten zu müssen. Die Nachführarbeit hat das Team des Gesamtführenden dann bis auf die Schlussrunde übernommen.

Anzeige

Auf dem Profil sah diese relativ flach aus, doch im Rennen kam es dann leider anders, und es wartete hier noch ein Berg, so dass wir leider nicht mit unseren Sprintern Marcel Meisen und Max Walscheid in der ersten Gruppe vertreten waren.

Am Freitag wird es richtig schwer. Es geht über mehrere Bergwertungen, zwei davon der 1. Kategorie. Das Ziel liegt in 1.500 Metern Höhe, so dass ich mir persönlich  für diese Etappe nicht viel ausrechne. Stattdessen werde ich versuchen, möglichst viel Kraft zu sparen.

Gute Nacht und bis morgen!
Euer Daniel

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige